T-207, T-207 2M VIKTORIA
Die T-207 VIKTORIA ist ein SAS Fernschreibgerät, daß bei
der LSK/LV eingesetzt wurde. Die T-207 dient der Abdeckung
von Funkverbindungen mit Fehlerkorrektureinrichtung.
Der Einsatz erfolgte in Nachrichtenzentralen in den hö-
heren Ebenen. Z. B. im ZGS des LSK/LV, in der HNZ-51 bzw.
NB 5001 der 3.LVD. Es diente u. a. der Chiffrierung der
Luftlage in Verbindung mit den Kräften der LSK/LV des WV.
Seit dem Jahr 1987 hatte das NBB-18 der Volksmarine die
T-207 2M VIKTORIA im Einsatz. BStU*302

Schlüsselmittel:
- EI-N bzw. ЕИ-Н mit 31 oder 33 Tagesschlüsseltabellen

Möglichkeit der Organisation der Verbindung (Verkehrsart):
- Richtung (indiv.)
- Netz     (allg.)

Nutzung/Vernichtung der Schlüssel:
- Geltungsdauer 24 Stunden (bei operativer Notwendigkeit
  + 2 Stunden)

Die Sicherheit des Verfahrens VIKTORIA ist mit garantierte
Sicherheit eingestuft.

Die T-207 2M ist als GVS eingestuft.

Die Übertragungsgeschwindigkeit beträgt 200 Baud.
Aufgesplittet in zwei 100 Baud 4-draht Kanäle.
T-207 2M
Abb.: T-207 2M VIKTORIA.
T-207 Schlüsselkassetten
T-207 Schlüsselkassetten
Abb.: Schlüsselkassetten der T-207.