Zurück

                             Vertrauliche Verschlußsache!
                             VVS-Nr.: A 372 653

                             Ausf. 0804

                  MINISTERRAT
    DER DEUTSCHEN DEMOKRATISCHEN REPUBLIK
    MINISTERIUM FÜR NATIONALE VERTEIDIGUNG






                 K 040/3/004

                 Normative
            der materiellen und
         technischen Sicherstellung
                (Nachrichten)









                    1986

Nachweis und Einarbeitung von Änderungen
ÄnderungEinarbeitung
Nr.InkraftsetzungsterminDatumUnterschrift
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Nachweis über Zugang/Abgang
Lfd.
Nr.
Zugang
Blatt
Abgang
Blatt
Bestand
Blatt
DatumSignum 
    44 Anfangs-
bestand
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       

Nachweis über Vernichtung
Lfd.
Nr.
BlattVernichtet
am:
Vernichtungsvermerk
(Unterschrift)
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Einführungsbestimmung zum K 040/3/004

1. Der Katalog 040/3/004 Normative der materiellen und technischen Sicherstellung (Nachrichten)
wird erlassen und tritt am 01. 12. 1986 in Kraft. Gleichzeitig damit tritt der K 040/3/004 Norma-
tive der materiellen und technischen Sicherstellung (Nachrichten), Truppenteil/Gleichgestellte
und Einheit/Einrichtung, Ausgabejahr 1980, VVS-Nr.: A 372 401, außer Kraft.

2. Die Grundsätze und Normative in diesem Katalog gelten auch für die Grenztruppen der DDR.

3. Die Normative der materiellen und technischen Sicherstellung in den Katalogblättern sind
Richtwerte. Begründete Änderungsvorschläge sind gemäß Meldetabelle Frieden, Teile A und B zu
den festgelegten Zeiten einzureichen.

O. U., den 25. 08. 1986                                    Chef Nachrichten

Ag 117/1/16400-6

           Inhaltsverzeichnis

           übersichts- und Einführungsteil
 A         Grundsätze
 1.        Lagervorräte
 1.1.      Bestimmung und Bildung
 1.2.      Lagervorratsnormen
 1.3.      Nachrichtenversorgungssätze
 1.3.1.    Bestimmung, Einsatzgrundsätze und -ebenen
 1.3.2.    Planungs- und Berechnungsgrundlagen
 1.3.3.    Planung von Ersatzteilsätzen für planmäßige Instandsetzungen
 1.3.4.    Nachweisführung
 1.3.5.    Lagerung
 1.3.6.    Beziehungen der einzelnen Vorratshöhen zur Jahresverbrauchsnorm
 1.3.7.    Berechnungen
 1.3.7.1.  Berechnung der Lagervorräte
 1.3.7.2.  Berechnung des Lagervorrats für Einzel- und Zusatzgeräte
 1.3.7.3.  Berechnung   der Nachrichtenversorgungssätze
 1.3.8.    Überarbeitung/Veränderung von Normen für materielle Mittel
           des Nachrichtenwesens
 2.        Festlegungen zur Arbeit mit den Ausstattungsnormen für objektgebundene
           Einrichtungen der materiellen und technischen Sicherstellung
 3.        Nutzung
 3.1.      Definition und Anwendung der Nutzungsdauer
 3.2.      Definition und Anwendung der Nutzungsfrist
 3.3.      Definition und Anwendung der Eichpflicht von Meßmitteln
 3.4.      Kriterien der schichtmäßigen Einstufung von Nachrichtenausrüstung
 3.5.      Berechnung der normativen Nutzungsdauer bei mehrschichtigem Betrieb
 3.6.      Ermittlung von Zeitwert und Schadenshöhe
 3.6.1.    Allgemeines
 3.6.2.    Ermittlung des Zeitwerts
 3.6.3.    Ermittlung der Schadenshöhe
 4.        Anwendung der Bewertungseinheiten und Wertfaktoren
           Normative für materielle Mittel des Nachrichtenwesens
 5.        Funkmittel
 5.1.      Funkgerätesätze und -geräte KW
 5.2.      Funksender KW
 5.3.      Funkgerätesätze und -geräte UKW
 5.4.      Funkempfänger und -empfangsgerätesätze KW
 5.5.      Funkempfänger UKW
 5.6.      Funkzusatzgeräte und Fernbediengerätesätze
 5.7.      Datenübertragungsmittel
 6.        Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkmittel
 6.1.      Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkgerätesätze
 6.2.      Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkgeräte sowie
           Satellitenzusatzgeräte
 7.        Mittel der Funkaufklärung und des funkelektronischen Kampfes
 7.1.      Gerätesätze der Funkaufklärung und des funkelektronischen Kampfes
 7.2.      Geräte und Zusatzgeräte der Funkaufklärung und des funkelektronischen
           Kampfes
 8.        Spezielle Ausrüstung der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung
 8.1.      Funkmittel
 8.2.      Richtfunkmittel
 8.3.      Flugsicherungsmittel
 8.3.1.    Funknavigationsmittel
 8.3.2.    Landeanlagen
 8.3.3.    Sichtgerätesätze und -geräte
 8.3.4.    Lichtmittel
 8.4.      Drahtnachrichtenmittel
 8.5.      Nachrichtenmittel des meteorologischen Dienstes
 8.6.      Nachrichten-, Flugsicherungswerkstätten und -instandhaltungssätze,
           Nachrichten- und Flugsicherungslager
 8.7.      Stromversorgungs- und Ladeeinrichtungen
 8.8.      Tonaufzeichnungsanlagen
 8.9.      Sonstige spezielle Geräte der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung
 8.10.     Lehrgerätesätze
 9.        Drahtgebundene Nachrichtenmittel
 9.1.      Leitungsbaugerätesätze und Mechanisierungseinrichtungen
 9.2.      Fernsprechvermittlungsgerätesätze
 9.3.      Fernschreibgerätesätze und -schreibvermittlungsgerätesätze
 9.4.      Schalt- und Trägerfrequenz-/Wechselstromtelegraphiegerätesätze
 9.5.      Transportable Fernsprechvermittlungen
 9.6.      Objektgebundene Fernsprechvermittlungen
 9.7.      Transportable und objektgebundene Fernschreibvermittlungen
 9.8.      Trägerfrequenzgeräte
 9.9.      Wechselstromtelegrafiegeräte,
 9.10.     Fernsprechendstellengeräte und -sprechzusatzgeräte
 9.11.     Fernschreibgeräte und -schreibzusatzgeräte
 9.12.     Faksimile- und Bildübertragungsanlagen
 9.13.     Spezielle Ausrüstung der Grenztruppen der DDR
 9.14.     Nachrichtengerätesätze des Selbstschutzes
 9.15.     Einschübe und Kassetten von drahtgebundener Nachrichtenausrüstung
10.        SAS- und Chiffriergerätesätze
10.1.      SAS-Fernsprechgerätesätze und -geräte
10.2.      SAS-Fernschreibgerätesätze und -geräte
10.3.      Chiffriergerätesätze
11.        Kurier-, Feldpost- und Abfertigergerätesätze
12.        Führungs-, Wechselsprech- und Diktiermittel
12.1.      Führungsmittel und Wechselsprechtechnik
12.2.      Dispatchergerätesätze
12.3.      Diktiertechnik
13.        Mittel der Einrichtungen der materiellen und technischen Sicherstellung
13.1.      Mobile und objektgebundene Werkstattgerätesätze
13.2.      Mobile und objektgebundene Nachrichtengerätelager
13.3.      Meßmittel
13.4.      Geräte der Nachrichtenwerkstätten und -gerätelager
13.5.      Instandhaltungs-, Störreserve- und Ausrüstungssätze für Einrichtungen
           des Stabsnetzes
14.        Stromversorgungs- und Ladeeinrichtungen
14.1.      Stromversorgungs- und Ladeaggregate
14.2.      Stromversorgungsgerätesätze
14.3.      Mobile und objektgebundene Ladeeinrichtungen
14.4.      Gleichrichter, Gleichrichteranlagen und Ladegeräte
15.        Spezielle Ausrüstung der Volksmarine
15.1.      Funksende- und -empfangsanlagen sowie Zubehör
15.2.      Befahlsübermittlungs-, Vermittlungs- und Kommandoanlagen
15.3.      Waffenleitanlagen und Zusatzgeräte
15.4.      Funkmeßanlagen
15.5.      Freund-Feind-Kennanlagen
15.6.      Infrarotlichterführungsanlagen
15.7.      Hydroakustische Anlagen
15.8.      Elektronische Führungsanlagen
15.9.      Kompaßanlagen
15.10.     Fahrtmeßanlagen
15.11.     Echolotanlagen
15.12.     Funkortungsanlagen
15.13.     Steuer- und Koppelanlagen
15.14.     Hydrometeorologische Anlagen
15.15.     Mobile nachrichten- und funktechnische Ausrüstung
16.        Normen für die Filterventilationsanlagen (FVA) der Na-Spezial-Kfz

Anlagen:
 1         Bedeutung der Numerierung der Buchungsebene
 2         Wertfaktoren für Einzelgeräte, Baugruppen,  Einschübe und Anlagenteile
 3         Kennzeichnung/Farbcode für ausgesonderte, ausgefallene oder be-
           schädigte Nachrichtenausrüstung
 4         Bedeutung der Numerierung der Aussonderungsberechtigten auf den
           Katalogblättern
 5         Ermittlung des jährlichen Abschreibungssatzes
 6         Schlüsselnummer der Maßeinheiten (auszugsweise)
 7         Bedeutung der Numerierung der Filterventilationsanlagen auf den
            Katalogblättern
 8         Verwendete Abkürzungen

Einleitung
Die Nutzung der materiellen Mittel des Nachrichtenwesens sowie deren ständige Einsatzbereitschaft
setzt das Vorhandensein, die Kenntnis und die Anwendung exakter Normative voraus.
Der vorliegende Katalog beinhaltet die wichtigsten Grundsätze und Normative, um unter Garnison-
und Gefechtsbedingungen ununterbrochen die Nutzung sowie die materielle und technische Sicher-
stellung der Nachrichtenausrüstung zu gewährleisten. Er ist unterteilt in
a) den Teil A Grundsätze
b) den Teil B Normative für materielle Mittel des Nachrichtenwesens

Der Teil A bildet die Grundlage für
a) die Bedarfsermittlung zu den materiellen Plänen,
b) die Berechnung der Nachrichtenversorgungssätze (NVS) der Führungsebenen Truppenteil/Gleich-
   gestellte und Einheit/Einrichtung,
c) die Berechnung des erforderlichen Auffüllungsgrads für entstandenen Verschleiß,
d) die Berechnung von Zeitwert und Schadenshöhe,
e) die qualitative und qualitative Bildung von Kennziffern (z. B. Altersstrukturen),
f) die Einschätzung und Bewertung nach durchgeführten nachrichtentechnischen Kontrollen.

Der Teil B besteht aus Katalogblättern. Sie enthalten Angaben über
a) die Nummer entsprechend dem Verzeichnis der Kampftechnik, Bewaffnung und Ausrüstung (VdKBA),
b) die bedarfsträgerinterne Nummer des Erzeugnisses (ARTNR/NIN),
c) die Bezeichnung des materiellen Mittels,
d) die Art des zu führenden Begleithefts,
e) die normative Nutzungsdauer (NND) in Jahren,
f) die Nutzungsfrist in Jahren,
g) die Buchungsebene (s. auch Anlage 1),
h) die Aussonderungsebene (s. auch Anlage 4),
i) das Erfordernis von Betriebs- oder Instandsetzungsberechtigungen,
k) die Revisionspflicht bei Nutzung oder bei Lagerung in Jahren,
l) den Wertfaktor/die Bewertungseinheit (s. auch Anlage 2),
m) die Kennung über die Notwendigkeit einer Perspektivplanerfassung (PP-Erfassung),
n) den Typ der Filterventilationsanlage (s. auch Anlage 7),
o) die Zeitnormative für die Wartungen Nr. 1 bis Nr. 6,
p) die Berechnungsfaktoren zum Ermitteln der Lagernorm/zur Mitführung im TrVR/OVR,
q) die Kennung zum Durchführen außerplanmäßiger Instandsetzungen in Einrichtungen der
   Volkswirtschaft,
r) die Verantwortlichkeit für planmäßige und außerplanmäßige Instandsetzungen,
s) die Instandsetzungsnormative für leichte, mittlere und schwere Beschädigungen.

Berechnungen zu den NVS 3.bis NVS 6 und zu Ausstattungsnormen enthält der Katalog 040/3/003
Normative der materiellen und technischen Sicherstellung (Nachrichten), Nachrichtenversorgungs-
sätze und Ausstattungsnormen.
Die in den Spalten "Revisionspflicht bei Nutzung" und "Revisionspflicht bei Lagerung" enthaltenen
Angaben beziehen sich ausschließlich auf die Revision elektrotechnischer Anlagen der Nachrichten-
ausrüstung. Die festgelegten Revisionsfristen sind Maximalzeiträume. Die Chefs, Kommandeure
oder Leiter haben, wenn es der Anlagenzustand, die Beanspruchung, die Betriebsbedingungen und
die in den Betriebs- und Wartungsvorschriften des, Herstellers enthaltenen Festlegungen erfor-
dern, kürzere Revisionsfristen festzulegen.
Die in der Spalte "Bemerkungen" mit "ÜW" gekennzeichneten Positionen sind entsprechend der
Ordnung Nr. 061/9/005 des Ministers für Nationale Verteidigung über die Technische Überwachung
im Bereich des MfNV - Technische Überwachungsordnung - vom 04. 07. 1980 (AMBl. Nr. 44/80 H/9)
überwachungspflichtig.

A Grundsätze
1. Lagervorräte
1.1. Bestimmung und Bildung
Lagervorräte sind nach Menge und Sortiment festgelegte materielle Mittel des Nachrichtenwesens,
die in Nachrichtengerätelagern oder in gesondert festgelegten Lagerorten zu lagern sind.
Sie gliedern sich für Truppenteile/Gleichgestellte und Einheiten/Einrichtungen in
a) Vorräte zur laufenden Versorgung (V1V),
b) Truppenvorräte (TrVR).
Lagervorräte an Nachrichtenausrüstung sind auf der Grundlage des Stellenplan- und Ausrüstungsnach-
weises (STAN) sowie besonderer Festlegungen zu bilden. Lagervorräte an Versorgungsgütern und Zu-
satzgeräten werden auf der Grundlage von Lagervorratsnormen gebildet.

1.2. Lagervorratsnormen
Die Lagervorratsnormen für Versorgungsgüter basieren auf Jahresverbrauchsnormen, deren Faktoren
zur Berechnung im K 040/3/003, Teil B, Abschn 3. festgelegt sind. Zum eindeutigen Bestimmen der
Bevorratung, der Anforderung, des Nachschubs und der Lagerbereinigung werden unter Beachten der
vorhandenen Lagerkapazität durch den zuständigen Chef, Kommandeur oder Leiter bestätigt:
a) Mindestvorrat Vmin.  Teil der Jahresverbrauchsnorm gemäß K 040/3/003, Teil B, Abschn.
                       3., Tabelle "Nachrichtenversorgungssätze, Teil a". Der Mindest-
                       vorrat hat die Aufgabe, Abweichungen zwischen durchschnittlicher
                       Liefer- und Verbrauchsentwicklung zu überbrücken. Er dient zum
                       Erhalten der Einsatzbereitschaft der Nachrichtenausrüstung.-
b) Signalvorrat Vsig.    Mindestvorrat, multipliziert mit einem Sicherheitsfaktor von 1,2.
                       Der Signalvorrat ist Teil des Vorrats der laufenden Versorgung
                       (V1V). Er hat die Aufgabe, bei Unterschreiten seiner festgelegten
                       oberen Grenze die Notwendigkeit der Anforderung materieller Mit-
                       tel zu signalisieren.
c) Effektivvorrat Veff.  Teil der Jahresverbrauchsnorm gemäß K 040/3/003, Teil B, Abschn.
                       3. Er beträgt in Truppenteilen, Einheiten, Einrichtungen sowie
                       Gleichgestellten 25
                       der Jahresverbrauchsnorm. Die Festlegung
                       von 25 % entspricht den 4 festgelegten Nachschubzyklen.
d) Maximalvorrat Vmax.   Jahresverbrauchsnorm plus Mindestvorrat
Lagervorratsnormen für materielle Mittel gemäß den Vorgaben des Teils B, Abschn. 5. bis 16. dieses
Katalogs sind auf der Grundlage der Berechnungsfaktoren für Lagernorm bzw. für TrVR bei der Bil-
dung festzulegen. Beim Erreichen der Vorratshöhe des Signalvorrats kann zum Auffüllen der Lager-
vorräte bis zur Höhe des Effektivvorrats durch die jeweilige Führungsebene eine Anforderung von
materiellen Mitteln des Nachrichtenwesens erfolgen.
Die Sollvorgabe der Jahresverbrauchs- und Lagervorratsnormen hat jährlich auf der Grundlage des
Istbestands an Nachrichtenausrüstung zu erfolgen:
a) in Form von rechnergestützten Drucklisten oder
b) auf Nachweiskarte (NVA-Vordruck 33 134).
Die zu errechnenden Sollvorgaben enthält Tabelle 1/1.

Tabelle 1/1 Sollvorgaben zum Berechnen der Jahresverbrauchs- und Lagervorratsnormen
BezeichnungKurzbezeichnungSollvorgaben
 in Drucklistenauf Nachweiskarten
JahresverbrauchsnormJVNxx
MindestvorratVmin.xx
SignalvorratVsig.x
EffektivvorratVeff.x
MaximalvorratVmax.x

Beispiel der Sollvorgabe:
a) rechnergestützte Druckliste

   JVN Vmin. Vsig. Veff. Vmax.
   100 St.     8 St.    10 St.     25 St.   108 St.

b) auf Nachweiskarte (NVA-Vordruck 33 134)
   Die Eintragung hat neben der Vordruck-Nr. zu erfolgen.
   JNV       100 St.
   Vmin.     8 St.
Überbestände an materiellen Mitteln in den Nachrichtenversorgungssätzen 1 bis 6 sind
Vorräte, die die Höhe des Maximalvorrats überschreiten und deren Verwendung für befohlene Maßnah-
men nicht nachgewiesen werden kann. Diese Festlegung gilt nicht für materielle Mittel der speziel-
len Ausrüstung der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung im NVS-(F)6.
Versorgungsgüter, für die eine  L e b e n s e n d e p l a n u n g  durchgeführt wurde bzw. bei
denen aufgrund einer  M i n d e s t m e n g e n p l a n u n g  der Lagervorrat 200 % des Maximal-
vorrats überschreitet, sind von dieser Festlegung (Überbestände) ausgeschlossen und als solche
mit Stempelaufdruck (Größe 7 mm x 40 mm) in der Kopfleiste der Nachweiskarte wie folgt zu kenn-
zeichnen:
- Lebensendebestand:            LEB … St.
- Mindestmengenbestand:         MMB … St.
Überbestände sind mit schriftlicher Begründung des Zustandekommens der nächsthöheren Führungs-
ebene zu melden.

1.3. Nachrichtenversorgungssätze
1.3.1. Bestimmung, Einsatzgrundsätze und -ebenen
Nachrichtenversorgungssätze (nachfolgend NVS) dienen der materiellen Sicherstellung der Nutzung
und Instandsetzung der Nachrichtenausrüstung mit Versorgungsgütern unter Gefechts- und Garnison-
bedingungen. Sie beinhalten
a) Ersatzteilsätze für Nachrichtenausrüstungen (ETS),
b) Ersatzteile für Nachrichtenausrüstungen (ET),
c) Verbrauchsmaterialien (VM),
d) Blöcke, Einschübe, Baugruppen u. a.,
e) Zubehör (Sprechgarnituren, Handapparate u. ä.),
f) Generatoren und Motoren für Elektroaggregate,
g) Akkumulatoren,
h) Primärstromquellen,
i) Antennen und Antennenanlagen,
k) Werkstoffe,
l) Standardbauelemente (z. B. Widerstände, Kondensatoren u. ä.),
m) Papiererzeugnisse für den Nachrichtenbetrieb,
n) Korrosionsschutzmittel,
o) schnellverschleißendes Werkzeug.

In den Teilstreitkräften der NVA, in den Grenztruppen der DDR und in den dem Ministerium für
Nationale Verteidigung (MfNV) unmittelbar unterstellten Nachrichtenbrigaden, Truppenteilen, Ein-
heiten und Einrichtungen sind folgende Nachrichtenversorgungssätze zu bilden:
a) Landstreitkräfte                            NVS-(L) 1 … 6
b) Luftstreitkräfte/Luftverteidigung           NVS-(F) 1 … 6
c) Volksmarine                                 NVS-(M) 1 … 6
d) Grenztruppen der DDR                        NVS-(G) 1 … 6
e) MfNV unmittelbar unterstellte Nachrichten-
  brigaden, Truppenteile, Einheiten und
  Einrichtungen                                NVS 1 … 7
Die NVS sind nur innerhalb solcher Führungsorgane und Truppenteile, Einheiten sowie Einrichtungen
zu bilden, die über Organe oder Einrichtungen der materiellen und technischen Sicherstellung sowie
die erforderlichen Voraussetzungen zur Lagerung verfügen.
Für Führungsorgane und Truppenteile, Einheiten und Einrichtungen ohne derartige Organe bzw. Ein-
richtungen sowie Voraussetzungen zur Lagerung ist die Berechnung, Planung, Versorgung und Bevor-
ratung durch das nächsthöhere Führungsorgan wahrzunehmen.
NVS werden unterteilt in
a) den Teil a                         Vorräte zur laufenden Versorgung
b) den Teil b                         Vorräte zur Bildung von Truppenvorräten
Vorräte zur laufenden Versorgung (V1V) sind für die materielle Sicherstellung der Verbände, Wehr-
bezirkskommandos, Truppenteile, Einheiten und Einrichtungen zum Erhalten der ständigen Einsatzbe-
reitschaft der Nachrichtenausrüstung bestimmt.

Truppenvorräte (TrVR) sind für den Verbrauch im Einsatz bestimmt, beim Auslösen einer höheren
Stufe der Gefechtsbereitschaft zu verladen und auf Befehl mitzuführen.
Sie sind in Verbänden, Truppenteilen, Einheiten und Einrichtungen zu bilden und untergliedern
sich in den Verbrauchsteil und in den eisernen Bestand.
Beim Durchführen von Maßnahmen der Gefechtsausbildung oder bei Überprüfungen nach Auslösen einer
höheren Stufe der Gefechtsbereitschaft kann der Verbrauchsteil auf Befehl der Chefs, Kommandeure
und Leiter (ab Truppenteil/Gleichgestellte aufwärts) zur Nutzung freigegeben werden, wenn die
Ergänzung nach Abschluß der Maßnahmen innerhalb von 24 h gewährleistet ist.

1.3.2. Planungs- und Berechnungsgrundlagen
Die Grundlagen für die Planung der Versorgungsgüter zur Bildung der NVS sind
a) der STAN,
b) der Objektausstattungsplan (OAP),
c) die Stück- und Schaltteillisten der Nachrichtenausrüstung,
d) die Stücklisten der Lehrmittelsätze,
e) die Verbrauchsmateriallisten (VM-Listen),
f) die Jahresyerbrauchsanalysen.

Berechnungsgrundlagen sind
a) für Geräte/Zusatzgeräte die Kennziffern dieses Katalogs, Teil B, Abschn. 5. bis 16.,
b) für Ersatzteilsätze, Verbrauchsmaterialien, Blöcke, Einschübe, Baugruppen, Zubehör, Generatoren
   und Motoren von Elektroaggregaten, Akkumulatoren, Primärstromquellen, Antennen und Antennenan-
   lagen sowie für Filter von Filterventilationsanlagen die Kennziffern der K 040/3/003, Teil B,
   Abschn. 3. sowie 4. und K 040/3/004, Teil B, Abschn. 16.,
c) für Ersatzteile von Elektroaggregaten, Kabelverlege- und Aufspulvorrichtungen u. ä., Standard-
   bauelemente, Werkstoffe, Papiererzeugnisse für den Nachrichtenbetrieb, Korrosionsschutzmittel,
   schnellverschleißendes Werkzeug und Versorgungsgüter, für die dem K 040/3/003 keine Angaben
   entnommen werden können, die aber zum Gewährleisten der materiellen Sicherstellung (Nachrichten)
   unbedingt erforderlich sind, die Festlegungen der Verantwortlichen für die Bildung der NVS.
   Die Festlegungen bedürfen der Bestätigung des zuständigen Chefs, Leiters oder Oberoffiziers
   Nachrichten bzw. Kommandeurs/Leiters des Nachrichtentruppenteils, der -einheit bzw. -einrich-
   tung. Bei der Festlegung ist der gemittelte Verbrauch der letzten (vergangenen) 3 Jahre zu-
   grundezulegen. Bei erstmals auftretendem Bedarf ist vom zu erwartenden Verbrauch auszugehen.

1.3.3. Planung von Ersatzteilsätzen für planmäßige Instandsetzungen
Werden in Nachrichtenwerkstätten planmäßige Instandsetzungen durchgeführt, sind die dafür erfor-
derlichen Ersatzteilsätze zusätzlich zu den NVS zu planen.

1.3.4. Nachweisführung
Der Nachweis der Teile der NVS ist wie folgt zu führen:
a) NVS, Teil a              gemäß der Richtlinie 040/8/100 Materielle Sicher
                            stellung (Nachrichten)
b) NVS, Teil b              auf Vordruck NVA 33 135
Der Nachweis für beide Teile des NVS ist getrennt voneinander aufzubewahren. Er hat sich für den
NVS, Teil b unmittelbar bei diesem zu befinden.

1.3.5. Lagerung
Die NVS sind wie folgt zu lagern:
a) Lagervorrat laut Lagervorratsnormen (NVS, Teil a) eingeschlossen in stationären Nachrichten-
   gerätelagern,
b) NVS, Teil b unter Beachten des umfassenden Korrosionsschutzes (Langzeitkonservierung) in Kisten
   verpackt oder in Folie eingeschweißt.
Bei der Lagerung des NVS, Teil b ist zu beachten:
a) Verbände, Truppenteile, Einheiten und Einrichtungen der NVA und der Grenztruppen der DDR haben
   den NVS, Teil b in Lager- und Transporteinrichtungen einzulagern bzw. auf den für den Transport
   vorgesehenen Kraftfahrzeugen zu verladen.
b) Einrichtungen der Kommandos der Teilstreitkräfte der NVA und des Kommandos der Grenztruppen der
   DDR haben den NVS, Teil b zur sofortigen Verladung vorbereitet, getrennt vom NVS, Teil a abge-
   stellt, in stationären Nachrichtengerätelagern zu lagern.

1.3.6. Beziehungen der einzelnen Vorratshöhen zur Jahresverbrauchsnorm
Die einzelnen Vorratshöhen zur Jahresverbrauchsnorm sind wie folgt zu berechnen:
a) Mindestvorrat
   Vmin. = Jahresverbrauchsnorm x Faktor zur Berechnung des NVS, Teil a (Fa)
b) Signalvorrat
   Vsig. = Mindestvorrat x 1,2
c) Maximalvorrat
   Vmax. = Jahresverbrauchsnorm + Mindestvorrat
d) Truppenvorrat
   VTrVR = Jahresverbrauchsnorm x Faktor zur Berechnung des NVS, Teil, b

1.3.7. Berechnungen
1.3.7.1. Berechnung der Lagervorräte
Der Bedarf für einzulagernde Materialien ist auf der Grundlage der Darlegungen und Normative des
vorliegenden Katalogs nach den Gleichungen 1.1 bis 1.4 wie folgt zu berechnen:
a) Einzel- und Zusatzgeräte für Vorräte zur laufenden Versorgung (gemäß Teil B, Abschn. 5. bis 15.)

                     Ausstattungs-Ist                                          Berechnungsfaktor
                     gemäß Nachweis         x    jährlicher Abschrei-    x     gemäß Katalog für
            Bedarf = (Anzahl der Geräte)         bungssatz in %                Lagernorm         
                                                    100

            B = n . A2 . BK1    (1.1)
                                100

b) Einzel- und Zusatzgeräte für TrVR (gemäß Teil B, Abschn. 5. bis 15.)

                     Ausstattungs-Ist
                     gemäß Nachweis         x    Berechnungsfaktor
            Bedarf = (Anzahl der Geräte)         gemäß Katalog für TrVR
                                           100

            B = n . BK2  (1.2)
                  100

c) Versorgungsgüter (gemäß dem K 040/3/003, Teil B, Abschn. 3.)
   -  Jahresverbrauchsnormen

                                     Bezugsgröße              Faktor zur Berechnung der
            Jahresverbrauchsnormen = gemäß Formblatt,    x    Jahresverbrauchsnorm gemäß
                                     Abschn. 3.               Formblatt, Abschn. 3.

            JVN = Bg . FJVN    (1.3)

      Bezugsgrößen (Bg) sind
      . für Verbrauchsmaterialien            Jahresverbrauchsnorm gemäß VM-Listen
      . für Ersatzteilsätze                  Geräte-/Gerätesatz-Istbestand
      . für Blöcke, Einschübe, Baugruppen,   Istbestand dieser materiellen Mittel
        Zubehör, Akkumulatoren, Antennen
        und Antennenanlagen
      . für Primärstromquellen               Satz je Gerät

   -  Bedarf für NVS, Teil a und Teil b

                                                  Faktor zur Berechnung des
            Bedarf = Jahresverbrauchsnorm    x    NVS, Teil a oder Teil b gemäß
                     gemäß Gleichung 1.3
                                                  Formblatt, Abschn. 3.

            BNVS = JVN . Fa bzw. Fb

Das ermittelte Ergebnis ist bis zu einem Wert von 0,49 abzurunden und ab 0,5 aufzurunden. Wird
nach dem Berechnen und einem eventuellen Auf- bzw. Abrunden festgestellt, daß bei einer bestimmten
Position für das betreffende Nachrichtengerätelager kein Lagervorrat für den NVS vorzusehen ist,
ist der auftretende Bedarf durch die nächsthöhere Führungsebene zu bevorraten.
Diese Festlegung gilt auch für Positionen, für die kein Berechnungsfaktor für den NVS der jewei-
ligen Führungsebene dem vorliegenden Katalog entnommen werden kann.
Die Berechnung des Bedarfs für den NVS ist jedoch nur für solche Versorgungsgüter durchzuführen,
für die der K 040/3/003 Berechnungsfaktoren für NVS enthält.

1.3.7.2. Berechnung des Lagervorrats für Einzel- und Zusatzgeräte
Zur Berechnung des Lagervorrats für Einzel- und Zusatzgeräte sind folgende vorbereitende Arbeiten
erforderlich:
1. Ermitteln der Anzahl n der Einzel- und Zusatzgeräte gemäß dem dokumentarischen Nachweis, den
   Stück- und Schaltteillisten für Nachrichtenausrüstung sowie den Stücklisten für Lehrmittel-
   sätze,
2. Ermitteln der entsprechenden Normvorgaben (Berechnungsfaktor BK1 bzw. BK2) aus den Katalog-
   blättern des vorliegenden Katalogs, Teil B, Abschn. 5. bis 15.,
3. Ermitteln des jährlichen Abschreibungssatzes As aus dem vorliegenden Katalog (nur für Lager-
   norm zutreffend).

Berechnungsbeispiele:
a) Für einen Truppenteil A ist die Lagernorm für Feldfernsprecher zu ermitteln:
   - Vorgabe:  Anzahl der Geräte                                   20
               Jährlicher Abschreibungssatz                        8 %
               Berechnungsfaktor für Lagernorm                     0,2

   - Berechnung:

               B = n . As . BK1  =  20 . 8 . 0,2 = 0,32 Stück
                       100             100

     Da der ermittelte Normwert unter 0,5 liegt, ist für diesen Truppenteil kein Vorrat laut La-
     gernorm für Feldfernsprecher vorzusehen.

b) Der Truppenteil B hat laut Planungsgrundlage (STAN, OAP usw.) einen Bestand von 170 Feldfern-
   sprechern. Der Lagervorrat laut Lagernorm ist zu berechnen.

   - Vorgabe: Anzahl der Geräte                                    170
              Jährlicher Abschreibungssatz                        8 %
              Berechnungsfaktor für Lagernorm                     0,2

   - Berechnung:

               B = n . As . BK1  =   170 . 8 . 0,2 = 2,72 Stuck
                       100            100

     Damit ist dieser Truppenteil berechtigt, da das ermittelte Ergebnis über dem Wert 2,50 liegt,
     3 Feldfernsprecher als Lagerbestand zu planen.

c) Der Truppenteil C hat in seinem Bestand 120 Feldfernsprecher. Es ist der Truppenvorrat zu be-
   rechnen.

   - Vorgabe: Anzahl der Geräte                                  120
              Berechnungsfaktor für TrVR                          5

   - Berechnung:

               B = n . BK2  =  120 . 5 = 6 Stück
                     100   -   100

     Der Truppenteil C ist berechtigt, 6 Feldfernsprecher für den Truppenvorrat zu planen.

1.3.7.3. Berechnung der Nachrichtenversorgungssätze
Die Berechnung der NVS umfaßt das Berechnen der Jahresverbrauchsnorm gemäß VM-Listen (nur für Ver-
brauchsmaterialien) bzw. das Ermitteln des Bestands laut Nachweis, das Berechnen der Jahresver-
brauchsnorm und das Ermitteln des für den jeweiligen NVS zutreffenden Faktors zur Berechnung des
NVS, Teil a bzw. Teil b.
Berechnungsbeispiele der Jahresverbrauchsnorm und NVS enthält der K 040/3/003.

1.3.8. Überarbeitung/Veränderung von Normen für materielle Mittel des Nachrichtenwesens
Die Jahresverbrauchs- und Lagervorratsnormen sind jährlich einmal auf der Grundlage des tatsächli-
chen Verbrauchs/Bedarfs und unter Beachten des Prinzips der strengsten Sparsamkeit sowie unter Be-
rücksichtigung des Gewährleistens der ständigen Einsatzbereitschaft der Nachrichtenausrüstung durch
die dafür Verantwortlichen zu überarbeiten, effektiv zu gestalten und in eigener Zuständigkeit zu
verändern.
Die überarbeiteten Normen sind vom Chef, Leiter oder Oberoffizier Nachrichten bzw. Kommandeur/
Leiter des Nachrichtentruppenteils, der -einheit bzw. -einrichtung zu bestätigen.

2. Festlegungen zur Arbeit mit den Ausstattungsnormen für objektgebundene Einrichtungen der
   materiellen und technischen Sicherstellung
Die Ausstattungsnormen für objektgebundene Einrichtungen der materiellen und technischen Sicher-
stellung sind gemäß der Ordnung des Ministers für Nationale Verteidigung über die Arbeit mit den
Objektausstattungsplänen - Ordnung über Objektausstattungspläne - verbindliche Normative zum
Erarbeiten bzw. Präzisieren von Objektausstattungsplänen. Für das Kommando Luftstreitkräfte/Luft-
verteidigung gelten die Normative gemäß dem Katalog 140/3/001 Ausstattungsnormen für Anlagen und
Einrichtungen der Nachrichten- und Flugsicherungstruppe (Richtwerte).
Die Ausstattungsnormen sind Höchstsätze, die nicht überschritten oder durch Aufnahme zusätzlicher
Positionen erweitert werden dürfen.
Bei der Be- und Erarbeitung von Objektausstattungsplänen ist zu gewährleisten, daß nach Art und
Menge nur Normwerte für solche Positionen in die Objektausstattungspläne aufgenommen werden, die
beim Einhalten des Prinzips strengster Sparsamkeit zum Erfüllen der Aufgaben unter Beachten der
konkreten örtlichen Bedingungen unbedingt erforderlich sind.
Die Chefs oder Leiter Nachrichten (und Flugsicherung), die gemäß der Ordnung über Objektausstat-
tungspläne zur Bestätigung von Teilobjektausstattungsplänen berechtigt sind, haben über die Art
des zutreffenden Gerätesatzes für solche Truppenteile, Einheiten und Einrichtungen, die in den
Aufstellungen über Nutzungsorte nicht erfaßt wurden, selbständig zu entscheiden. Die Anmeldung
des Bedarfs zum Abdecken der bestätigten dqormausstattung (Fehl zum Soll) gemäß Objektausstattungs-
plan hat bei den betreffenden Bedarfsträgern gemäß den von ihnen festgelegten Terminen zu erfolgen:
a) für den Bedarfsträger Nachrichten durch die Chefs/ Nachrichten (und Flugsicherung) in den
   Kommandos der Teilstreitkräfte der NVA (außer im Kommando der Landstreitkräfte), im Komman-
   do der Grenztruppen der DDR und in den Kommandos der Militärbezirke für ihre Versorgungsbe-
   reiche in verdichteter Form beim Chef Nachrichten im MfNV gemäß der Richtlinie 040/8/100,
b) für die Bedarfsträger Politische Hauptverwaltung, Ausbildung, Mechanisierung und Automati-
   sierung, Pionierwesen, Chemischer Dienst, Kraftfahrzeugdienst, Militärtopographischer Dienst,
   Bekleidung und Ausrüstung sowie Medizinischer Dienst durch die Truppenteile, Einheiten und
   Einrichtungen bei der zuständigen,Fachdiensten ihrer Führungsebene,
c) für den Bedarfsträger Unterkunft durch die Truppenteile, Einheiten und Einrichtungen bei der
   zuständigen Unterkunftsabteilung.
Die Angaben der Nutzungsorte für objektgebundene Gerätesätze, die Kategorisierung der objektgebun-
denen Gerätesätze des Selbstschutzes und die Aufstellung-über objektgebundene Gerätesätze für/Ein-
richtungen der materiellen und technischen Sicherstellung sind bei Erfordernis dem K 040/3/003
zu entnehmen.

3. Nutzung
3.1. Definition und Anwendung der Nutzungsdauer
Für die Arbeit mit diesem Katalog ist die Kenntnis folgender Arten der Nutzungsdauer erforderlich:
a) Normative Nutzungsdauer  NND
b) Bisherige Nutzungsdauer  BND
c) Restnutzungsdauer        RND

Die normative Nutzungsdauer (nachfolgend NND) stellt ein Durchschnittsnormativ dar, das auf der
Grundlage von gesetzlichen Regelungen und von Erfahrungswerten festgelegt wurde. Bezogen auf die
materiellen Mittel des Nachrichtenwesens ist darunter der Zeitraum zu verstehen, in dem gleichar-
tige Mittel unter für sie typischen Nutzungsbedingungen und unter Beachten der Durchführung ökono-
misch zweckmäßiger Instandsetzungen im Durchschnitt mit optimaler Wirtschaftlichkeit genutzt wer-
den können.
Die Zeit der NND bezieht sich im allgemeinen auf ein tägliches einschichtiges (8stündiges) Betrei-
ben der Mittel. Ein Betreiben findet statt, wenn
a) die Nachrichtenausrüstung eingeschaltet ist und unter Spannung gehalten wird,
b) an der Nachrichtenausrüstung bzw. an Teilen derselben ausgebildet wird,
c) die Nachrichtenausrüstung zum Lösen von Gefechtsaufgaben bewegt bzw. betrieben wird,
d) Elektroaggregate und -generatoren bzw. Motoren in Betrieb genommen werden.
Die Kenntnis der NND ist zum Ermitteln des jährlichen Verschleißes der Nachrichtenausrüstung er-
forderlich.

Die bisherige Nutzungsdauer (nachfolgend BND) ist ein Zeitnormativ, durch das die Nutzung der
Nachrichtenausrüstung vom 1. Einsatz bis zum Eintritt des Ausfalls, Schadens, Verlustes u. ä.
ausgewiesen wird. Die BND dient zum Berechnen von Schäden und Verlusten.

Die Restnutzungsdauer (nachfolgend RND) drückt den Zeitraum der weiteren Nutzung der Nachrichten-
ausrüstung unter Berücksichtigung der in der bisherigen Nutzungsperiode durchgeführten bzw. noch
vorgesehenen, ökonomisch vertretbaren Instandsetzungen und Modernisierungsmaßnahmen aus.
Sie ergibt sich
a) als rechnerische Größe aus der NND minus dem Alter der Nachrichtenausrüstung seit Beginn der
   Nutzung (BND) bzw.
b) auf der Grundlage der Neueinschätzung der NND ohne Beachten der bisherigen Nutzung.
Die RND ist durch eine zu bildende Fachkommission einzuschätzen und protokollarisch zu vermerken.
Dabei ist darüber zu wachen, daß beim Einschätzen der RND eine reale Einschätzung der restlichen
Lebensdauer entsteht.

3.2. Definition und Anwendung der Nutzungsfrist
Die Nutzungsfrist (nachfolgend NF) als technischer Kennwert beinhaltet den Mittelwert der Zeit,
der Betriebs- oder Motorstunden bis zur 1. planmäßigen Instandsetzung und zwischen 2 aufeinander-
folgenden planmäßigen Instandsetzungen für die Gesamtmenge an Nachrichtenausrüstung eines Typs
oder einer Typenreihe. Sie ist nur bedingt exemplarbezogen.
Bei Gerätesätzen und -systemen ist für Einzelgeräte und Teilsysteme die NF der Gesamtanlage zu-
treffend. Ausnahmen bilden Meßmittel, für die Prüffristen gelten, sowie speziell genannte Einzel-
geräte und Teilsysteme.
Die NF dient dem Bestimmen des technisch begründeten Instandsetzungszeitpunkts für die Gesamtmenge
der Nachrichtenausrüstung eines Typs oder einer Typenreihe. Sie bildet somit, gemeinsam mit mili-
tärischen und ökonomischen Faktoren, die Grundlage für eine langfristige sowie ausreichend stabile
Bedarfsermittlung und Planung der planmäßigen Instandsetzung von Nachrichtenausrüstung in Einrich-
tungen der NVA, in Einrichtungen der Volkswirtschaft der DDR und im Ausland.
Für die exemplarbezogene Bestimmung des Instandsetzungszeitpunkts ist die NF eine Orientierungs-
größe. Der Instandsetzungszeitpunkt ist anhand der Ergebnisse der Wartungen Nr. 6 und den angege-
benen militärischen sowie ökonomischen Bedingungen endgültig festzulegen.

Der exemplarbezogene Instandsetzungszeitpunkt ist planungstechnisch gegeben, wenn
a) Abweichungen von der normalen Fehlerhäufigkeit sich andeuten,
b) der Driftgrad der elektrischen Kennwerte in der Folge Fehlerhäufungen erwarten läßt,
c) der Verschleißgrad und die Korrosion der mechanischen Teile ebenfalls in der Folge Fehlerhäu-
   fungen erwarten lassen,
d) die durch die planmäßige Instandsetzung eintretenden Ausbleibezeiten eine kontinuierliche Ver-
   teilung aufweisen,
e) die materiellen, technischen, finanziellen und kapazitiven Voraussetzungen für eine planmäßige
   Instandsetzung vorhanden sind.

3.3. Definition und Anwendung der Eichpflicht von Meßmitteln
Eichfähige Meßmittel, die zur Sicherung der Einsatzbereitschaft der Kampftechnik, Bewaffnung und
Ausrüstung, zum Gewährleisten der Sicherheit des Menschen, zur meßtechnischen Sicherstellung von
Prozessen sowie zur Sicherheit der Qualität und Zuverlässigkeit von Erzeugnissen der Neuproduktion
und der Instandsetzung eingesetzt werden, sind eichpflichtig. Lehrgeräte und Meßmittel der Lehrein-
richtungen unterliegen nicht der Eichpflicht. Nicht eichpflichtige Meßmittel sind durch die Nutzer
gemäß der Nutzungsdokumentation zu prüfen. Diese Meßmittel sind besonders gemäß der Ordnung Nr.
013/9/001 des Ministers für Nationale Verteidigung über das Meßwesen - Ordnung Meßwesen - vom
19. 11. 1984 zu kennzeichnen.
Meßmittel, die der Eichpflicht unterliegen, sowie deren Eichfristen sind dem Abschnitt 13. dieses
Katalogs zu entnehmen. Die Eichung der Meßmittel ist als staatliche oder als militärische Eichung
durch zugelassene meßtechnische Prüfstellen auszuführen. Das Ergebnis der Eichung ist zu beurkun-
den.
Die Eichung der Meßmittel ist
a) als Ersteichung vor Nutzungsbeginn bzw. nach jeder Instandsetzung,
b) als periodische Nacheichung auf der Grundlage der festgelegten Eichfristen oder
c) vor bzw. nach der langfristigen Einlagerung/Aufbewahrung und bei Anzeichen von Mängeln
durchzuführen.
Die eichpflichtigen Meßmittel, die nicht_ geeicht und beurkundet sind bzw. deren Eichfrist über-
schritten ist, sind durch die Stellvertreter Technik und Bewaffnung für die weitere Nutzung zu
sperren.

3.4. Kriterien der schichtmäßigen Einstufung von Nachrichtenausrüstung
Im allgemeinen kann beim Betreiben von Nachrichtenausrüstung keine schichtmäßige klare Abgrenzung
erfolgen.
Zum Berechnen der NND sind deshalb folgende Kriterien zu berücksichtigen:
a) Für Nachrichtenausrüstung, die als Gefechts- oder als Ausbildungstechnik ausgewiesen ist, ist
   zur Berechnung ein einschichtiger Betrieb zugrunde zu legen.
b) In den territorialen Nachrichtenverbindungen eingesetzte Nachrichtenausrüstung ist wie folgt
   einzustufen:
   - Funkmittel                                   ein- bis dreischichtiger Betrieb
   - Richtfunkmittel                              ein- bis dreischichtiger Betrieb
   - Schalt- und Trägerfrequenzgerätesätze sowie
     Fernschreibmaschinen                         ein- bis dreischichtiger Betrieb
   - Wechselstromtelegrafiegerätesätze            dreischichtiger Betrieb
   - objektgebundene Fernsprechvermittlungen
     bzw. Fernämter                               dreischichtiger Betrieb
   - Fernsprechendstellentechnik und -sprech-
     zusatzgeräte                                 einschichtiger Betrieb
   - Fernschreibgerätesätze und -schreibver-
     mittlungsgerätesätze                         ein- bis zweischichtiger Betrieb
   - Stromversorgungsgerätesätze                  dreischichtiger Betrieb
   - SAS-Gerätesätze                              ein- bis dreischichtiger Betrieb
   - Geräte der Werkstattausrüstung               einschichtiger Betrieb
Für nicht genannte Nachrichtenausrüstung ist unter Berücksichtigung der aufgeführten Kriterien und
unter Beachten der Angaben in Tabelle 3.1 erforderlichenfalls die schichtmäßige Einstufung persön-
lich vorzunehmen.

Tabelle 3.1 Einstufung in den ein- bis dreischichtigen Betrieb
Umfang des BetriebesUnunterbrochenerUnterbrochener
 Betrieb (täglich)Betrieb (täglich)
Einschichtig8 h12 h
Zweischichtig16 h24 h
Dreischichtig24 h-
3.5. Berechnung der normativen Nutzungsdauer bei mehrschichtigem Betrieb
Bei mehrschichtigem Betrieb sind zum Berechnen der NND folgende Faktoren in Anwendung zu bringen:
a) für zweischichtigen Betrieb (täglich 8 … 16 h)                0,7 NND
b) für dreischichtigen Betrieb (täglich 16 … 24 h)               0,6 NND
Beispiele zur Berechnung der NND
1. Für eine Fernschreibmaschine ist für einen zweischichtigen Betrieb die NND zu berechnen.
   a) Vorgaben: NND laut Katalog                                   15 Jahre
                Umrechungsfaktor                                   0,7
   b) Berechnung:
                0,7 . NND = 0,7 . 15 Jahre = 10,5 Jahre
   Der ermittelte Zahlenwert ist aufzurunden. Die NND beträgt somit 11 Jahre.
2. Für den Richtfunkgerätesatz RVG 950 für einen dreischichtigen Betrieb ist die NND zu berechnen.
   a) Vorgaben: NND laut Katalog                                   12 Jahre
                Umrechnungsfaktor                                  0,6
   b) Berechnung:
                0,6 . NND = 0,6 . 12 Jahre = 7,2 Jahre
   Der ermittelte Zahlenwert ist abzurunden. Die NND betragt somit 7 Jahre.

3.6. Ermittlung von Zeitwert und Schadenshöhe
3.6.1. Allgemeines
Bei Schäden und Verlusten sind unter Berücksichtigung der Verordnung über die materielle Verant-
wortlichkeit der Angehörigen der bewaffneten Organe der DDR - Wiedergutmachungsverordnung (WGVO) -
vom 05. 10. 1978, Gesetzblatt Teil I, Nr. 35 Seite 382, in der Fassung der 2. Verordnung vom
27. 12. 1984, Gesetzblatt Teil Id1985, Nr. 2, Seite 10 bzw. des Arbeitsgesetzbuches der Zeitwert
und die Höhe des Schadens zu ermitteln. Dazu sind folgende Ausgangsangaben erforderlich:
a) NND in Jahren,
b) BND in Jahren (rechnerisch zu ermittelnde Größe aus dem Zeitpunkt der Beschaffung bzw. ersten
   Nutzung und dem Zeitpunkt des Eintretens des Verlustes, Schadens bzw. der Aussonderung),
c) RND in Jahren (rechnerisch zu ermittelnde Größe aus der NND minus dem Alter des Schadensobjekts
   unter Berücksichtigung eines normalen Verschleißes oder Größe, die sich aus der Neueinschätzung
   der Nutzungsdauer ohne Beachten der NND bei Abweichungen vom normalen Verschleiß in positiver
   Hinsicht, z. B. durch gute Wartung, ergibt),
d) jährlicher Abschreibungssatz (As) in Prozent,
e) Zeitpunkt der Beschaffung bzw. ersten Nutzung,
f) Beschaffungspreis (BP), der gleich dem Einzelhandelsverkaufspreis ist, sofern es sich um
   handelsübliche Objekte handelt. Sind keine Einzelhandelsverkaufspreise vorhanden (im Prinzip
   bei spezieller Nachrichtenausrüstung), ist der BP auf der Grundlage der Bezugspreise
   (Industrieabgabepreise)plus 25 % Aufschlag zu bilden,
g) Restwert (ermittelte Größe für den Wert des Schadensobjekts, nachdem der Schaden eingetreten
   ist; z. B. Wert für noch verwendungsfähige Teile, Anlagen usw.).

3.6.2. Ermittlung des Zeitwerts
Der Zeitwert (ZW) der Schadensobjekte ist in, Abhängigkeit zu den ermittelten Ausgangsangaben wie
folgt nach den Gleichungen 3.1 bis 3.3 zu ermitteln:
a) bei Schadensobjekten, die die Hälfte der NND noch nicht überschritten haben und bei denen der
   Zeitpunkt der Inbetriebnahme bekannt ist:

                 ZW = BP - BP . As . BND                                         (3.1)
                             100
b) bei Schadensobjekten, welche die Hälfte der NND überschritten haben, bei denen der Zeitpunkt
   der Inbetriebnahme nicht bekannt ist oder die über der NND genutzt wurden (Der Verschleiß darf
   jedoch nicht mehr als 80 % betragen, wenn das Schadensobjekt noch voll genutzt wurde und der
   Zeitpunkt seiner Inbetriebnahme nicht bekannt ist.):

                 ZW = BP - BP . As . (NND - RND)                                 (3.2)
                                 100
c) bei Schadensobjekten, die über die NND genutzt wurden und bei denen der Zeitpunkt der Inbe-
   triebnahme nicht bekannt ist:

                ZW =  BP . 80                                          (3.3)
                         100

3.6.3. Ermittlung der Schadenshöhe
Die Schadenshöhe ist abhängig von der Art des Schadens zu ermitteln:
a) bei Beschädigung von materiellen Mitteln,
b) bei Verlust oder Vernichtung von materiellen Mitteln.

Bei Beschädigung von materiellen Mitteln wird die Schadenshöhe bestimmt durch die notwendigen
Kosten für das Beseitigen der Beschädigung bis zur Höhe des Zeitwertes des beschädigten materiel-
len Mittels.

Beispiel:
Durch schuldhaftes Verhalten kam es zu einem Ausfall eines Feldfernsprechers FF 63. Das Gerät
wurde der Instandsetzung zugeführt. Es kann nach erfolgter Instandsetzung wieder voll genutzt
werden. Die NND war zur Hälfte überschritten. Die ermittelten Instandsetzungskosten betrugen
150,- M.
Die Schadenshöhe wird wie folgt berechnet:
Ausgangsangaben:
Preis                                    525,- M (420,- M plus 25 %)
Nutzungsbeginn                           1978
Eintritt des Schadens                    1985
NND                                      12 Jahre
RND                                      5 Jahre
As                                       8%

Berechnung_des Zeitwerts nach Gleichung 3.2:

                 ZW = 525,- M . 8 % . (12 - 5 Jahre) = 231,- M
                               100
Da die Instandsetzungskosten jedoch nur 150,- M betrugen, beläuft sich die Schadenshöhe auf diese
Summe.

Hätten die Instandsetzungskosten jedoch über dem ermittelten Zeitwert gelegen, wäre dieser als
Schadenshöhe anzunehmen.

Bei Verlust oder Vernichtung von materiellen Mitteln umfaßt die Schadenshöhe die Kosten für die
Wiederbeschaffung bis zur Höhe des Zeitwerts. Dabei sind Restwerte und Erlöse aus der Verwertung
vernichteter Mittel beim Bestimmen der Schadenshöhe zu berücksichtigen.
Beispiel Totalschaden eines Nachrichtengeräts
Ausgangsangaben:
Preis                                         10 000,- M
NND                                           5 Jahre
jährlicher Verschleiß                         20 %
BND                                           6 Jahre
RND (geschätzt)                               2 Jahre

Berechnung des Zeitwerts nach Gleichung 3.2:

                   ZW = 10 000,- M   10 000,- M . 20 % .,(5 - 2 Jahre)     4 000,- M
                                                   100
                   ./. Restwert (Ersatzteilgewinnung, Schrott)               800,- M
                   Schadenshöhe, gesamt                                    3 200,- M

Bei Totalschäden, bei denen keinerlei Teile mehr verwendungsfähig sind und sich auch keine
Schrotterlöse erzielen lassen, ist der Zeitwert als Schadenshöhe festzulegen.

Beispiel
Durch schuldhaftes Verhalten wurde ein Feldfernsprecher FF 63 von einem Panzer überrollt. Es ent-
stand Totalschaden. Ein Restwert konnte in diesem Fall nicht ermittelt werden, da keine Teile mehr
verwendungsfähig sind. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme des FF 63 ist bekannt. Die NND war noch
nicht zur Hälfte überschritten.
Die Schadenshöhe wird wie folgt berechnet:
Ausgangsangaben:
Preis                                         525,- M (420,- M plus 25 %)
Nutzungsbeginn                                1983
Eintritt des Schadens                         1985
NND                                           12 Jahre
BND                                           2 Jahre
As                                            8 %

Berechnung des Zeitwerts nach Gleichung 3.1:

                   ZW = 525,- M - 525,- M . 8 % . 2 Jahre = 441,- M
                                          100

Da keine Teile mehr verwendungsfähig waren, ist der ermittelte Zeitwert gleich der Schadenshöhe.
Wäre im angenommenen Beispiel der FF 63 vor Schadenseintritt bereits über 80 % der NND in Nutzung
gewesen, ist die Berechnung des Zeitwerts nach Gleichung 3.3 auszuführen:
Ausgangsangaben:
Preis                                         525,- M (420,- M plus 25 %)
Nutzungsbeginn                                1970
Eintritt des Schadens                         1981
NND                                           12 Jahre
BND                                           11 Jahre
As                                            8 %


                   ZW = 525,- M - 525,- M . 80 = 105,- M
                                      100
Der ermittelte Zeitwert entspricht somit der Schadenshöhe.

4. Anwendung der Bewertungseinheiten und Wertfaktoren
Die Bewertungseinheiten und Wertfaktoren bilden die Grundlage für
a) das Einschätzen und Bewerten des Wartungszustands der Nachrichtenausrüstung,
b) das Einschätzen und Bewerten des technischen Zustands der Nachrichtenausrüstung.
Die Anwendung der Bewertungseinheiten und Wertfaktoren ist in der Anleitung 040/1/012 Wartung der
Nachrichtenausrüstung erläutert.
Kann den Formblättern des vorliegenden Katalogs keine Bewertungseinheit entnommen werden, ist
anhand der Tabelle der "Wertfaktoren für Einzelgeräte, Baugruppen, Einschübe und Anlagenteile"
(Anlage 2) und den Stücklisten der jeweiligen Nachrichtenausrüstung in eigener Zuständigkeit die
Bewertungseinheit zu ermitteln.

B Normative für materielle Mittel des Nachrichtenwesen

5. Funkmittel
5.1. Funkgerätesätze und -geräte KW
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 00803Funk-GS KW
R 102 M2
auf 2 ZIL 157(K)
x154x11,93,98,34068x1924801200
501 0070 00 008x248
2Funk-GS KW
R 102 M2
transportabel
x154x31,53,37,53254x1604001000
501 0080 0 528x340
3M 00804Funk-GS KW
R 102 M3
auf ZIL 157(K)
x154x11,53,584068x124310775
501 0090 01 028x231
4Funk-GS KW
R 102 UM2
transportabel
x154x31,53,37,53254x1604001000
501 0100 01 228x340
5Funk-GS KW
R 103 M
transportabel
x154x31,53,37,53254x80200500
501 0130 01 928x320
6M 03405Funk-GS KW/UKW
R 104 AM
auf GAZ 69
x124x11,55910x36120300
501 0530 01 228x12
7Funk-GS KW
R 104 B
transportabel
x124x0,6123,56x3075190
501 0590 01 527x7,5
8Funk-GS KW
R 104 M
transportabel
x124x0,61,3479x3075190
501 0570 01 427x7,5
9Funk-GS KW
R 104 UM
transportabel
x124x0,61,3479x3075190
501 0580 01 007x7,5
10M 00801Funk-GS KW
R 110 M
x154x14,56,34087130x3969902475
501 0030 01 828x299
11M 00801Funk-GS KW
R 110 M2
auf 3 ZIL 157(K)
x154x14,56,34087130x3969902475
501 0040 01 328x299
12Funk-GS KW
R 118 B/BM/UM
transportabel
x154x32373250x84210525
501 0240 01 528x321
13M 00806Funk-GS KW
R 118 BM3
auf GAZ 63(K)
x154x156244763x120300750
501 0190 01 128x230
14Funk-GS KW
R 118 BM3
x154x32373250x84210525
501 0220 01 428x321
15M 00807Funk-GS KW
R 118 BM3A
auf GAZ 63(K)
x154x156244763x120300750
501 0200 01 328x230
16M 00807Funk-GS KW
R 118 BM3A
auf GAZ 66(K)
x154x156244763x120300750
501 0160 01 5288x230
17M 03403Funk-GS KW
R 118 BM3U
auf GAZ 66(K)
x154x156244763x104260650
501 0210 01 9288x226
18Funk-GS KW
R 118 BM3UA
auf GAZ 66(K)
x154x156244763xx120300750
501 0180 01 628x230
19Funk-GS KW
R 118 UM3
auf GAZ 66(K)
x154x32373250xx81210525
501 0230 01 0088x321
20M 00822Funk-GS KW/UKW
R 125
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0410 01 028x15
21Funk-GS KW/UKW
R 125
transportabel
x124x0,91,5415x64160400
501 0420 01 627x16
22M 00823Funk-GS KW/UKW
R 125 A
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0440 01 728x16
23M 00831Funk-GS KW/UKW
R 125 A
transportabel
x124x0,91,541115x56140350
501 0450 01 227x14
24Funk-GS KW/UKW
R 125 AM
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0460 01 828x16
25Funk-GS KW/UKW
R 125 M
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0430 01 128x16
26Funk-GS KW/UKW
R 125 M
transportabel
x124x0,91,541115x56140350
501 0470 01 327x14
27M 00824Funk-GS KW/UKW
R 125 P
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0480 01 928x16
28M 00832Funk-GS KW/UKW
R 125 P
transportabel
x124x0,91,541115x64160400
501 0500 01 627x16
29Funk-GS KW/UKW
R 125 PM
auf GAZ 69
x124x0,9271115x64160400
501 0490 01 428x16
30Funk-GS KW
R 129
transportabel
124x2x82050
501 0610 01 22x7x
31M 00836Funk-GS KW
R 130
transportabel
124x3,10,40,512,56x12,43177,5
501 0660 01 00x87x
32Funk-GS KW
R 130 A
transportabel
124x3,10,40,512,56xx12,43177,5
501 0640 01 92x87x
33Funk-GS KW
R 130 M
transportabel
124x3,10,40,512,56xx12,43177,5
501 0730 01 42x87x
34Funk-GS KW
R 130 MA
transportabel
124x3,1x0,40,512,56xx12,43177,5
501 0740 01 00x87x
35M 02853Funk-GS KW
R 130 T
transportable
124x3,10,40,512,56xx12,43177,5
x87x
36M 00819Funk-GS KW
R 136 M
auf 4 ZIL 131(K) m. 2 A.
x154x12xx1684201050
501 0720 01 9288x242
37Funk-GS KW
R 136 MS
transportabel
x124x3xx1684201050
501 0770 01 6288x342
38M 00812Funk-GS KW
R 140
auf ZIL 131(K)
x154x12463887130xx1684201050
501 0280 01 7288x242
39M 00812Funk-GS KW
R 140
auf ZIL 157(K)
x154x1463887130xx1684201050
88x242
40Funk-GS KW
R 140
transportabel
x154x3352087130xx140350875
501 0330 01 0288x335
41M 00821Funk-GS KW
R 140 BM
auf SPW 60 PB
x154x1463887130xx1684201050
501 0400 01 5288x242
42M 00811Funk-GS KW
R 140 D
auf ZIL 131(K)
x154x12464091141xx1884701175
501 0300 01 4288x247
43M 00811Funk-GS KW
R 140 D
auf ZIL 157(K)
x154x1464091141xx1884701175
88x247
44Funk-GS KW
R 140 D
transportabel
x154x3464091141xx1884701175
501 0340 01 6288x347
45M 02967Funk-GS KW
R 140 M
auf ZIL 131(K)
x154x1x2463887130xx1684201050
501 0290 01 2288x242
46M 00830Funk-GS KW/UKW
R 142
auf GAZ 66(K)
x154x1x21,53,583966xx104260650
501 0670 01 5288x226
47Funk-GS KW/UKW
R 142
transportabel
x154x3x1263250xx88220550
501 0680 01 0287x322
48Führungsstelle
R 145 BM/LM-1
auf SPW 60PB
x124x11,53,572840xx84,4211528
501 0360 01 7288x221,1
49Führungsstelle
R 145 BM(L)
auf SPW 60PB
x124x11,53,572840xx84,4211528
501 0520 01 7288x221,1
50Führungsstelle
R 145 BM/-LM-2
auf SPW 60PB
x124x11,53,572840xx84,4211528
501 0520 01 7288x221,1
51Nachrichten-GS
R 146
auf ZIL 157(K)
x124x12,24,57,32840xx152380950
501 0370 01 2288xx38
52M 01026Nachrichten-GS
R 146 A
auf ZIL 131(k)
x124x122,24,57,32840xx152380950
501 0390 01 3288x238
53M 00826Rundfunk-GS MW
R 245
auf ZIL 157(K)
x154x1x1804501125
501 0700 01 827xx45
54M 00837Funk-GS KW/UKW
R 1125 F
auf UAZ 469
x124xx1,42,271115xx80200500
501 0510 01 1288x20
55Funk-GS KW/UKW
R 1125 F
transportabel
x154xx0,91,541115xx72180450
501 0690 01 6287x18
56M 02854Funk-GS KW/UKW
R 1125 FB
auf UAZ 459
x124xx1,32,471115xx80200500
501 0600 01 7288x20
57Führungsstelle
50 PU
x124x1,53,572638x57,2143358
501 0380 01 828x14,3
58M 00945Funkgerät KW
SEG 15 D (alle Varianten)
tragbar
15434x0,30,81,51,55xx1640100
x87x3
59Funkgerät KW
SEG 20 D
154340,30,81,51,55x1640100
137 0620 21 62x7x3
60M 00940Funkgerät KW
SEG 100 D (alle Varianten)
154x34x0,51488xx1640100
137 5020 08 42x87x3
61Funkgerät KW
SSE 50
transportabel
154x34x1640100
137 5020 04 12x7x3
5.2. Funksender KW
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Sender KW/ESB
KN 1 E
transportabel
154x3812,871426xx3280200
137 0620 19 52x87x3
2Sender KW
KN 4
transportabel
254x381,23,27,51729x3280200
137 5020 03 32x87x3
3Sender KW/ESB
KN 5 E
transportabel
254x310x1,23,27,51729xx40100250
137 0620 02 12x87x3
4Sender KW/ESB
KN 20 E
transportabel
254x320x1,6492133xx80200500
137 0620 02 12x87x3
5Funksender KW
KSS 1300 (alle Varianten)
transportabel
154x38xxx3280200
x7x3
6Sender KW
R 118 AM/BM
transportabel
154x38x3280200
502 0010 01 02x7x3
7Sender
R 118 BM3
transportabel
154x38x3280200
502 0020 01 62x7x3
8Sender KW
R 140
transportabel
154x320xx100250625
502 0050 01 22x7x3
9Sender KW
SS 100
transportabel
154x340,60,91,92,23,6x1640100
137 0620 15 22x7x3
10Sender KW
SS 1000 (alle Varianten)
transportabel
154x3812,871426x3280200
x7x3
11Sender KW
Wjas M2
transportabel
154x3812,871426x3280200
502 0012 01 62x7x3
5.3. Funkgerätesätze und -geräte UKW
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 00840Funk-GS UKW
A 1
auf UAZ 469
x12430,91,558,910x22,857143
137 5030 09 828x35,7
2M 00889Funk-GS UKW
A 1 M
auf GAZ 469
x1243x2460150
137 5030 15 128x36
3M 00841Funk-GS UKW
A 2
auf UAZ 469
x12430,91,558,910x22,857143
137 5030 10 028x35,7
4M 03408Funkgerät UKW
R 105 D
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6x5,61435
503 0030 01 52x7x
5M 00870Funkgerät UKW
R 105 M
1241,4x0,40,51,92,23,6xxx5,61435
x87x
6M 00874Funkgerät UKW
R 107
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6xx5,61435
x87x
7Funkgerät UKW
R 107 M
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6xx5,61435
503 0690 01 32x87x
8Funkgerät UKW
R 107 T (alle Versionen)
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6xx5,61435
x87x
9M 03409Funkgerät UKW
R 108 D
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6x5,61435
503 0100 01 00x7x
10M 00871Funkgerät UKW
R 108 M
tragbar
1241,4x0,40,51,92,23,6xxx5,61435
x87x
11M 03410Funkgerät UKW
R 109 D
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6x5,61435
503 0170 01 82x7x
12M 00872Funkgerät UKW
R 109 M
tragbar
1241,1x0,40,51,92,23,6xxx5,61434
x87x
13M 00835Funkgerät UKW
R 111 (alle Varianten)
tragbar
1242,x0,40,51,455,3xx11,22870
x87x
14Funkgerät UKW
R 114 D
tragbar
1241,40,40,51,92,23,6x5,61435
503 0260 01 32x7x
15M 00814Funk-GS UKW
R 122 M
auf 2 ZIL 157(K)
x154x14,53,6263246x1684201050
503 0340 01 328x242
16M 00873Funkgerät UKW
R 126
tragbar
10410,20,30,61,31,5x41025
x7x
17Stabsfunk-GS UKW
R 132 A
transportabel
124330,20,30,61,32,9x123075
503 0320 01 22x7x3
18Stabsfunk-GS UKW
R 132 W
transportabel
124330,20,30,61,32,9x123075
503 0330 01 82x7x3
19M 00816Funk-GS UKW
R 137
auf ZIL 131(K)
x154x12463989133xx1724301075
503 0360 01 4288x243
20M 00813Funk-GS UKW
R 137 B
auf SPW 60P
x154135208713xx1724301075
503 0400 01 2288x243
21M 00816Funk-GS UKW
R 137 X1D
auf ZIL 131(K)
x154x1x2463989133xx1724301075
503 0390 01 0288x243
22Funk-GS UKW
R 137 X2D
transportabel
x154x3352087130xx1724301075
503 0380 01 2287x343
23Funkgerät UKW
R 138
transportabel
10432,8x11,22870
503 0630 01 02x7x3
24M 00942Funkgerät UKW
R 147
tragbar
1041x0,20,30,61,31,5x41025
503 0300 01 12x7x
25M 00941Funkgerät UKW
R 148
tragbar
1041x0,20,30,61,31,5x41025
503 0590 01 22x7x
26Funkgerät DM
R 151 M
transportabel
1543x123075
503 0410 01 82x7x
27Funkgerät DM
R 151 WTsch
transportabel
1543x123075
503 0850 01 72x7x
28M 02752Funkgerät UKW
R 157
tragbar
1041xx41025
503 0440 01 42x7x
29M 02971Funkgerät UKW
R 158
tragbar
1041xx41025
503 0450 01 00x7x
30M 02851Funkgerät UKW
R 159
tragbar
1041xx41025
503 0500 01 32x7x
31M 00855Funkgerät UKW
UDZ 775
transportabel
1041xxx
137 5030 16 00x7x
32Überwachungsempfänger
UFE 606
tragbar
10430,5xx2512,5
137 5030 07 12x7x3
33Funkgerät UKW
UFS 601
transportabel
10431xx41025
137 0600 08 00x7x3
34Funkgerät UKW
UFS 603
transportabel
10431xx41025
137 0600 09 82x7x3
35Funkgerät UKW
UFS 605
transportabel
10431xx41025
137 0600 10 02x7x3
36Funkgerät UKW
UFS 721 (alle Varianten)
transportabel
1041xx41025
x7x
37M 00869Funkgerät UKW
UFS 772
transportabel
1041xxx41025
137 5030 22 32x7x
38Funkgerät
UFT 420
tragbar
1041xx41025
137 5030 06 32x7x
39M 00880Funkgerät UKW
UFT 422 (alle Varianten)
1041xx41025
x7x
40Funkgerät UKW
UFT 431
tragbar
1041xx41025
137 5030 13 52x7x
41Funkgerät UKW
UFT 432
tragbar
1041xx41025
137 5030 04 72x7x
42Funkgerät UKW
UFT 435
tragbar
15310,50,1xx41025
137 5030 05 52x6x0,4
43M 00876Funkgerät UKW
UFT 721 (alle Varianten)
tragbar
1041xxx41025
x7x
44M 00884Funkgerät UKW
UFT 771
tragbar
1041xxx41025
137 5030 24 00x7x
45M 00885Funkgerät UKW
UFT 772
tragbar
1041xxx41025
137 5030 26 62x7x
46Funkzentrale UKW
UFZ 501
transportabel
10431x41025
137 5030 12 72x7x3
47Funkzentrale UKW
UFZ 511
transportabel
15431x41025
137 0600 15 12x7x3
48Funkzentrale UKW
UFZ 650
transportabel
10431x41025
137 5030 11 92x7x3
49Funkzentrale UKW
UFZ 652/DF
transportabel
10431x41025
137 0600 14 32x7x3
50M 00865Funkgerät UKW
UFZ 772
transportabel
1041xxx
137 5030 20 72x7x
51M 00861Funkgerät UKW
UFZ 772 A
transportabel
1041xxx
137 5030 19 42x7x
52M 00868Funkgerät UKW
UGS 775
transportabel
1041xxx
137 5030 21 52x7x
53M 00858Funkgerät UKW
UGZ 775
transportabel
1041xxx
137 5030 18 62x7x
5.4. Funkempfänger und -empfangsgerätesätze KW
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Funkempfänger KW
Berill 2
transportabel
124320,60,9267,3x82050
504 0490 01 52x7x3
2M 02861Funkempfänger KW
EGD 01
transportabel
12432xx82050
137 0620 14 62x7x3
3Funkempfänger KW
EKB
tragbar
12431,50,50,81,31,92,2x61537,5
137 5040 02 62x7x3
4M 02860Funkempfänger KW
EKD 111
transportabel
12432x82050
137 0620 03 00x87x3
5M 02860Funkempfänger KW
EKD 315
transportabel
12432xx82050
137 0620 25 92x87x3
6M 02860Funkempfänger KW
EKD 315 MR
transportabel
12432xx82050
137 0620 26 72x87x3
7Funkempfänger KW
EKN
transportabel
124320,60,91,24,26,282050
137 5040 03 42x7x3
8Funkempfänger KW
EKN F1
transportabel
124320,60,92,44,46,4x82050
137 5040 04 22x7x3
9M 00943Funkempfänger KW
EKV 01, Typ 1340.36 F1
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 05 62x7x3
10M 00943Funkempfänger KW
EKV 02, Typ 1340.36 F2
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 06 42x7x3
11M 00943Funkempfänger KW
EKV 10, Typ 1340.36 F10
10431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 08 02x7x3
12M 00943Funkempfänger KW
EKV 11, Typ 1340.36 F11
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 09 92x7x3
13M 00943Funkempfänger KW
EKV 12
transportabel
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 10 12x7x3
14M 00943Funkempfänger KW
EKV 13
transportabel
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 11 00x87x3
15M 00943Funkempfänger KW
EKV 14, Typ 1340.36 F14
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 12 82x7x3
16M 00943Funkempfänger KW
EKV 15, Typ 1340.36 F15
12431,50,5134,56,58x61537,5
137 0620 13 62x7x3
17M 00939Funkempfänger KW
R 154-2
transportabel
154320,40,51,54,25,3x82050
504 0090 01 12x7x3
18M 00939Funkempfänger KW
R 154-2M
transportabel
154320,40,51,54,25,3x82050
504 0100 01 32x7x3
19M 00920Funkempfänger KW
R 155 P
transportabel
154x3xx0,5141521x82050
504 0120 01 42x87x3
20M 00946Funkempfänger KW/UKW
R 155 U
transportabel
154x32x0,5141521x82050
x87x3
21Funkempfänger KW
R 250 M
transportabel
15432,50,60,92,44,46,4xx102562,5
504 0160 01 62x87x3
22M 00937Funkempfänger KW
R 250 M2
transportabel
15432,50,60,92,44,46,4xx102562,5
504 0170 01 12x87x3
23Funkempfänger KW
R 309
transportabel
124 320,20,30,62,32,5x82050
504 0190 01 22x7x3
24Funkempfänger KW
R 310
transportabel
154320,60,91,23,65x82050
504 0360 01 82x7x3
25Funkempfänger KW
R 310 M
transportabel
154320,60,91,23,65x82050
504 0370 01 32x7x3
26Funkempfänger KW
R 311
tragbar
12431,80,60,91,23,65x7,21845
504 0380 01 92x7x3
27M 00948Funkempfänger KW
R 325
tragbar
12431,8x0,40,5123xx7,21845
504 0410 01 12x87x3
28Funkempfänger KW
R 326 M
tragbar
12431,80,40,5123xx7,21845
504 0400 01 62x87x3
29M 00927Funkempfangs-GS
R 450
auf ZIL 157(K)
x154x112,56,52545xx1884701175
504 0430 01 2288x247
30Funkempfangs-GS
R 450
transportabel
x15430,5252040xx1644101025
504 0420 01 7287x341
31M 00910Funkempfangs-GS
R 450 M
auf ZIL 157(K)
x154x1212,56,52545xx2205501375
504 0440 01 8288x255
32M 00911Funkempfangs-GS
R 450 M2
auf ZIL 131(K) m. A.
x154x1212,56,52545xx2205501375
504 0450 01 3288x255
33Funkempfangs-GS
R 450 M2
transportabel
x154x112,56,52545xx2205501375
504 0470 01 4287x255
34M 02857Funkempfangs-GS
R 454 F
auf Ural 375(K) m. A.
x154x1xxx
504 0680 01 1288x254
35M 02862Funkempfangs-GS
REV 251 M
transportabel
12432xx82050
504 0520 01 82x87x3
36Funkempfänger KW
REV 251 M1
transportabel
12432x82050
504 0700 01 92x87x3
37Funkempfänger KW
REV 252 M
transportabel
12432xx82050
504 0540 01 92x87x3
38M 02835Funkempfänger KW
REV 259
transportabel
12432xx82050
504 0550 01 42x7x3
39Funkempfänger KW
Wolna K
transportabel
124320,60,92,44,46,4x82050
504 0640 01 00x7x3
40Funkempfänger KW
1340.018
transportabel
124320,60,91,24,26,2x82050
137 5040 05 02x7x3
41Funkempfänger KW
1340.021
transportabel
124320,60,91,24,26,2x82050
137 5040 06 92x7x3
42M 00925Funkempfangs-GS KW
auf LO 1800 A(K)
x154x1xx108270675
134 0020 19 9288x227
5.5. Funkempfänger UKWs
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Funkempfänger UKW
EUB
tragbar
1241,50,50,81,31,92,2x61537,5
137 5050 01 32x7x
2M 00949Funkempfänger UKW
R 147 P
tragbar
1240,5xx2512,5
505 0090 01 52x7x
3Funkempfänger UKW
R 312
tragbar
12431,80,60,91,23,65x7,21845
505 0030 01 22x7x3
4Funkempfänger UKW
R 313
tragbar
12434,70,60,91,23,65xx18,847117,5
505 0040 01 82
5Funkempfänger UKW
R 313 M
tragbar
12434,70,60,91,23,65xx18,847117,5
505 0050 01 32x87x3
6M 00953Funkempfänger UKW
R 313 M2
12434,7x0,60,91,23,65xx18,847117,5
505 0060 01 92x87x3
7M 00971Funkempfänger UKW
R 323
tragbar
12431,80,30,512,54xx7,21845
505 0110 01 22x87x3
8Funkempfänger UKW
R 323 M
tragbar
12431,8x0,30,512,54xx7,21845
505 0120 01 82x87x3
9M 02658Funkempfänger UKW
UET 720
tragbar
1240,5x2512,5
137 0600 44 22x7x
10UKW-Empfangsgestell
II
1244x1640100
505 0150 01 42x7x
11UKW-Empfangsgestell
III
1244x1640100
505 0160 01 00x7x
12M 01069Funkempfänger UKW
VU 21 M
transportabel
1244,7xx18,847117,5
505 0130 01 32x7x
13M 02863Funkempfänger UKW
VU 32 M
transportabel
1242xx82050
505 0190 01 62x7x
14M 02863Funkempfänger UKW
VU 32 M1
transportabel
1242xx82050
505 0210 01 32x7x
15M 02863Funkempfänger UKW
VU 32 M2
transportabel
1242xx82050
505 0220 01 92x7x
16M 02863Funkempfänger UKW
VU 32 M3
transportabel
1242xx82050
505 0200 01 82x7x
5.6. Funkzusatzgeräte und Fernbediengerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Antennenanlagen gemäß
Nachrichtenausrüstung (mot.)
101x
2
4
2nicht genannte Antennen-
lagen für objektgebundene
Nachrichtenausrüstung
151x
2
4
3Antennenanpaßgeräte,
fernbedienbar
1532x
5
4Antennenverstärker
(alle Varianten)
1511x
2
4
5Baugruppen von Funksendern
und -empfängern
12x
2
4
6Demodulator
DM 01
transportabel
153320,60,91,23,65x82050
137 5060 02 72x5x3
7Demodulator
DM 02
transportabel
153320,60,91,23,65x82050
137 5060 03 52x5x3
8Demodulator
DM 03
transportabel
153320,60,91,34,26,2x82050
137 5060 04 32x5x3
9Fernbediengerät
(alle Varianten)
1522x
x2
4
10Funkarbeitsplatz
FuAP (alle Varianten)
transportabel
15333xxx
x7x3
11Funkerplatz 600
FP 600
transportabel
123330,4x
137 5060 08 62x73
12Funkerplatz 800
FP 800
transportabel
123330,4x
137 0690 02 00x73
13Funkerpult
(alle Varianten)
11x
 
14Funkpult
Fu-Pu 10 (10 Teilnehmer)
tragbar
123330,40,51,21,53,20,4x
137 0690 01 12x73
15Funkpult
Fu-Pu 12 (12 Teilnehmer)
tragbar
123330,40,51,21,53,2x
137 0690 32 92x7
16Funkpult
Fu-Pu 24 (24 Teilnehmer)
transportabel
1233311,534,36,9x
137 0690 33 72x73
17Funkpult
Fu-Pu 25 (25 Teilnehmer)
transportabel
1233311,534,36,9x
137 5060 09 42x73
18Halbteleskop- und
Kurbelmaste
1011,5x61537,5
2
4
19Kommandeursfernbediengeräte
(alle Varianten)
transportabel
10310,20,30,41,21,9x
x5
20Langdrahtantennen
(alle Varianten)
51
1
21Morsegeber
MGS 80 (alle Varianten)
transportabel
10333xxx123075
x7x3
22Morsegeber
MGS 165
transportabel
103330,30,61,32,63,50,4x123075
137 5060 05 12x5x3
23Morseübungsschreiber
transportabel
102310,20,30,41,21,9x
137 5060 10 722
4
3
24Polarisationsantenne
PA 01
transportabel
1011,5x61537,5
137 0640 07 325
25Morsecodeumsetzer
PK 1B
transportabel
1531x
137 5060 30 005x
26Morsetaste, elektronisch
R 010
transportabel
15231xx
137 5060 20 325x3
27Modulator/Demodulator
R 011
transportabel
1531,5x0,20,30,62,32,5x61537,5
506 0280 01 52
28Selektivrufgerät
R 012
transportabel
1531x41025
506 0260 01 42x5x
29Selektivrufgerät
R 012 T
transportabel
1531xx41025
506 0261 01 72x5x
30Code-Schnellgeber
R 014 D
1531xx
137 5060 31 825x
31Fernbedien-Zusatzgerät
für R 140 D, transportabel
auf ZIL 131(K) m. A.
153x10,62,37,31318x
506 0110 01 62x7x2
32Fernbedien-Zusatzgerät
für R 140 D
transportabel
153x10,5271215x
506 0100 01 02x7x3
33M 00928Fernbedien-GS
R 150 MA
auf GAZ 63(K)
x154x11,53,584067xx2726801700
506 0180 01 4288x268
34M 03412Fernbedien-GS
R 150 M1
auf ZIL 157(K)
x154x111,53,584067xx2325801450
506 0190 01 0088x258
35Fernbedien-GS
R 150 M1
transportabel
x154x31,53,584067x2205501375
506 0160 01 328x355
36M 00929Fernbedien-GS
R 150 M2
auf ZIL 131(K) m. A.
x154x121,53,584067xx2325801450
506 0170 01 9288x258
37M 02745Fernbedien-GS
R 151 M
auf ZIL 131(K)
x154x1x21,53,584067xx192,44811203
506 0220 01 2288x248,1
38Frequenzumsetzer
REA 111
transportabel
1530,5xx2512,5
506 0350 01 005x
39Frequenzumsetzer
REA 112
transportabel
1530,5xx2512,5
506 0360 01 525x
40Panorama-Steuergerät
REA 451
transportabel
1530,5xx2512,5
506 0370 01 025x
41Programmiergerät
REA 452
tragbar
1530,1xx0,412,5
506 0380 01 625x
42Stabantennen
(alle Varianten)
x
43Steuerstufen
(alle Varianten)
151x
5x
44Stromversorgungseinschübe
von Funk-GS
(alle Varianten)
151x
2
4
x
45Leistungsverstärker
UM
tragbar
1230,50,30,411,92,2x2512,5
506 0300 01 22x7x
46Leistungsverstärker
UM 1
tragbar
1230,50,30,411,92,2x2512,5
506 0310 01 82x7x
47M 00888Leistungsverstärker
UM 2
tragbar
1230,50,30,411,92,2x2512,5
506 0320 01 32x7x
48Leistungsverstärker
UM 3
transportabel
1230,50,30,411,92,2x2512,5
506 0330 01 92x7x
49Empfängerzusatzgerät
VU 21 MC
transportabel
1234,7xx18,847117,5
7x
5.7. Datenübertragungsmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Datenübertragungs-GS
BASALT-A 1
transportabel
x124xx
507 0030 01 007x
2Datenübertragungs-GS
BASALT-B 1
transportabel
x124xx
507 0010 01 927x
3Datenübertragungs-GS
BASALT-W
auf URAL 375(K)
x124xx
507 0020 01 428x
4Datenfernübertragungs-
einrichtung DFE 200
transportabel
x124xx
137 0190 17 227x
5Datenfernübertragungs-
einrichtung DFE 2612
transportabel
x124xx
137 0190 16 427x
6. Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkmittel
6.1. Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkgerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Richtfunk-GS DM
BES
stationär
x154x3x2706801700
511 0590 01 227x368
2M 02953Richtfunk-GS
FM-24/400
auf W 50(K) m. A.
x154x1x2xx84210525
137 5110 05 5288x221
3Richtfunk-GS
FM 24/400 (alle Varianten)
transportabel
x154x3xxx72180450
87x318
4Richtfunk-GS UKW
R 401
transportabel
x154x31,3372530x64160400
511 0070 01 727x316
5M 00898Richtfunk-GS UKW
R 401 M
auf GAZ 63(K)
x154x11,33,582735x72180450
511 0090 01 828x218
6Richtfunk-GS UKW
R 401 M
transportabel
x154x31,3372530x64160400
511 0100 01 007x316
7Richtfunk-GS UKW
R 401 SM
transportabel
x154x3x64160400
511 0110 01 527x316
8Richtfunk-GS UKW
R 402 BM
transportabel
x154x30,5271215x40100250
511 0040 01 027x310
9Richtfunk-GS UKW
R 403 M
transportabel
x154x30,5271215x40100250
511 0130 01 627x310
10Richtfunk-GS UKW
R 403 SM
x154x30,5271215x40100250
511 0150 01 727x310
11M 00893Richtfunk-GS DM
R 404
auf 3 ZIL 131(K) m. A.
x154x124,56357095xx2706801700
511 0540 01 5288x268
12M 00893Richtfunk-GS DM
R 404
auf 3 ZIL 157(K) m. A.
x154x124,56,34087130xx2706801700
511 0170 01 8288x268
13Richtfunk-GS DM
R 404
transportabel
x154x34,56357095xx1844601150
511 0180 01 3288x346
14Richtfunk-GS DM
R 404 M
transportabel
x154x34,56357095xx1844601150
511 0190 01 9288x346
15M 02963Richtfunk-GS DM
R 404 M3
auf 3 ZIL 131(K) m. A.
x154x124,56,34087130xx2706801700
511 0160 01 2288x268
16Richtfunk-GS DM
R 404 MS
transportabel
x154x34,56357095xx1844601150
511 0550 01 0287x346
17M 00896Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 M
auf GAZ 63(K)
x154x11,5492938x84210525
511 0200 01 028x221
18M 00896Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 M
auf GAZ 66(K)
x154x11,5492938x84210525
511 0210 01 628x221
19Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 M
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0220 01 128x315
20Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 MPL
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0480 01 627x315
21Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 MPO-3
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0440 01 427x315
22Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 MPT-1
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0430 01 927x315
23Richtfunk-GS
R 405 MPT-19
transportabel
x154x3x60150375
511 0431 01 127x315
24Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 MSO
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0450 01 007x315
25Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 MSP
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0280 01 427x315
26Richtfunk-GS
R 405 MST-R
transportabel
x154x3x60150375
511 0390 01 027x315
27Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 NPT
transportabel
x154x3x1,53,67,32128x60150375
511 0410 01 827x315
28Richtfunk-GS DM
R 405 NPT-152
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0470 01 027x315
29Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 PO-2
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0420 01 327x315
30Richtfunk-GS DM
R 405 PT-1
transportabel
x154x3x60150375
511 0400 01 227x315
31Richtfunk-GS DM
R 405 PT18
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0230 01 727x315
32Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 S
transportabel
x154x31,53,67,32128x60150375
511 0240 01 227x315
33M 00900Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 XN1
auf ZIL 131(K)
x154x1x21,9492938xx140350875
511 0250 01 8288x235
34Richtfunk-GS UKW/DM
R 405 XN1
transportabel
x154x3x1,53,682533xx100250625
511 0260 01 3287x325
35M 00899Richtfunk-GS UKW/DM
R 409 BM
auf SPW 60PB
x154x1xx
511 0600 01 4288x243
36M 00901Richtfunk-GS UKW/DM
R 409 MA
auf ZIL 131(K) m. A.
x154x1x2xx1844601150
511 0320 01 2288x246
37Richtfunk-GS UKW/DM
R 409 MS
transportabel
x154x3xx112280700
511 0310 01 7287x328
38Troposphärenfunk-GS
R 412
transportabel
x154x3xx2406001500
511 0520 01 4287x360
39M 02943Troposphärenfunk-GS
R 412 A
auf 2 URAL 375(K)
x154x1x2xx2796971743
511 0490 01 1288x269,7
40Richtfunk-GS DM
R 414-4 auf 3 ZIL 131(K)
und ZIL 131 m. A.
x154x1x2xx
511 0580 01 7288x283
41Richtfunk-GS DM
R 414-3
auf 3 ZIL 131(K) m. A.
x154x1x2xx
511 0570 01 1288x280
42Richtfunk-GS UKW
RT 415
auf LO 1802 A(K) m. A.
x184x11,33,582735xx84210525
134 0010 12 6288x221
43Richtfunk-GS UKW
RT 417
transportabel
x154x31,3372530xx72180450
137 0590 10 8287x318
44Richtfunk-GS DM
RVG 950
stationär
x124x31,3372530x1604001000
137 0590 05 327x340
45Richtfunk-GS DM
RVG 924
transportabel
x124x345,5244868x136340850
137 590 04 527x334
46Richtfunk-GS DM
RVG 934
transportabel
x154x3x136340850
137 5110 02 027x334
47Richtfunk-GS DM
RVG 961
stationär
x154x3x2726801700
137 5110 03 927x368
48Richtfunk-Antennenmast
SOSNA-M
auf ZIL 131
x154x1xx60150375
511 0510 01 928x215
49Satelliten-Funk-GS
R 440-O
auf 2 Ural 375 AM(K)
x154x1x2x
511 0610 01 0088x2
6.2. Richtfunk-, Troposphärenfunk- und Satellitenfunkgeräte sowie Satellitenzusatzgeräte
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Richtfunk-
Leistungsverstärker
DM, transportabel
1521x41025
512 0020 01 32x5x
2Richtfunk-
Leistungsverstärker
UKW, transportabel
1521x41025
512 0010 01 82x5x
3Richtfunkempfänger UKW
R 407
tragbar
124x33x0,51,33,54,45,9x123075
511 0270 01 92x7x3
4M 02963Richtfunkempfänger
VU 41-I
154x32,5xx102562,5
512 0050 01 92x7x3
5Richtfunkempfänger
VU 41-II
transportabel
154x32,5xx102562,5
512 0060 01 52x7x3
7. Mittel der Funkaufklärung und des funkelektronischen Kampfes
7.1. Gerätesätze der Funkaufklärung und des funkelektronischen Kampfes
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 02930Funkkontroll-GS
FKU-1
auf URAL 375(K)
x1241xx60150375
516 0680 01 6288x2
2Frequenzanalysator-GS
FRAK 1
transportabel
x1243xx64160400
516 0540 01 327x3
3M 00912Funk-Aufklärungs-GS
FuA-GS 1
auf URAL 375(K)
x12411,52,56,52545x64160400
516 0250 01 627x3
4M 00912Funk-Aufklärungs-GS
FuA-GS 2
auf Ural 375(K)
x12411,52,56,52545xx68170425
516 0260 01 1288x216,5
5M 00918Funk-Aufklärungs-GS
FuA-GS 3
x12411,52,56,52545xx
516 0270 01 7288x216,5
6M 00919Funk-Aufklärungs-GS
FuA 4
auf Ural 375(K)
x12411,52,56,52545xx
516 0280 01 2288x217
7Funküberwachung-GS
FUETA
auf Ural 375(K)
x124x1xx
516 0240 01 0288x2
8Funküberwachung-GS
FUM 1
auf Ural 375(K)
x1241xx
516 0690 01 1288x2
9Funküberwachung-GS
FUM 2
transportabel
x1243x
516 0700 01 327x3
10M 00890Funküberwachung-GS
FUM 12
auf LO 3000(K)
x124x1xx
516 0160 01 0288x2
11M 00802Funküberwachung-GS
auf LO 1800 A(K)
x1241xx
516 0450 01 8288x2
12GS zur programmierten
Frequenzüberwachung
transportabel
x1243xx
516 0570 01 007x3
13GS zur Überwachung der
Frequenzbereichsbelegung
transportabel
x1243xx
516 0780 01 727x3
14Funk-Aufklärungs-GS
HKM 3
transportabel
x1243xx
516 0740 01 527x3
15M 00684Automatisierter
Peilkomplex
IU-60 N
x1243xx
517 0320 01 427x3
16M 00810Funktechn. Aufklärungs-GS
KRTP 81
auf 13 Tatra 815(c)
x1241xxx
516 0760 01 5288x2
17Parallel-Panorama-Analysator-
GS PPA 1/4 AK-D
transportabel
x1243xx
516 0530 01 827x3
18Funkpeil-GS KW
R 305
transportabel
x124x30,50,92,44,46,4x7,21845
516 0050 01 427x31,8
19Funkpeil-GS UKW
R 306
auf Spezialanhänger
x124x10,62,681518x7,21845
516 0060 01 008x21,8
20M 01048Aufklärungs- und Zielzu-
weisungs-GS R 322 W
auf ZIL 157(K)
x124x112,56,52545xx1884701175
516 0070 01 5288x247
21Funkstör-GS KW
R 325 M
auf 3 ZIL 157(K)
x124x1463887120xx1684201050
516 0080 01 0288x242
22M 00891Funkstör-GS KW
R 325 M2
auf 3 ZIL 131(K)
x124x1x2463887120xx1684201050
516 0590 01 0288x242
23M 00991Funkstör-GS
R 330 P
auf MT-LBu
x124x1xxx
516 0190 01 7288x2
24M 01071Funkstör-GS
R 330 U
auf URal 375(K) m. A.
x124x1xxx
516 0200 01 9288x2
25Funküberwachungs-GS
R 341
transportabel
x124x30,60,91,24,26,2x61537,5
516 0110 01 327x31,5
26M 00963Richtfunk-Aufklärungs-GS
R 344
auf 3 ZIL 157(K)
x124x135204055xx1844601150
516 0140 01 0088x246
27M 02968Funk-GS
R 358
auf 2 ZIL 131(K)
x124x1x2xx
516 0630 01 9288x2
28Funk-GS
R 358-1
auf 2 ZIL 131(K)
x124x12xx
516 0640 01 4288x2
29M 00960Funkpeil-GS KW
R 359
auf 2 ZIL 157(K)
x124x11,53,583560xx166390975
516 0180 01 1288x239
30M 00961Funkpeil-GS KW
R 359
transportabel
x124x31,53,583560xx140350875
516 0170 01 6287x335
31M 00805Funkempfangs-GS
R 361 M
auf 2 Kfz (K)
x124x11xx
516 0651 01 2288x2
32Kommando-Dispatcher-GS
R 362
auf ZIL 131(K)
x124x1x2xx
516 0660 01 5288x2
33M 00967Funkpeil-GS
R 363
auf ZIL 157(K)
x124x11,53,583560xx100250625
516 0210 01 4288x225
34M 02705Funkpeil-GS
R 364
auf 3 Ural 375(K)
x124x1xxx
516 0010 01 2288x2
35Funkstör-GS KW
R 378
auf ZIL 157(K)
x124x121,53,583966xx120300750
516 0220 01 0088x230
36M 00992Funkstör-GS KW
R 378 M
auf ZIL 131(K)
x124x1x21,53,583966xx128320800
516 0510 01 7288x232
37Funk-Aufklärungs-GS
R 381-1
auf GAZ 66(K)
x12412xx105263658
516 0790 01 2288x226,3
38M 00827Funk-Aufklärungs-GS
R 381-2
auf GAZ 66(K)
x124x1x2xx105263658
516 0290 01 8288x226,3
39M 00829Funk-Aufklärungs-GS
R 381-3
auf GAZ 66(K)
x124x1x2xx105263658
516 0300 01 0088x226,3
40M 00833Funk-Aufklärungs-GS
R 381-4
auf GAZ 66(K)
x124x1x2xx105,2263658
516 0310 01 5288x226,3
41M 01082Fernbedien-GS
R 385
transportabel
x124x3x0,5271215x40100250
516 0230 01 527x310
42M 00990Navigations-Stör-GS
R 388
auf ZIL 131(K)
x124x1x2xx
516 0480 01 4288x2
43M 00966Funkempfangsgestell
R 1250 M-1a
transportabel
x1243x48120300
516 0320 01 027x312
44Funkempfangsgestell
R 1250 M-8a
transportabel
x1243x48120300
516 0390 01 927x312
45Funkempfangsgestell
R 1250 M-9a
transportabel
x1243x2460150
516 0400 01 027x36
46Funkempfangsgestell
R 1250 M-10a
transportabel
x1243x3280200
516 0410 01 627x38
47M 02965Frequenzsondierungs-GS
SOND
auf 3 ZIL 131(K) m. A.
x12412xx
516 0610 01 8288x2
48M 00974Funk-Aufklärungs-GS
VU 141 M2
auf 3 ZIL 131(K)
x124x1x2xx
516 0150 01 5288x2
49M 02681Zielzuweisungs-GS
ZZG/KW
auf ZIL 157(K)
x124axx96240600
516 0500 01 1288x224
50M 02681Zielzuweisungs-GS
ZZG/KW
auf ZIL 157(K)
x124axx96240600
516 0550 01 9288x224
51M 00970Funk-Aufkärungs-GS
1RL218MP auf ZIL 157(K)
und Ural 375(K) m. A.
x124x12xx
516 0470 01 9288x2
52M 00715Funk-Aufkärungs-GS
1 RL 245
auf 3 Kfz . Spezialanh.
x124x12xx
516 0470 01 9288x2
7.2. Geräte und Zusatzgeräte der Funkaufklärung und des funkelektronischen Kampfes
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Funkempfänger DM
DMV 2/18
transportabel
12421,5xx61537,5
517 0270 01 02x7x3
2Funkempfänger UHF
FMV
transportabel
12421,5x61537,5
517 0290 01 12x7x3
3Telefonie-Selektor
LLB-1
transportabel
12331,5xx61537,5
518 0510 01 42x7x3
4Empfangsgestell
KKM 2
transportabel
12422x82050
517 0310 01 92x7x
5Empfangs-ZG
M 1251/FE, 511 M
transportabel
12331x41025
518 0310 01 22x7x3
6Funkpeilempfänger
Orljonok
transportabel
12431,5x61537,5
518 0450 01 52x7x3
7M 00986Funkempfänger
PRK 1
transportabel
12431,5x61537,5
518 0440 01 00x7x3
8M 00954Funkempfänger UKW
R 314
transportabel
12434,70,60,91,92,23,6xx18,847117,5
517 0030 01 72x87x3
9M 00979Panoramazusatzgerät
R 318
transportabel
12334,60,50,92,44,46,4xx18,446115
518 0040 01 62x87x3
10M 00980Panoramazusatzgerät
R 319
transportabel
12335,10,50,92,44,46,4x20,451127,5
518 0050 01 12x7x3
11M 00981Panoramazusatzgerät
R 320
transportabel
12336,60,50,92,44,46,4x26,466165
518 0060 01 72x7x3
12Panoramazusatzgerät
R 323 P
transportabel
12331,5x0,50,92,44,46,4x61537,5
518 0070 01 22x7x3
13Fu/Fs-Zusatzgerät
R 327
transportabel
123320,20,30,62,32,5x82050
518 0090 01 32x7x3
14Bildfunkzusatzgerät
R 333
transportabel
123320,912,41322x82050
518 0100 01 52x7x3
15Bildfunkgerät
R 335
transportabel
124320,60,9267,3x82050
517 0060 01 32x7x3
16M 00975Funkempfangs-ZG
R 348
transportabel
1231,5x0,60,91,24,26,2x61537,5
518 0130 01 12x7x
17M 00862Funkgerät KW
R 350 M
tragbar
12440,61,24,26,2x61537,5
516 0130 01 42x7x
18Steuer- und Kontrollgerät
R 351 MM
transportabel
12331,50,50,92,44,46,4x61537,5
516 0140 01 72x7x3
19M 00875Funkgerät UKW
R 352
tragbar
1241,50,40,51,23,35x61537,5
517 0120 01 22x7x
20Funkgerät UKW
R 353 (alle Varianten)
tragbar
12420,40,51,23,35x82050
x7x
21M 03407Funkgerät UKW
R 354
tragbar
1242x82050
517 0110 01 72x7x
22M 00998Steuer- und Kontrollgerät
R 355
transportabel
123320,60,9267,3xx82050
518 0170 01 32x87x3
23Fu/Fs-Zusatzgerät
R 371
transportabel
123310,20,30,62,32,5xx41025
518 0260 01 92x87x3
24Analysator
R 375 A
transportabel
12431x0,50,91,24,26,2xx41025
518 0190 01 42x87x3
25M 00969Funkempfänger UKW
R 375 P
transportabel
12431,7x1271417xx6,81742,5
518 0200 01 62x87x3
26Funkempfangs-ZG
R 376
transportabel
123310,20,30,62,32,5xx41025
518 0210 01 12x87x3
27Funkempfangs-ZG
R 376 M
transportabel
12331xxx41025
518 0220 01 72x87x3
28M 02871Funkempfänger
R 381 P
transportabel
12431xx41025
516 0560 01 42x87x3
29M 02867Funkempfangs-ZG
R 383
transportabel
12321,5x0,20,30,62,32,5xx61537,5
518 0270 01 42x87x
30M 02761Funkempfangs-ZG
R 384-8
transportabel
12321,5x0,20,30,62,32,5x61537,5
518 0290 01 52x67x
31M 02869Funkempfangs-ZG
R 384-9
transportabel
12331xx41025
518 0490 01 72x7x3
32M 00882Funkgerät UKW
R 392
tragbar
124310,40,51,23,35x41025
517 0150 01 92x7x3
33Funkgerät UKW
R 392 A
12431x0,40,51,23,35x41025
517 0160 01 42x7x3
34M 02834Funkgerät
R 394 KM
tragbar
12421,5xx61537,5
517 0220 01 32x7x
35Funkgerät
R 394 T
12421,5xx61537,5
517 0210 01 82x7x
36M 02856Funkgerät
R 394 ZM
tragbar
12421,5xx61537,5
517 0230 01 92x7x
37M 00659Funkgerät
R 399 AT
12421,5xx61537,5
517 0280 01 62x7x
38Panoramaempfangs-ZG
R 712
transportabel
12422xx82050
518 0230 01 227x
39Panoramaempfangs-ZG
R 712 S
transportabel
12422x82050
518 0240 01 827x
40Funkempfangs-ZG
R 1201/12A
transportabel
12421x41025
518 0330 01 327x
41Funkempfänger KW
R 1250 M
transportabel
12432x82050
517 0180 01 52x7x3
42Funkempfänger KW
R 1250 MA
transportabel
12432x82050
517 0190 01 02x7x3
43Funkempfangs-ZG
R 1250 MC
transportabel
12331x41025
518 0320 01 82x7x3
44Funkempfänger KW
R 1250 MM
transportabel
12431x41025
518 0300 01 72x7x3
45Funkempfangs-ZG
R 1254 M
transportabel
12331,5x61537,5
518 0460 01 52x7x3
46M 00978Funkempfangs-ZG
R 1351 M
transportabel
12331,5x61537,5
518 0470 01 62x7x3
47Funkempfangs-ZG
R 1351 MF
transportabel
12331,5x61537,5
518 0350 01 42x7x3
48M 00977Funkempfangs-ZG
R 1352 M
transportabel
12331,5x61537,5
518 0340 01 92x7x3
49Funkempfangs-ZG
R 1352 MA
transportabel
12331,5x61537,5
518 0360 01 00x7x3
50Funkempfangs-ZG
R 1352 M/K
transportabel
12331,5x61537,5
518 0370 01 52x7x3
51Funkempfangs-ZG
R 1352 M/AA
transportabel
12331,5x61537,5
518 0380 01 02x7x3
52M 00976Funkempfangs-ZG
R 1353 M/IF
transportabel
12331,5x61537,5
518 0390 01 62x7x3
53Funkempfangs-ZG
R 1354 M
transportabel
12331,5x61537,5
518 0400 01 82x7x3
54Funkempfangs-ZG
R 1355 M
transportabel
12331x41025
518 0410 01 32x7x3
55Funkempfangs-ZG
R 1356 ED
transportabel
12331x41025
518 0480 01 12x7x3
56TV-Monitor
TV 18-10, BKS
transportabel
12322x82050
517 0250 01 00x5x3
57M 01070Funkempfänger
UP 3 MA
transportabel
12431,5x61537,5
518 0420 01 92x7x3
58M 00987Funkempfänger
UP 3 MB
12431,5x61537,5
518 0430 01 42x7x3
59Funkempfänger
UP 3 MB-1C
transportabel
12431,5x61537,5
518 0431 01 72x7x3
8. Spezielle Ausrüstung der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung
8.1. Funkmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 04844Funk-GS KW
R 820 M
auf ZIL 157(K)
x203x136124050x96240600
521 0010 01 1286x224
2Funk-GS KW
R 820 M
stationär
x243x32,55104050x96240600
521 0020 01 7286x24
3Funkgerät KW
R 836
transportabel
153x36,50,5161416x2665162,5
521 0040 01 82x76x
4Funkgerät KW
R 847 D
transportabel
153x36,5x0,5161416xx2665162,5
521 0050 01 32x76x
5Funkgerät KW
R 856 MB
transportabel
153x36,5x0,5181012x2665162,5
521 0630 01 82x6x
6Funkgerät UKW
R 801 W
transportabel
203x330,5161012x123075
521 0380 01 22x5x
7Funkgerät UKW
R 801 P
transportabel
203x330,51610120,2x123075
521 0370 01 72x5x3
8Funkgerät UKW
R 802 W
transportabel
203x350,51810120,2xx2050125
521 0760 01 52x6x3
9Funkgerät UKW
R 802 G
transportabel
203x350,51810120,2x2050125
521 0770 01 02x6x3
10Funkgerät UKW
R 802 WJa
transportabel
203x350,51610120,2x2050125
521 0780 01 62x6x3
11Funk-GS UKW
R 822
transportabel
x203x312102024x48120300
521 0060 01 926x12
12M 04846Funk-GS UKW
R 824 M
auf ZIL 157(K)
x183x146164856x104260650
521 0120 01 8286x226
13Funk-GS UKW
R 824 M1
auf ZIL 157(K) m. A.
x183x188245660x140350875
521 0160 01 0086x235
14Funk-GS UKW
R 824 M
stationär
x203x346164856x104260650
521 0170 01 52106x26
15M 04848Funk-GS UKW
R 824 LP
auf ZIL 157(K) m. A.
x183x158245660x140350875
521 0130 01 3286x235
16Funk-GS UKW
R 824 LPM
auf ZIL 157(K) m. A.
x183x158265866xx140350857
521 0140 01 9286x235
17Funk-GS UKW
R 824 LPM
auf ZIL 131(K) m. A.
x183x158265866xx140350875
521 0510 01 6286x235
18Funk-GS UKW
R 824 LPM
stationär
x203x322164656xx140350875
521 0520 01 12106x35
19Funk-GS UKW
R 825 M
transportabel
x203x32,55105058x96240650
521 0150 01 42x6x
20Funkgerät UKW
R 809
transportabel
153x120,51810120,2x82050
521 0080 01 00x6x
21Funkgerät UKW
R 809 M
transportabel
203x120,51810120,2xx82050
521 0090 01 52x106x3
22M 06805Funkgerät UKW
R 809 M2
transportabel
203x12x0,51810120,2xx82050
521 0100 01 72x106x3
23Funkgerät UKW
R 828
transportabel
3x
521 0700 01 32x6x
24Funkgerät UKW
R 853 W1
transportabel
3xx
521 0710 01 62x6x
25Funkgerät UKW
UFT 435
tragbar
153x110,10,20,30,50,1x41025
137 5030 05 52x56x0,4
26Funkgerät DM
R 803
transportabel
203x350,51810120,2x2050125
521 0190 01 62x6x3
27Funk-GS DM
R 831 G
transportabel
x203x325103644x136340850
521 0250 01 52106x34
28M 04850Funk-GS DM
R 834
auf ZIL 157(K) m. A.
x183x148245664xx140350875
521 0260 01 0286x235
29M 06802Funk-GS DM
R 834 P
auf ZIL 157(K) m. A.
x183x148245664xx140350875
521 0270 01 6286x235
30M 04852Funk-GS DM
R 834 U
transportabel
x203x32,55124048xx116290725
521 0280 01 12106x29
31M 04859Funkgerät DM
R 859 D
transportabel
203x120,51315180,2xx82050
521 0340 01 02x106x
32Funkstör-GS
R 934
auf ZIL 131(K) m. A.
x183x148245664xx140350875
521 0600 01 1286x235
33Funk-GS UKW/DM
R 831
auf ZIL 130(K)
x183x146164856xx144360900
521 0210 01 3286s236
34Funk-GS UKW/DM
R 831 U
transportabel
x203x325103644xx136340850
521 0230 01 42106x34
35M 04849Funk-GS UKW/DM
R 831 M
auf ZIL 130(K)
x183x146164856xx144360900
521 0220 01 9286x236
36M 04851Funk-GS UKW/DM
R 831 MS
stationär
x203x325103644xx136340850
521 0240 01 00106x34
37Funkgerät UKW/DM
R 832 M
transportabel
203x360,51810120,2xx2460150
521 0200 01 82x6x3
38Funk-GS UKW/DM
R 845 M (Variante I)
auf GAZ 66(K)
x183x1x348245664xx140350875
521 0620 01 2286x235
39Funk-GS UKW/DM
R 845 M (Variante III)
auf GAZ 66(K)
x183x1x346164856xx140350875
521 0300 01 9286x235
40M 06804Funk-GS UKW/DM
R 845 M (Variante II)
stationär
x203x3x48245664xx140350875
521 0470 01 82106x35
41Funk-GS UKW/DM
R 844 M
auf ZIL 131(K) m. A.
x183x1x348245664xx144360900
521 0290 01 7286x236
42Funk-GS UKW/DM
R 827
auf GAZ 66(K)
x183xxxx
521 0490 01 9286x
43Funk-GS UKW/DM
R 827
stationär
x203xxxx
521 0590 01 00106x
44Funkgerät UKW/DM
R 853 W2
transportabel
203xx
521 0790 01 52x6x
45Funkgerät UKW/DM
R 862
transportabel
203x33x0,5181012123075
521 0610 01 72x6x
46Funkgerät UKW/DM
R 863
transportabel
203x33x0,51810120,2xx123073
x6x2
47Funk-GS KW/UKW
R 839
stationär
x203x346163648xx60150375
521 0800 01 426x15
48M 04200Funk-GS KW/UKW/DM
R 849 M
auf UAZ 452
x153x146164850xx68170425
521 0030 01 2276x217
49Funk-GS KW/UKW/DM
R 849 M
auf GAZ 66(K) m. A.
x153x146164850xx68170425
521 0540 01 2276x217
50Funk-GS KW/UKW/DM
R 849 M1
auf UAZ 452 m. A.
x153x1x46164850xx68170425
521 0530 01 7276x217
51Funk-GS KW/UKW/DM
R 849 M2
auf UAZ 452 m. A.
x153x1x46164850xx68170425
521 0550 01 8276x217
52M 04860Funkempfangs-GS KW
LOTOS
auf ZIL 157(K)
x183x148164856xx96240600
521 0460 01 2286x224
53Funkempfangs-GS KW
LOTOS D
auf ZIL 157(K)
x183x1510205664xx120300750
521 0450 01 7286x230
54Funkempfänger KW
R 873
transportabel
153x115x0,51810120,2x60150375
521 0420 01 02x6x3
55Funkempfänger KW
R 886 E
transportabel
203x315x0,5181012x60150375
521 0640 01 32x6x
56Funkempfänger KW
R 886 D
transportabel
203x315x0,5181012x60150375
521 0650 01 92x6x
57Funkempfänger für
Funkfeuerüberwachung EFÜ O1
transportabel
103120,2x82050
521 0440 01 12x6x
58Funkempfänger für
Funkfeuerüberwachung EFÜ O2
transportabel
103120,2x82050
521 0750 01 32x5x
59Funkempfänger UKW
R 870
transportabel
203x1150,51810120,2xx60150375
521 0390 01 82x6x
60M 04947Funkempfänger UKW
R 870 M
transportabel
203x1150,51810120,2xx60150375
521 0400 01 00x6x3
61M 06806Funkempfänger DM
R 871
transportabel
203x1150,51810120,2xx60150375
521 0410 01 52x6x3
62M 06089Funkempfänger UKW/DM
R 872
transportabel
203x115x0,51810120,2xx60150375
521 0580 01 42x6x3
63Funkempfangsapparatur
KURS, MP 70
transportabel
203x1150,52101618x60150375
521 0720 01 42x6x
64Sender KW/ESB
KN 1 E, im Gerätebehälter
transportabel
204x3812,871426xx1680200
521 0560 01 32x88x
65Sender KW/ESB
KS 1300, im Gerätebehälter
transportabel
154x38x1680200
521 0730 01 00x68x
66M 04113Startkommandopunkt
SKP 9
auf ZIL 130(K) m. A.
x153x1610326068xx128320800
521 0320 01 0056x232
67Startkommandopunkt
SKP 9
stationär
x183x3610326068xx128320800
521 0310 01 426x32
68Startkommandopunkt
SKP 9 MW
auf ZIL 130(K) m. A.
x153x1610326068xx128320800
521 0330 01 5266x232
69M 04958Startkommandopunkt
SKP 11
auf ZIL 130(K) m. A.
x153x1x610326068xx128320800
521 0311 01 7266x232
70M 06659Funkfernbedien-GS
FFBT 77
auf Anhänger 5 t (K)
x153x136173054xx1206001500
521 0430 01 6286x260
8.2. Richtfunkmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Richtfunk-GS
R 410 M1
stationär
x204x369506796x924601150
522 0100 01 027x46
2M 06678Richtfunk-GS
5Ja61 AS
auf 2 ZIL 131(K)
x183x1464087130xx1366801700
522 0070 01 8286x268
3M 06677Richtfunk-GS
5Ja61 ZS
auf 4 ZIL 131(K)
x183x161060120180xx24012003000
522 0050 01 7286x2120
4M 06679Richtfunk-GS
5Ja61 RS
auf 3 ZIL 131(K)
x183x1464087130xx1366801700
522 0060 01 2286x268
5Richtfunk-GS
5Ja61 AS
stationär
x203x3464080120x24012003000
522 0120 01 226x60
6M 06670Richtfunk-GS
5Ja62
auf 3 Spezialanhängern
x183x1464087130xx1366801700
522 0030 01 6286x268
7M 06671Richtfunk-GS
5Ja63
auf 3 Spezialanhängern
x183x1464087130xx1366801700
522 0040 01 1286x268
8.3. Flugsicherungsmittel
8.3.1. Funknavigationsmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 04044Funkmarkierungs-GS
PAR 8 s
stationär
x243x348245664xx100250625
523 0100 01 42106x25
2Funkmarkierungs-GS
PAR 8 sm
stationär
x243x348245664xx100250625
523 0110 01 00106x25
3M 04042Funkmarkierungs-GS
PAR 8 ss
auf ZIL 130(K)
x183x148245664xx100250625
523 0030 01 0086x225
4Funkmarkierungs-GS
PAR 8 ss
stationär
x243x348205058xx92230575
523 0040 01 52106x23
5Funkmarkierungs-GS
PAR 8 ss
im Gerätebehälter
x243x148205058xx92230575
523 0900 01 12106x223
6Funkfeuer-GS
APR 7
stationär
x243x348245664xx120300750
523 0070 01 12106x30
7Funkfeuer-GS
APR 8
stationär
x243x348205058xx100250625
523 0080 01 72106x25
8Funkfeuer-GS
SNS 577
stationär
183x31012468xx20100250
523 0130 01 02x5x
9Funkmarkierungs-GS
PAR 9
stationär
153x348164856xx84210525
523 0140 01 62x86x21
10Funkmarkierungs-GS
PAR 9 M
auf UAZ 452(K) m. A.
x153x148164856xx84210525
523 0050 01 0276x221
11Funkmarkierungs-GS
PAR 9 M
stationär
x153x348164856xx84210525
523 0910 01 7286x21
12Funkmarkierungs-GS
PAR 9 M1
auf UAZ 452(K) m. A.
x153x148164856xx84210525
523 1010 01 0276x221
13Funkmarkierungs-GS
PAR 9 M2
auf UAZ 452(K) m. A.
x153x1xx48164856xx84210525
523 0920 01 2276x221
14M 04982Funkmarkierungs-GS
PAR 10
auf ZIL 131(K)
x183x1x348205664xx1604001000
523 0930 01 82106x240
15Funkmarkierungs-GS
PAR 10 S
stationär
x203x3x48205664xx1604001000
523 0940 01 32106x40
16Funkfeuer 100 W
KFF 1200
transportabel
203x16x0,514882460150
523 0980 01 52x106x3
17Funkfeuer 15 W
SEG 15
transportabel
203x14x0,30,81,51,55x1640100
523 1020 01 72x106x
18Markierungsfunkbake
MRM 48
stationär
243x31012468xx40100250
523 0090 01 22x105x
19Markierungsfunkbake
MRM 70
stationär
243x31012468xx40100250
523 0120 01 52x105x
20Markierungsfunkbake
E 612.3.1
243x31012468xx40100250
523 1060 01 92x105x
21Markierungsfunkbake
E 615.5
stationär
243x310x12568xx40100250
523 1070 01 12x105x2
22Funkpeil-GS
ARP 6
auf GAZ 66(K)
x183x146164856xx92230575
523 0150 01 1286x223
23Funkpeil-GS UKW
ARP 6U
transportabel
x203x146164856xx84210252
523 0160 01 72106x21
24Funkpeil-GS UKW
ARP 6 D
auf GAZ 66(K)
x183x146164856xx92230575
523 0180 01 8286x223
25Funkpeil-GS UKW
ARP 6 UD
transportabel
x203x346164856xx84210525
523 0170 01 22106x23
26Funkpeil-GS
ARP 6
im Gerätebehälter
x203x146164856xx148370925
523 0210 01 02106x221
27Funkpeil-GS UKW/DM
ARP 11
auf GAZ 66(K)
x183x1346164856xx148370925
523 0850 01 8286x237
28M 04051Funkpeil-GS UKW/DM
ARP 11 M
auf GAZ 66(K) m. A.
x183x1x346164856xx148370925
523 1040 01 8286x237
29Funkpeil-GS UKW/DM
ARP 11
stationär
x203x3x46164856xx148370925
523 0860 01 32106x37
8.3.2. Landeanlagen
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Funkmeßlandeanlage
RSP 7 T
auf ZIL 157(K) m. A.
x153x12,51632250400xx3408502125
523 0330 01 2276x285
2Funkmeßlandeanlage
RSP 7 T
auf ZIL 131(K) m. A.
x153x12,51632250400xx3408502125
523 0340 01 8276x285
3Funkmeßlandeanlage
RSP 7 T
stationär
x153x12,51632250400xx3408502125
523 0950 01 9276x285
4Funkmeßlandeanlage
RSP 10
auf 2 ZIL 131(K) m. A.
x153x132,51632250400xx3408502125
523 0360 01 0276x285
5Funkmeßlandeanlage
RSP 10 MN
auf 2 ZIL 131(K) m. A.
x153x1x32,51632250400xx3408502125
523 0960 01 4276x285
6Funkmeßlandeanlage
OPRL 4 (KOMAREK)
stationär
x153x30,5143542x
523 0350 01 326x
7Instrumentenlandesystem
PRMG 5
auf UAZ 452(K) m. A.
x153x1x1,58,5204048xx100025006250
523 0430 01 3276x2250
8Instrumentenlandesystem
SP 70
stationär
x203x344080100200200x
523 0440 01 92106x
9M 04040Nahnavigationssystem
RSBN 4 N
stationär, mit 3 Anhängern
x153x1x2,51632250400xx100025006250
523 0390 01 52106x2250
8.3.3. Sichtgerätesätze und -geräte
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Sichtkomplex
WISP 75 N
stationär
x153x33x123075
523 0460 01 42106x
2Sichtkomplex
WISP 75 T
stationär
x153x33xx123075
523 0470 01 52106x
3Sichtgerät
WIS
transportabel
182x3axx41025
523 0300 01 62x5x
4Sichtgerät
WIP
transportabel
182x31xx41025
523 0310 01 12x5x
5Sichtgerät
WIK
transportabel
182x31x41025
523 0320 01 72x5x
6Sichtgerät
ARP 6
transportabel
202x11x
523 0280 01 92x5x
7Sichtgerät
ARP 11
transportabel
202x1
523 1080 01 72x5x
8.3.4. Lichtmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-Bemerkungen
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
*a) Anmerkung: Lichtmittel mit Leuchten R 15 für eine Leuchte 0,75 Bewertungseinheit oder für je 24 Leuchten 18 Bewertungseinheiten einschließlich Aggregat und Kabel
1Landescheinwerfer
APM 90
auf ZIL 130
x183x124122432x72180450
523 0510 01 3276x218
2Landescheinwerfer
APM 90
stationär
x203x124122432xx72180450
523 0530 01 42106x18
3M 04110Landescheinwerfer
APM 90 M
auf ZIL 130
x183x1x24122432xx72180450
523 0520 01 9376x218
4Landescheinwerfer
APM 90 M
stationär
x203x1124122432xx72180450
523 0540 01 00106x18
5Landescheinwerfer
APM 90 P
auf ZIL 130
x183x1x
523 1090 01 8276x2
6Landescheinwerfer
APP 90 P
auf ZIL 130
x183x1x
523 1100 01 7276x2
7Kodeleuchtfeuer
KNS 1 P
auf ZIL 130
x183x124122432xx60150375
523 0570 01 6276x215
8Kodeleuchtfeuer
KNS 1 P
stationär
x203x124122432xx60150375
523 0620 01 00106x15
9M 04048Kodeleuchtfeuer
KNB 1 PM2
auf ZIL 130
x183x124122432xx60150375
523 0580 01 1276x215
10Kodeleuchtfeuer
KNS 1 PM2
stationär
x203x124122432xx60150375
523 0590 01 72106x15
11Kodeleuchtfeuer
KNS 8 E
stationär
x153x12261216x3280200
523 0610 01 425x8
12M 06814Kodeleuchtfeuer
KNS 4 P
auf GAZ 66
x183x1x324122432xx60150375*a
523 0600 01 9286x215
13M 06815Kodeleuchtfeuer
KNS 4 U
transportabel
x203x1x24122432xx60150375
523 0550 01 52106x15
14M 06820Lichtlandeanlage
MLOK 2
auf Tatra 148 m. A.
x183x126284545xx3007501875
523 0760 01 226x275
15Lichtlandeanlage
MLOK 2
transportabel
x203x126284545x3007501875
523 0770 01 826x75
16Lichtlandeanlage
MLOK 2
stationär
x203x12830365050x3007501875
523 0710 01 526x75
17Lichtlandeanlage
MLOK P
auf Tatra 138 m. A.
x183x114183030xx148370925
523 0780 01 326x237
18M 04109Lichtlandeanlage
MLOK P
auf Tatra 148 m. A.
x183x114183030xx148370925
523 0790 01 926x237
19M 04594Lichtlandeanlage Lutsch 4 P
auf 4 ZIL 131 m. A.
und 1 UAZ 452
x183x1x48012003000
523 0800 01 026x2120
20M 04107Lichtlandeanlage
Svetluschka I
transportabel
153x114162626x
523 0670 01 72x5x
21M 04106Lichtlandeanlage
Svetlutschka IIA
transportabel
x153x1x1281616x40100250
523 0870 01 926x10
22Lichtlandeanlage
Svetlutschka IIB
transportabel
x153x1x13122424x2050125
523 0880 01 426x5
23Lichtlandeanlage
Svetlutschka IIC
transportabel
x153x1x14163030x40100250
523 1110 01 226x10
24Lichtlandeanlage
stationär
x203x11416203030x120300750
523 0810 01 626x30
25Rollbahnbefeuerung
LMS 1
stationär
x203x11210161620x*a
523 0720 01 025x
26Rollbahnbefeuerung
LMS 2
stationär
x153x11312242428x
523 0830 01 725x
27Rollbahnbefeuerung
LMS 3
statinär
x153x11416323236x
523 0840 01 225x
28Lichtmittelsatz
LMS 4 (für Hubschrauber)
transportabel
153x1x
523 0640 01 02x5x
29Lichtmittelsatz
LMS 5 ESP D 2 (Kategorie
II) stationär
153x13632364848x
523 0650 01 62x5x
30Lichtmittelsatz
LMS 6, ESP D2
SP 1 S, stationär
153x11324283636x
523 0660 01 12x5x
31Kegelleuchte M
MOHLA-Leuchte
transportabel
1020,75
523 0690 01 824
32Kegelleuchte S
stationär
1020,750,20,23719
523 1120 01 82432
33Randleuchte
R 15
transportabel
1020,753719
523 0700 01 004
34M 04031Flugssicherungs-GS
FGS 1 (HULA)
auf Einachsanhänger
x153x11381216xx44110275
523 0630 01 526x211
35Flugssicherungs-GS
FSG 1 (MOHLA)
auf Einachsanhänger
x153x1x1381216xx44110275
523 1030 01 226x211
36M 04108Gleitwinkelfeuer
SEDLO
transportabel
x153x1x60150375
523 0820 01 126x15
8.4. Drahtnachrichtenmittel
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 05033Nachrichten-GS
L 3
auf Anhänger 5 t (K)
x183x125103644xx140350875
524 0030 01 3286x235
2M 05034Nachrichten-GS
L 4
auf Anhänger 5 t (K)
x18xx125103644xx140350875
524 0040 01 0286x235
3M 05037Nachrichten-GS
L 7
transportabel
x1831381630x120300750
524 0050 01 428630
4M 05038Nachrichten-GS
L 8
auf Anhänger 5 t (K)
x183x125103644xx140350875
524 0060 01 0086x235
5M 05039Nachrichten-GS
L 9
auf LO 1800(K)
x183x12582436xx120300750
524 0070 01 5286x230
6M 05046Nachrichten-GS
L 10
transportabel
x18311,5246x9280200
524 0080 01 02868
7M 00675Nachrichten-GS
5 K 83 MÄ (AZURK)
auf Sattelauflieger (K)
x153x125103644x140350875
521 0350 01 6256x235
8M 06664Nachrichten-GS
5 K 77 (VEKTOR)
auf Sattelauflieger (K)
x153x125103644x140350875
521 0670 01 0056x235
9M 04774Nachrichten-GS
3 C 34 (SENESH)
auf Sattelauflieger (K)
x153x125103644x140350875
521 0680 01 5256x235
10Nachrichten-GS
52 L6 E (WEGA)
auf Anhänger (K)
x153x125103644x140350875
524 0410 01 7256x235
11Nachrichten-GS
5 D 97 Ä (PORI)
auf Anhänger (K)
x153x125103644x140350875
524 0420 01 2256x235
12Gefechtsführungspunkt
auf Ural 375(K) m. A.
x123x12481624x100250625
524 0150 01 526x235
13Fernwirkanlage
FCS 421
stationär
x152x3x3280200
524 0110 01 325x8
14Fernwirkanlage
TMF 22
stationär
x152x3x40100250
524 0120 01 925x10
15Fernwirkanlage
FWA 48
stationär
x152x3x2050125
524 0430 01 825x5
16Fernsprechanlage
B 1221
stationär
x1523x
524 0310 01 525x
17Selektivrufanlage
stationär
x2023x3280200
524 0140 01 005x8
18Fernschreib-Kreuzverteiler
6/6
stationär
152x82050
524 0170 01 625x2
19Fernschreib-Kreuzverteiler
10/10
stationär
152x82050
524 0180 01 125x2
8.5. Nachrichtenmittel des meteorologischen Dienstes
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 950
x183
525 0010 01 625
2Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 951
x183
525 0020 01 625
3Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 952
x183
525 0030 01 725
4Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 953
x183
525 0040 01 225
5Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 954
x183
525 0050 01 225
6Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 955
x183
525 0060 01 325
7Nachrichten-GS des
meteorologischen Dienstes
NGS 956
x183
525 0070 01 925
8Fax-Sender
FAK D "Ladoga"
transportabel
153x30,10,50,50,5xx1640100
525 0170 01 00x45x4
9M 04133Fax-Empfänger
FAK P "Ladoga"
transportabel
153x30,10,50,50,5xx82050
525 0090 01 00x45x32
10Fax-Sender
F4 DN "INEY"
transportabel
153x30,10,50,5xx1640100
525 0080 01 42x45x4
11Fax-Empfänger
F4 PN "INEY"
transportabel
153x30,10,50,50,5xx82050
525 0160 01 42x45x2
12Bildaufzeichnungsgerät
BAG 1
transportabel
1033x123075
525 0200 01 22x5x
13Satellitenfunkempfänger
transportabel
1033x123075
525 0180 01 52x5x
14Antenne für
Satellitenfunkempfänger
transportabel
1033x123075
525 0190 01 02x5x
15Wetterbildempfangsanlage
WES 2
transportabel
1033x123075
525 0150 01 92x5x
8.6. Nachrichten-, Flugsicherungswerkstätten und -instandsetzungssätze, Nachrichten- und Flugsicherungslager
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 901
stationär
x3
526 0010 01 00
2Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 902
stationär
x3
526 0020 01 52
3Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 903
stationär
x3
526 0030 01 02
4Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 904
stationär
x3
526 0040 01 62
5Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 905
stationär
x3
526 0050 01 12
6Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 906
stationär
x3
526 0060 01 72
7Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 907
stationär
x3
526 0070 01 22
8Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 908
stationär
x3
526 0080 01 82
9Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 909
stationär
x3
526 0070 01 22
10Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 910
stationär
x3
526 0080 01 82
11M 06785Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 1
auf LO 1800(K)
x183124,5122330x48120300
526 0110 01 0286x212
12Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 1
auf GAZ 66(K) m. A.
x1831x24,5122330x48120300
526 0410 01 6286x212
13M 06487Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 2
auf Ural 375(K)
x18315,57,5134890x48120300
526 0120 01 6286x212
14M 06341Na-Flugsicherungswerkstatt
NFW 3
auf UAZ 452(K) m. A.
x1231x24,5122330x40100250
526 0130 01 1286x210
15M 04964Meß- und Prüflabor
KRIL 2
auf ZIL 131(K)
x183124,5122330x48120300
526 0140 01 7286x212
16M 06484Meß- und Prüfwerkstatt
MPW
auf LO 2002(K)
x183124,5122330x48120300
526 0150 01 2286x212
17M 04965Fahrbares Meßlabor
PAL 70
auf GAZ 66(K)
x183124,5122330x
526 0430 01 5286x212
18M 06684Reparaturzelt
auf 2 Anhänger
x153x
526 0440 01 0256
19Instandhaltungssatz
IHS 916
stationär
x3
526 0170 01 32
20Instandhaltungssatz
IHS 917
stationär
x3
526 0180 01 92
21Instandhaltungssatz
IHS 918
stationär
x3
526 0190 01 42
22Instandhaltungssatz
IHS 919
stationär
x3
526 0200 01 62
23Instandhaltungssatz
IHS 920
stationär
x3
526 0210 01 12
24Instandhaltungssatz
IHS 921
stationär
x3
526 0220 01 72
25Instandhaltungssatz
IHS 922
stationär
x3
526 0230 01 22
26Instandhaltungssatz
IHS 923
stationär
x3
526 0240 01 82
27Instandhaltungssatz
IHS 924
stationär
x3
526 0250 01 32
28Instandhaltungssatz
IHS 925
stationär
x3
526 0260 01 92
09Instandhaltungssatz
IHS 926
stationär
x3
526 0270 01 42
30Instandhaltungssatz
IHS 927
stationär
x3
526 0280 01 00
31Instandhaltungssatz
IHS 928
stationär
x3
526 0290 01 52
32Instandhaltungssatz
IHS 929
stationär
x3
526 0300 01 72
33Instandhaltungssatz
IHS 930
stationär
x3
526 0310 01 22
34Na-Flugsicherungslager
NFL 945
stationär
x3
527 0010 01 32
35Na-Flugsicherungslager
NFL 946
stationär
x3
527 0020 01 92
36Na-Flugsicherungslager
NFL 947
stationär
x3
527 0030 01 42
8.7. Stromversorgungs- und Ladeeinrichtungen
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Stromversorgungsanlage
142/2-D 60/3x100
stationär
203x380,22579xx
528 0120 01 82x5x
2Dieselelektroaggregat
6/7520
stationär
203x340,21,5457
528 0060 01 42x105x
3Dieselelektroaggregat
6-7020/101
stationär
203x340,21,5457
528 0270 01 22x105x
4Stromversorgungs-GS
ADA 7,5
stationär
203x340,21457xx
528 0010 01 72x105x
5Stromversorgungs-GS
ADA 7,5
auf Einachsanhänger
202x160,21457xx
528 0020 01 22x85x2
6Stromversorgungs-GS
AP 10M 2M
auf Einachsanhänger
152x160,21468x
528 0150 01 00x85x2
7Stromversorgungs-GS
ÄSB 12 WS 230
auf Anhänger
183x170,21468xx
528 0040 01 32x105x2
8Stromversorgungs-GS
ADA 15
stationär
203x380,21457xx
528 0030 01 82x105x
9Stromversorgungs-GS
VDEA 15
stationär
203x380,21457xx
528 0050 01 92x105x
10Umformer
WPL 30 MDP
auf Einachsanhänger
152x160,20,5358xx
528 0130 01 92x65x2
11Umformer
WPL 30 MDP
stationär
152x360,20,5357xx
528 0140 01 42x65x
12Dieselelektroaggregat
ADS 75
stationär
203x380,21458xx
528 0250 01 12x105x
13Dieselelektroaggregat
ADS 50
stationär
203x380,21468xx
528 0160 01 52x10x
14Dieselelektroaggregat
ADS 20
stationär
203x360,21468xx
528 0260 01 72x105x
15Dieselelektroaggregat
165 kW (mit Automatik)
stationär
203x3100,21468xx
528 0200 01 32xx
16M 04204Stromversorgungs-GS
GAD 60 (380 V)
auf Anhänger
153x110x0,21469xx
528 0180 01 62x86x2
17Stromversorgungs-GS
GAD 60 (380 V)
stationär
153x3100,21469x
528 0230 01 42x86x
18Akkuladeeinrichtung
AL 943
stationär
x3
528 0080 01 00
19Akkuladeeinrichtung
AL 944
stationär
x3
528 0090 01 02
20Ladegerät
LGT 7
transportabel
2x
528 0110 01 825x
8.8. Tonaufzeichnungsanlagen
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Tonbandmaschine
Tesla, 15 Kanäle
transportabel
103x3100,311,5x
530 0010 01 52x5x
2Tonbandmaschine
Tesla, 24 Kanäle
transportabel
103x3120,311,5x
530 0020 01 02x5x
3Tonbandmaschine
SHR 8, 8 Kanäle
transportabel
103x380,20,50,8xx
530 0030 01 62x5x
4Tonbandmaschine
SHR 208, 8 Kanäle
transportabel
103x38x0,20,50,8xx
530 0040 01 12x5x
5Tonbandmaschine
Woltschok, 8 Kanäle
transportabel
103x38x
530 0080 01 62x5x
6Magnettongerät
MS 61
tragbar
121x10,5x0,6xx
530 0050 01 72x45x3
7Magnettongerät
MN 61
tragbar
121x10,5x0,6xx
530 0060 01 22x45x1
8.9. Sonstige spezielle Geräte der Luftstreitkräfte/Luftverteidigung
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Fotokontrollgerät
PAU 426-1
transportabel
1521xx
530 0190 01 00x5x
2Vermessung-GS
Flugsicherung VGS-GS
transportabel
x122x
530 0200 01 125
3Fotodokumentations-
steuergerät FODOK-3
transportabel
152x
530 0220 01 82x5x
4Tonaufzeichnungs-
anschlußgerät TAZAG
transportabel
152x
530 0230 01 32x5x
8.10. Lehrgerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1Lehrgerätesatz 960
Funk-GS mittlere Leistung
2
529 0010 01 025
2Lehrgerätesatz 961
Hören, Geben und
Na-Betriebsdienst
2
529 0020 01 625
3Lehrgerätesatz 962a
Fernschreiben und Fern-
schreibbetriebdienst
(20 Teilnehmer)
2
529 0030 01 125
4Lehrgerätesatz 962b
Fernschreiben und Fern-
schreibbetriebdienst
(10 Teilnehmer)
2
529 0040 01 725
5Lehrgerätesatz 963
Richtfunk-GS
kleiner Kanalanzahl
2
529 0050 01 225
6Lehrgerätesatz 964
Richtfunk-GS
mittlerer Kanalanzahl
2
529 0060 01 825
7Lehrgerätesatz 965
Fe-Betriebsdienst, Grund-
lagen Feldkabelbau und
Schalteinrichtungen der DP
2
529 0070 01 325
8Lehrgerätesatz 966
Fe-Betriebsdienst und Feld-
vermittlungen m. kleiner
Teilnehmerzahl
2
529 0080 01 925
9Lehrgerätesatz 967
Fe-Betriebsdienst und
Fe-Vermittlungen m. großer
Teilnehmerzahl
2
529 0130 01 225
10Lehrgerätesatz 968
TF- und WT-Geräte
2
529 0140 01 825
11Lehrgerätesatz 969
Fu-Punkt, Leiter der
Nachrichtenzentrale
2
529 01500 01 325
12Lehrgerätesatz 970
Lehrmittelstelle
2
529 0160 01 925
13Lehrgerätesatz 971
Lehrmittelstelle
2
529 0170 01 425
14Lehrgerätesatz 972
Aggregateausbildung
2
529 0180 01 005
15Lehrgerätesatz 973
Na-Ausbildung
2
529 0190 01 525
16Lehrgerätesatz 974a
Flugfunk UKW
2
529 0200 01 725
17Lehrgerätesatz 974b
Flugfunk DM
2
529 0210 01 225
18Lehrgerätesatz 975
Hören, Geben und
Na-Betriebsdienst
2
529 0220 01 825
19Lehrgerätesatz 976
Hören und Geben, Fu-Geräte
kleiner Leistung und
Fu-Fahrzeuge
2
529 0230 01 325
20Lehrgerätesatz 977
Instrumentenlandeanlagen
2
529 0240 01 925
21Lehrgerätesatz 978
Nahnavigationssystem
2
529 0250 01 425
22Lehrgerätesatz 979
Funkmeßlandeanlagen
2
529 0260 01 005
23Lehrgerätesatz 980
Flugsicherungs-
Betriebsdienst
2
529 0270 01 525
24Lehrgerätesatz 981
Peilfunk-GS
2
529 0280 01 025
25Lehrgerätesatz 982
Funkmarkierungs-GS
2
529 0290 01 625
26Lehrgerätesatz 983
Kodeleuchtfeuer
2
529 0300 01 825
27Lehrgerätesatz 984
Stromversorgungsaggegate
2
529 0310 01 325
28Lehrgerätesatz 985
Landeschenwerfer
2
529 0320 01 925
29Lehrgerätesatz 986
Flugsicherungszentrale
2
529 0330 01 425
30Lehrgerätesatz 987
Lichtlandeanlagen
2
529 0340 01 005
9. Drahtgebundene Nachrichtenmittel
9.1. Leitungsbaugerätesätze und Mechanisierungseinrichtungen
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 01021Kabelbau-GS
FDL
transportabel
x1040,512,33,64,9x2,8717,5
137 5311 12 1270,7
2M 03419Kabelbau-GS
FFK 36/1
auf LO 1800A/1801A
x1040,51,551017x5,21332,5
137 5310 07 3281,3
3M 03419Kabelbau-GS
FFK 36/1
auf LO 2002A
x1040,51,551017x5,21332,5
137 5310 24 1281,3
4M 03415Kabeltransport-GS
FFK 36/15
auf G5
x104x0,51,551017xx2460150
137 5310 09 0078x6
5M 03417Kabeltransport-GS
FFK 36/15
auf Ural 375D
x104x0,51,531823xx3280200
137 5310 26 8278x8
6M 03415Kabelverlege-GS
FFK 36/8
auf Ural 375D
x104x24,5124553xx13,63485
137 5310 25 0078x3,4
7Feldfernkabel
FFK 36
Länge a 500 m
830,20,20,20,20,80,825
136 0230 05 4270,25555
8Feldfernkabel
FFK 36/60
Endpeitsche
80,20,20,20,20,8
136 0230 15 0210,25555
9Feldfernkabel
FFK 36/60
Kontrollmuffe
80,40,40,40,40,4
136 0340 03 4220,25555
10Feldfernkabel
FFK 36/60
Kontrolleitung 1500
80,40,40,40,40,8
136 0230 17 7210,25555
11Feldfernkabel
FFK 36/60
Kontrolleitung 6000
80,20,20,20,20,8
136 0230 18 5210,25555
12Feldfernkabel
FFK 36/60
Sicherungskasten
100,40,40,40,40,4xx
136 0340 02 6220,2
13Kabelbau-GS
FFK 60/0,5
auf LO 1800A/1801A/2002A
x1040,51,551017x5,21332,5
137 5310 16 1281,3
14Kabelbau-GS
FFK 60/0,5
transportabel
x1040,30,40,92,52,5xx5,21332,5
137 5310 35 6281,3
15M 03416Kabeltransport-GS
FFK 60/7,5
auf G5
x1040,51,551017xx1640100
137 5310 18 828x4
16M 03416Kabeltransport-GS
FFK 60/6
auf Ural 375D
x1040,51,531823x1640100
137 5310 20 928x4
17Kabeltransport-GS
FFK 60
transportabel
x1040,30,40,92,52,5x1640100
137 5310 14 5274
18Kabeltransportanhänger
FFK 60 (3 t)
x1040,30,40,92,52,5x123075
137 5310 19 6283
19M 03414Kabeltransport-GS
FFK 60/4
auf Ural 375D
x104x34,5265160x13,63485
137 5310 21 7278x3,4
20Kabelverlege-GS
FFK 60/4
transportabel
x1042,54244555x5,21332,5
137 5310 36 4271,3
21Feldfernkabel
FFK 60
Länge a 250 m
830,1
136 0230 04 627
22M 01012Kabelbau-GS
FFK 250/1
auf LO 1800A/1801A
x10411,551017x5,21332,5
134 0010 09 7281,3
23M 01012Kabelbau-GS
FFK 250/1
auf LO 2002A
x1040,30,40,92,52,5x5,21332,5
137 5310 28 4281,3
24Kabelbau-GS
FFK 250/1
transportabel
x1040,30,40,92,52,5x5,21332,5
137 5310 29 2281,3
25M 03414Kabeltransport-GS
FFK 250/12
auf Ural 375D
x104x14154251xx1640100
134 0020 13 0078x4
26M 01024Kabeltransport-GS
FFK 250
transportabel
x1040,30,40,92,52,5x1640100
137 5310 15 3274
27M 01013Kabeltransport-GS
FFK 250/10
auf Ural 375D
x104x34,5265160xx13,63485
134 0020 11 3278x3,4
28Kabeltransport-GS
FFK 250/10
transportabel
x104x13,63485
137 5310 30 5273,4
29Feldfernkabel
FFK 250
Länge a 250 m
830,2xx0,825
136 0230 06 227
30Feldfernkabel
FFK 250
Kontrollmuffe
810,20,20,20,20,8
136 0231 13 722
4
31Feldfernkabel
FFK 250
Kreuzungsmuffe
810,20,20,20,20,8
136 0231 14 522
4
32Feldfernkabel
FFK 250
Kurzlänge 5 m
81x0,20,20,20,20,8
136 0231 15 322
4
5555
33Feldfernkabel
FFK 250
Kurzlänge 11 m
81x0,20,20,20,20,8
136 0231 16 122
4
5555
34Feldfernkabel
FFK 250
Kurschlußleitung
81x0,20,20,20,20,8x
136 0231 17 002
4
35Feldfernkabel
FFK 250
Spulenmuffe
810,20,20,20,20,8x
136 0231 11 022
4
36M 01008Kabelbau-GS
FVK 10p/0,8
auf LO 1800A/1801A
x10411,551017x5,21332,5
134 0010 08 9281,3
37M 01008Kabelbau-GS
FVK 10p/0,8
auf LO 2002A
x1041261220x5,21332,5
137 5311 20 1281,3
38M 01010Kabeltransport-GS
FVK 10p/9,6
auf G5
x1040,51,531823xx3690225
137 5311 02 5289
39M 01010Kabeltransport-GS
FVK 10p/9,6
auf Ural 375D
x104x0,51,531823xx3690225
134 0020 14 82789
40Kabeltransportanhänger
FVK 10p (5 t)
x1040,30,40,93,33,3x2460150
137 5311 04 1286
41M 03414Kabelverlege-GS
FVK 10p/8
auf Ural 375D
x104x0,51,531823xx3690225
137 5311 22 8278x9
42Feldverbindungskabel
FVK 10p
Länge a 400 m
830,2x0,20,20,20,20,8x0,825
136 0230 07 027
43Feldverbindungskabel
Endpeitsche Nr. 0
A/D, 50 m
810,1x0,20,20,20,20,8
137 0250 07 522
4
5555
44Feldverbindungskabel
Endpeitsche Nr. 3
C/F, 5m
81x0,20,20,20,20,8
137 0250 08 322
4
5555
45Feldverbindungskabel
Endpeitsche Nr. 5
B/F, 2 m
81x0,20,20,20,20,8
137 0250 09 122
4
55550,8
46Feldverbindungskabel
FVK Nr. 0
A/A, 50 m
810,1x0,20,20,20,2
137 0250 01 622
4
5555
47Feldverbindungskabel
FVK Nr. 1
A/A, 25 m
81x0,20,20,20,20,8
137 0250 02 422
4
48Feldverbindungskabel
FVK Nr. 2
A/A, 10 m
81x0,20,20,20,20,8x
137 0250 03 222
4
49Feldverbindungskabel
FVK Nr. 6
A/A, 1,5 m
81x0,20,20,20,20,8
137 0250 05 922
4
50M 01002GS
LFK/LFL
auf LO 1800A/1801A
x1040,93,5101215x15,23895
134 0010 07 02883,8
51M 01002GS
LFK/LFL
auf LO 2002A
x104x0,93,5101215x15,23895
134 0030 04 72883,8
52M 01004GS
LFK/LFL
transportabel
x1030,5381011x11,22870
137 5310 04 9272,8
53GS
LFK 9/5
transportabel
x1030,5391214x143587,5
137 5310 01 4273,5
54M 00999GS
LFK 9/6
transportabel
x1030,5391214x14,43690
134 0050 10 1273,6
55GS
LFK 9/8
transportabel
x1030,5391214x15,23895
137 5310 02 2273,8
56M 01001GS
LFK 9/10
auf LO 1800A/1801A
x1041,35132026x1640100
137 5310 03 02884
57M 01000GS
LFK 9/12
auf LO 1800A/1801A
x1041,35132026x17,644110
134 0010 06 22884,4
58M 01000GS
LFK 9/12N
auf LO 2002A
x104x1,35132026x17,644110
134 0030 03 92874,4
59M 01003GS
LFK 9/12
transportabel
x1030,9481011x1640100
137 5310 06 5274
60M 01006Transport-GS
LFK 9
auf LO 1800A/1801A
x1040,50,61,32,52,5x15,63997,5
134 0010 05 42883,9
61M 01006Transport-GS
LFK 9
auf LO 2002A
x104x0,40,50,91,33x17,644110
134 0030 05 52884,4
62M 01007Transport-GS
LFK 9
auf Anhänger
x1040,40,40,51,31,3x6,41640
137 5310 05 7271,6
63leichtes Feldkabel
LFK 9
Länge a 500 m
510,05x0,40,40,40,40,40,40,60,20,51,25
136 0230 03 825555555
64leichte Feldleitung
LFL
Länge a 200 m
21x1111111,5
136 0230 02 002
4
555555
65leichte Feldleitung
LFL
Länge a 1000 m
21x1111111,5
136 0230 01 122
4
55055055
66leichte Feldleitung
LFK 9
Endpeitsche 1 m
51x0,40,40,40,40,40,40,6
136 0230 13 421555555
67Ergänzungssatz I
für LFK 9/12
transportabel
x103x0,20,1
137 5311 18 0253,6
68Ergänzungssatz II
für LFK/LFL
transportabel
x103x0,20,1
137 5311 19 9253,6
69Ergänzungssatz III
für Bau-GS, FVK 10p
transportabel
x103x0,20,1
134 0050 04 8253,6
70Ergänzungssatz III
für Bau-GS, FFK 250
transportabel
x103x0,20,1
134 0050 05 6253,6
71Ergänzungssatz VI
für Bau-GS, FVK 10p
transportabel
x103x0,20,1
134 0050 06 4253,6
72Ergänzungssatz V
für Kabeltransportfahrzeug
transportabel
x103x0,20,1
134 0050 07 2253,6
73Fernsprech-GS
B 2
transportabel
x103x
137 5311 25 225
74Fernsprech-GS
B 3
transportabel
x103x
137 5311 26 025
75Fernsprech-GS
B 4
transportabel
x103x
137 5311 27 925
76M 01089Fernsprech-GS
G 2
transportabel
x103x
137 5311 28 725
77M 01090Fernsprech-GS
G 3
transportabel
x103x
137 5311 29 525
78Abdeckung für Kabeltrommel
FFK/FVK
tragbar
810,20,20,20,20,8
136 0230 09 7215555
79Abspannleine
(alle Varianten)
tragbar
81
1
80Abspannhaken
AF 3
tragbar
810,40,30,30,30,30,30,2
139 0060 05 0015555
81Ankerleine
(alle Varianten)
51
1
82Ankerpfahl510,40,30,30,30,30,3
139 0060 11 321555555
83Erdstecker
(alle Varianten)
1010,40,40,20,20,20,20,1
1
84Erdrohr
(alle Varianten)
1010,40,40,20,20,20,20,1
1
85Haspel für LFL/LFL
mit Kurbel
510,50,50,50,50,50,50,8
136 0340 01 82555555
86Baumhaken
(alle Varianten)
51
1
87Drahtgabel51
1
88Handbagger101
139 0060 13 001
89Kabelaufspulvorrichtung
KAV 63
82x1,5x61537,5
137 5311 13 00x5
90Kabeltrommel für
LFK 9
510,40,40,40,40,40,40,6
136 0230 10 001555555
91Kabeltrommel für
FFK und FVK
810,20,20,20,2xx
136 0230 08 922
4
5555
92Kabeltrommelgestell
(alle Varianten)
81
1
93Kabeltrommelmagazin
für FFK-Verlege-GS
121
139 0060 16 422
4
94Kabelverlegemaschine
(Kabelpflug)
103x1,51,31,41,92,32,3x61537,5
137 5311 14 827
95Kabelhandkarre
KHK 70
für FFK
1010,4
139 0060 19 922
4
96Kabelhandkarre
KHK 70
für LFK
1010,4
139 0060 18 022
4
97Rückentrage
(alle Varianten)
101
1
98Steigeisen
(alle Varianten)
1010,20,20,20,20,2
1555555
99Universalsicherheitsgurt
mit Halteseil
51x0,40,40,40,40,40,40,6x
168 0020 01 321555555
100Verlegeeinrichtung
für LFK 9
1010,20,20,20,6x
139 0060 20 122
4
101nicht genanntes Zubehör
für KBGS, KTGS, KVGS
510,40,30,30,30,30,30,2
1555555
102Mastlochbohrgerät
BKGM 63-2
transportabel
103x6,50,5271316x2665163
531 0660 01 12x5
103Mastlochbohrgerät
BKGM 66
transportabel
103x6,50,5271316x2665163
531 0670 01 72x5
104Mastlochbohrmaschine
BM 3
auf GAZ 66
103x6,50,5271316x2665163
531 0690 01 82x88
105hydr. Bohr- und Setzgerät
BM 202
auf GAZ 66
103x6,50,5271316x2665163
531 0680 01 22x88
106Mastloch- Bohr- und
Setzgerät P 278
auf GAZ 63
103x6,50,5271316x2665163
531 0710 01 52x88
107M 01017Linienmeß-GS
P 250
auf GAZ 66(K)
x124120,50,941418x94235588
531 00550 01 5288x223,5
108M 01015Kabelmeß-GS
P 290 M1
auf GAZ 66(K)
x124110,511,5223250xx106265663
531 0580 01 1288x226,5
9.2. Fernsprechvermittlungsgerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 01022Fernsprechfeldvermittlung
OB 62 M/40
auf LO 1800/1801A(K)
x104x10,612,54,57,3xx143587,5
134 0010 15 0288x23,5
2M 01023Fernsprechfeldvermittlung
OB 62 M/60
auf GAZ 66(K)
x104x135151820xx48120300
137 5320 05 2288x212
3M 01023Fernsprechfeldvermittlung
OB 62 M/60
auf LO 1800A(K) m. A.
x104x135151820xx47,6119298
134 0010 16 9288x211,9
4ZB-Fernsprechvermittlung
P 255 M
auf GAZ 63(K)
x124x136153238xx240,46011503
532 0020 01 8288x260,1
5ZB-Fernsprechvermittlung
P 255 M
transportabel
x124x12,55122532x2005001250
532 0030 01 427x250
6M 01029Fernsprechvermittlung-GS
P 251
auf Ural 375A(K)
x124x1245,582952xx
532 0040 01 9288x250
7M 01027Fernsprechvermittlung-GS
P 252
auf ZIL 131(K)
2124x121,53,56,52544xx
532 0050 01 4288x2105
8Fernsprechvermittlung-GS
P 252
transportabel
x124x345,582952x42010502625
532 0130 01 427x105
9Fernsprechvermittlung-GS
P 252 M
auf ZIL 131(K)
x1241x21,53,56,52544xx
532 0140 01 0088x2105
10M 01030Fernsprechvermittlung-GS
P 253
auf GAZ 66(K)
x124x1x21,53,96,92544xx
532 0060 01 0088x293
11Fernsprechvermittlung-GS
P 253
transportabel
x124x11,53,96,92544x
532 0070 01 627x285
12M 01025Nachrichten-GS
P 299 M
auf GAZ 63(K)
x104x11,55142330xx84,8212530
532 0080 01 028x221,2
13Nachrichten-GS
P 299 M
transportabel
x124x113101518xx84,8212530
532 0100 01 827x221,2
14Nachrichten-GS
P 299 M1
auf GAZ 63(K)
x104x11,55142330xx100250625
532 0090 01 628x225
15Nachrichtenzentrale (B)
auf SPW 60 PB
x124x11,55142330xx
532 0010 01 228x227
9.3. Fernschreibgerätesätze und -vermittlungsgerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 01040Fernschreib-GS
3
auf LO 1800A(K)
x124x11,35132026xx56140350
137 5330 01 5288x214
2M 01041Fernschreib-GS
5
auf LO 1800A(K)
x124x11,55,5152735xx70,8177443
137 5330 02 3288x217,7
3M 01044Fernschreib-GS
3/FAKS
auf LO 1800A(K)
x124x11,37,5183035xx65,6164410
134 0010 17 7288x216,4
4M 01043Fs-Handvermittlung
FSV 40
auf LO 50 LA/A(K)
x154x1x3,35,9131820xx64160400
137 5330 05 8288x216
5Fernschreib-GS
P 222 M
auf GAZ 63(K)
x124x128163041xx88220550
533 0030 01 728x222
6M 00915Fernschreib-GS
P 237
auf GAZ 66(K)
x124x1135,5123033x100250625
533 0050 01 8288x225
7Fernschreib-GS
P 237
transportabel
x124x12,55,5123033x88220550
533 0060 01 328x222
8M 01042Fs-Handvermittlung
T 10/64
auf LO 1800A(K)
x154x10,612,54,57,3xx52130325
137 5330 03 1288x213
9.4. Schalt- und Trägerfrequenz-/Wechselstromtelegrafiegerätesätze
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 01054Schalt-GS
P 220 M1
auf GAZ 63(K)
x124x135,5123033xx88220550
534 0020 01 5288x222
2M 01067TF-Endstellen-GS
P 234 A
auf GAZ 66(K) m. A.
x124x1135,5123033xx128320800
534 0090 01 3288x232
3M 01068TF-Zwischenverstärker-GS
P 234 B
auf GAZ 66(K) m. A.
x124x1135,5122328xx1644101025
534 0100 01 5288x241
4M 01062Fernschreibschalt-GS
P 245
auf GAZ 66(K)
x124x1335,5123033xx48012003000
534 0170 01 3288x2120
5M 01064Fernsprechschalt-GS
P 246
auf GAZ 66(K)
x124x1335,5123033xx75190475
534 0180 01 9288x219
6M 01063Fe/Fs-Schalt-GS
P 247
auf GAZ 66(K)
x124x13312203681xx146365913
534 0190 01 4288x236,5
7M 01063Fe/Fs-Schalt-GS
P 247
transportabel
x124x3312203681xx112280700
534 0220 01 7287x328
8M 01063Fe/Fs-Schalt-GS
P 247 M
auf Ural375(K)
x124x1x2312203681xx148370925
534 0500 01 9288x237
9M 01066Kommando-GS
P 249
auf GAZ 66(K)
x124x1x366,5174998xx1724301075
534 0210 01 1288x243
10Kommando-GS
P 249
transportabel
x124x366,5174998x1604001000
534 0550 01 627x340
11M 01060TF-Endstellen-GS
P 255 A
auf GAZ 66(K) m. A.
x154x1335,5143052xx194,84871218
534 0240 01 8288x248,7
12TF-Endstellen-GS
P 255 AM
auf ZIL 131(K)
x154x1x235,5143052xx194,84871218
534 0330 01 9288x248,7
13TF-Endstellen-GS
P 255 AM-1
auf ZIL 131(K)
x154x1235,5143052xx194,84871218
534 0530 01 5288x248,7
14M 01065TF-Zwischenverstärker-GS
P 255 B
auf GAZ66(K) m. A.
x154x1x257,5183251xx127,2318795
534 0260 01 9288x231,8
15M 01061Transport-GS
P 256
auf ZIL 131(K)
x154x1x235,5122328xx48,8122305
534 0250 01 3288x212,2
16TF-Endstellen-GS
P 257-12K
transportabel
x154x335,5143052xx1604001100
534 0560 01 1287x340
17TF-Endstellen-GS
P 257-12K
auf ZIL 131(K)
x154x1x235,5143052xx1844601150
534 0390 01 6288x246
18TF-Zwischenverstärker-GS
P 257-128W
auf ZIL 131(K) m. A.
x154x1x235,5143052xx1844601150
534 0370 01 5288x46
19TF-Endstellen-GS
P 257-24K
auf Ural 375(K)
x154x1x235,5143052xx187,24681170
534 0380 01 0288x246,8
20TF-Endstellen-GS
P 257-24K1
auf Ural 375(K)
x154x1x235,5143052xx187,24681170
534 0520 01 7288x246,8
21TF-Zwischenverstärker-GS
P 257-24P
auf ZIL 131(K) m. A.
x154x1x235,5143052xx175,24381095
534 0350 01 4288x243,8
22TF-Zwischenverstärker-GS
P 257-24W
auf Ural 375(K)
x154x1x235,5143052xx2105251313
534 0510 01 4288x252,5
23M 01057TF-GS
TF 24
auf W 50 LA/A(K) m. A.
x124x1x1,54,581822xx1684201050
137 5391 17 6288x242
24M 01045TF/WT-GS
8/6
auf LO 1800(K) m. A.
x124x11,54,581822xx111,2278695
134 0020 05 008x227,8
25TF/WT-GS
8/6
transportabel
x124x11,54,581822x92230575
137 5340 10 927x223
26M 01049TF/WT-GS
16/12
auf G 5(K) m. A.
x124x11,55142130xx162,44061015
137 5340 02 928x240,6
27TF-GS
16R
auf LO 1800(K) m. A.
x124x11,54,57,31521xx131,2328820
137 5340 04 528x232,8
28M 01053WT-GS
WT 24
auf LO 1801A(K)
x154111,941012xx48120300
134 0010 14 2288x212
29M 01053WT-GS
WT 24
auf LO 2002A(K)
x154111,941012xx48120300
134 0010 30 2288x212
9.5. Transportable Fernsprechvermittlungen
Lfd.NummerBezeichnungBegleitheft fürNND inNutzungsfristBuchungs-Aussonderungs-Betriebs-Instandsetzungs-RevisionspflichtWert-Bewertungs-PP-Typ derZeitnormativeBerechnungsfaktorAPI in Ein-VerantwortlichkeitInstandsetzungs-
Nr.desGerätesatzGerätJahrenin Jahrenebeneberechtigungberechtigungbei Nutzungbei LagerungfaktoreinheitErfassungFilterventilationfür die Wartungenfürrichtungen d.für InstandsetzungenNormative
 Erzeugnisses        (Arbeitszeit in Stunden)LagernormVolks-APIPI(in Stunden)
nachbezogen auf eineMitführung im TrVR/OVRwirtschaftTruppenteilVerbandKommandoKdoMfNVBeschädigung
V d K B AArbeitskraftNVS    Einrichtungenleichtemittlereschwere
ARTNR (NIN)Nr. 1Nr. 2Nr. 3Nr. 4Nr. 5Nr. 6123/13/23/3456/16/26/3VolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAuslandVolkswirtschaftNVA u. GT der DDRAusland
1M 00856Automat. Telefonzentrale
ATZ 65 NBM
auf Container
2043x
137 5351 01 92x7x3
2OB-Fernsprechvermittlung
NPT 15
transportabel
1033,5x143580
535 0250 01 72x5
3M 01105OB-Fernsprechvermittlung
OB 62/10
tragbar
1020,60,40,51,21,53,20,20,20,20,5x2,4615
137 0010 04 72x5555
4M 01104OB-Fernsprechvermittlung
OB 62/20
transportabel
1024,50,50,91,92,24,30,20,20,20,5x1845113
137 0010 05 52x555
5M 01091OB-Fernsprechvermittlung
OB 62/40
transportabel
1036,70,50,92,24,26,20,20,20,20,5x26,867168
137 0010 09 82x7
6M 01092OB-Fernsprechvermittlung
OB 62/60
transportabel
1031211,53,46,590,20,20,20,5x48120300
137 0010 13 52x7
7OB-Fernsprechvermittlung
OB 62M/10 (alle Varianten)
transportabel
1020,6x0,40,51,21,53,20,20,20,20,5x2,4615
137 5350 01 62x5555
8OB-Fernsprechvermittlung
OB 62M/20 (alle Varianten)
transportabel
1024,5x0,50,91,92,24,30,20,20,2x1845113
137 5350 02 42x555
9OB-Fernsprechvermittlung
OB 62M/40 (alle Varianten)
transportabel
1036,7x0,50,92,24,26,20,20,20,20,5x26,867168
137 5350 03 22x7
10OB-Fernsprechvermittlung
OB 62M/60 (alle Varianten)
transportabel
10312x11,53,46,590,20,20,20,5x48120300
137 5350 04 02x7
11OB-Fernsprechvermittlung
P 193
tragbar
10210,511,21,73x41025
535 0070 01 62x5
12OB-Fernsprechvermittlung
P 193 M
tragbar
10210,511,21,73x41025
535 0080 01 12x5
13OB-Fernsprechvermittlung
P 194 (40 Telnehmer)
transportabel
1033,50,812,34,26,2x143588
535 0100 01 92x7x
14OB-Fernsprechvermittlung
P 194 M (40 Teilnehmer)
transportabel
1033,50,822,34,26,2x143588
535 0160 01 12x7
15OB-Fernsprechvermittlung
P 194 M1
transportabel
1033,50,822,34,26,2