Zurück

Die Crypto AG, eine chronolgogische Auflistung.

BStU*24, *85, *113, *174, *191, *199, *352, *361, *649, *650
Einleitung
ab 1984 hat das MfS diverse Geräte von Kuba erworben, in US-$:
- HC-250, wurde wie auch die anderen folgenden Maschinen
  an die UdSSR weitergeleitet.
- H-460, diese hat der kubanische Kryptologen durch
         8 Klartext- Geheimtextkompromittierungen das Chiffrierverfahren
         gebrochen und durch die Disassemblierung der Software,
- GRETSCODER
- CRIPTOM mit Rechner NASCOM-3 und Peripherie RS-1130
- VERICRYPT Simulator
- CRYPTOMATIC HC-550
              HC-570 (kompatibel mit HC-500 Serie)
              HC-530, 535, 520, 570, 580, 590
- CRYPTROL T-450 Telex

In den 26. Juli 2013 freigegbenen Dokumenten der NSA
United States Cryptologic History
heißt es auf Seite 82f:

(U) Ideology-based public revelations became fashionable with the publication in 1975
of ex-CIA agent Phillip Agee's Inside the Company - A CIA Diary. Although Agee's aim
was CIA's covert operations organization, he knew much about SIGINT, and he revealed
what he knew. He claimed, for instance, that NSA had used close-in techniques to
intercept plain text from the UAR embassy in Montevideo, Uruguay. He also claimed that
Swiss-built Hagelin machines had vulnerabilities which NSA exploited to obtain plain
text.

Using the indefatigable Fellwock as a key source, the Canadian Broadcasting
Corporation did a 1974 series entitled The Fifth Estate - the Espionage Establishment,
which made a wide-ranging exposure of intelligence organizations in the United States
and Canada. This series laid out in sharp detail the overall cryptologic cooperative system
encompassed within the UKUSA agreements. It was followed up by tag-on magazine
articles, including several by British journalist Chapman Pincher regarding SIGINT at
GCHQ. Journalists exposed the role of the British intercept site in Cyprus during the coup
in 1974, and GCHQ's efforts to keep the station running during the fighting. That same
year a Marvin Kalb biography of Henry Kissinger discussed NSA's exploitation of
Egyptian communications during the Yom Kippur War the previous year.

(U) Ideologiebasierte öffentliche Enthüllungen wurden mit der Veröffentlichung von
Inside the Company  Ein CIA Tagebuch, im Jahr 1975 durch den Ex-CIA-Agenten Phillip Agee.
Obwohl Agees Ziel die verdeckte Operationsorganisation der CIA war, wusste er viel über
SIGINT, und er enthüllte, was er wusste. Er behauptete zum Beispiel, dass die NSA Hintertür-
Technik verwendet habe, um Klartext von der UAR-Botschaft in Montevideo, Uruguay, abzufangen.
Er behauptete auch, dass in der Schweiz gebaute Hagelin-Maschinen Schwachstellen aufwiesen,
die die NSA ausnutzte, um Klartext zu erhalten.

Unter Verwendung des unermüdlichen Herrn Fellwock als Hauptquelle produzierte
das kanadische Fernsehen 1974 eine Serie mit dem Titel The Fifth Estate  the Espionage
Establishment, die eine weitreichende Berichterstattung über die Geheimdienste in den USA
und Kanada sendete. Diese Serie legte das gesamte kryptologische Kooperation, das in den
UKUSA-Vereinbarungen enthalten ist, in allen Einzelheiten dar. Darauf folgten Magazinartikel,
darunter mehrere des britischen Journalisten Chapman Pincher über die SIGINT im GCHQ.
Die Journalisten enthüllten die Rolle der britischen Abfangstation auf Zypern während des
Putsches 1974 und die Bemühungen des GCHQ, die Station während der Kämpfe am Laufen zu halten.
Im selben Jahr berichtete Marvin Kalb über Henry Kissinger die Ausnutzung der ägyptischen
Kommunikation durch die NSA während des Jom-Kippur-Krieges im Vorjahr.


Im Bericht der Eidgenössischen Räte vom 02.11.2020, ist zu lesen:
S. 14 Punkt 3.1.2. Operaton RÖTEL. Onlinearchiv* Fall Crypto AG
Das im Jahr 1988 Nachrichtendienste der Warschauer Vertragesstaaten
aktuelle Chiffriergeräte der Crypto AG erwerben wollten.

Der HC-550 stellte eine Kombination aus einer Sonderausführung des
elektronischen Fernschreibmaschine SIEMENS T-1000 (off-line mit 100 Bd.
arbeitend) und einem vollelektronischen Chiffrierzusatz dar.
Dieser befindet sich auf der Grundplatte der Fernschreibmaschine.

Bereits 1983 übergab Kuba folgende Geräte und Verfahrens-
beschreibung sowie Verfahren der Kryptoanalyse und Dekryptierung
übergeben:
- TC-803 verwendet von Brasilien - Venezuela - Argentinien - Marokko
                                 - Libyen - Spanien,
- TC-812 verwendet von Portugal,
- TC-850 verwendet von Schweiz,
(Laut Angaben, des Schweizer Botschaftsfunk von 1974 bis 1991, war das TC-850 im Einsatz. Sammler*145)
- BCX-52 verwendet von Peru - Kolumbien - Brasilien - Argentinien
                            - Ägypten,
- GRETAG-805 verwendet von Ägypten,
- GRETAG-812,
- GRETAG-850,
- GC-906,
- AFSAM
- H-460,
- H-500 MINREX verwendet von Mexiko - Argentinien - Brasilien - Peru
                                    - Chile - Irak - Italien,
desweiteren die Verfahren: Transposition von Marokko, Dechiffrierungen
von Meldungen des Kongo sowie allgemeine Verfahren der Länder Venezuela,
Finnland und Uruguay.
GRETAG TC-850
Abb.: GRETAG TC-850

Im Gegenzug übergab die DDR an Kuba die kryptologischen Algorithmen,
mathematische Modelle zu Berechnung, gelöste Probleme der Kryptoanalyse:
- H-54,
- KL-7,
- SARGEM verwendet von Marokko,
- T-1000 CA,
H-54
Abb.: Hell-54 Bundeswehr, Sammler

CX-54
Abb.: CX-54 Bundeswehr, Sammler


Beide Seiten hatten sich Verpflichtet sich über Erfolge der Kryptoanalyse
und Dekryptierung zu übergeben.

Haupteigenschaften der HC-550
- Tastatur, Seitendrucker, Lochbandlocher und -leser sind ein einer
  modernen und vertrauenswürdigen elektronischen Fernschreibmaschine
  (Aufbau gestützt auf einen SIEMENS T-1000) zusammen untergebracht.
- Chiffrierkreissystem mit hoher Sicherheit und Textspeicher sind auf
  einer Grundplatte untergebracht, die ebenfalls alle Bedienteile für
  den Chiffrierbetrieb trägt.
- Schnelle Chiffrierung und Dechiffrierung off-line. (13 Z/s)
- Die Einheit HC-550 kann, wenn sie an eine Fernschreibleitung angeschlossen
  ist, für laufende Fernschreibnachrichtenübermittlung ins Reine
  und darüber hinaus für direkte Übertragungen
  über den Speicher der zuvor verschlüsselten Nachrichten (Halb-Leitungs-
  Betrieb) sowie zur direkten automatischen Dechiffrierung on-line der
  eingegangenen Informationen genutzt werden.
- Er enthält einen elektronischen Textspeicher für 8000 Zeichen, der
  in Anhängigkeit von der Einstellung der Fernschreibmaschine die Nachricht
  speichert, auch dann, wenn er in der Position "stand-by" verbleibt.
- Äußerer Anschluß für Diagnose Zusatzgerät.
- Chiffrieralgorithmus, der den Anschluß aller anderen HC-500 Geräte
  gestattet.

CRYPTOMATIC HC-570 Chiffrierendstelle off-line von hoher Geschwindigkeit
Der CRYPTOMATIC HC-570 ist eine Endlösung bezüglich der Chiffrierung
mit hoher Geschwindigkeit und der Bequemlichkeit für den Benutzer.
Dieses Gerät ist völlig unabhängig und umfaßt einen Seitendrucker,
der thermoelektrisch und superleise arbeitet, ein Fenster für die alpha-
numerische Darstellung, Rechnertastatur und eingebaute Lochbandlese- und Stanz-
system hoher Geschwindigkeit. Darüber hinaus verfügt diese Einheit über
einen Telefonadapter, über den man dringenden und sofortigen
Verkehr per Telefonnetz mit hoher Geschwindigkeit übertragen und zur sofortigen
Dechiffrierung, empfangen kann.
Der HC-570 ist nicht nur zur Befriedigung der bestehenden Bedürfnisse
der chiffrierten Nachrichtenübermittlung konzipiert, sondern auch zur
Befriedigung künftiger Anforderungen bei Chiffriergeräten, die im Nach-
richtennetzen verwendet werden, die vollkommen durch Rechner besetzt und
kontrolliert werden.
HC-570
Abb.: HC-570, Sammler*

Haupteigenschaften der HC-570
- Seitendrucker, thermoelektrisch, mit hoher Geschwindigkeit
- Fenster für elektronische alphanumerische Darstellung (32 Zeichen)
- Elektronische alphanumerische Tastatur mit hoher Geschwindigkeit, die
  aus einer alphanumerischen Texttastatur (vier Reihen) gebildet wird,
  Tastatur für Buchstaben und Zahlen ist vollautomatisch, zusätzlich
  eine Regeltastatur für die Funktionen des Gerätes, die den Betrieb
  Fehler/Berichtigung erleichtert
- Optoelektrische Lochbandleser hoher Geschwindigkeit
- Lochbandstanzer hoher Geschwindigkeit
- Zentralprozessor (Mikroprozessor) zur automatischen Steuerung der
  Gerätefunktionen und des Chiffrier/Dechiffrieralgorithmus
- Geeignet zum Anschluß eines Adapters für Telefonverbindung zur Über-
  tragung von Nachrichten bei hoher Geschwindigkeit über Telefonleitungen
  mit den automatischen Funktionen Sperrung/Kontrolle
- Eingebaute automatische Funktion der Selbstkontrolle für den Chiffrier-
  algorithmus und die Grundfunktionen des Gerätes.
- Der Chiffrieralgorithmus läßt den Anschluß der anderen Geräte HC-500 zu.

Technische Beschreibung CRYPTOMATIC HC-530/HC-535; tragbares Chiffrierendstellengerät
Der CRYPTOMATIC HC-530/HC-535 ist eine unabhängige, tragbare Chiffrier-
endstelle. Bei diesem Endgerät ist die modernste Cryptologie verwendet
worden, sowie die modernste Technologie und es stellt ein Gerät dar,
daß mit allen anderen Einheiten des HC-500-Systems verbunden werden kann,
d.h. mit HC-520, HC-570, HC-580 und HC-590.
Der CRYPTOMATIC HC-530/HC-535 ist für den unabhängigen Einsatz gedacht.
Es besteht ebenfalls die Möglichkeit, über eine eingebaute akustische
Kopplung chiffrierte Nachrichten über das normale Telefonnetz zu über-
tragen und zu empfangen.
Dieses Gerät ist in zwei Ausführungen erhältlich:
- HC-530 zivile Ausführung, in einem widerstandsfähigen Diplomatenkoffer
- HC-535 militärische Ausführung, in einem stabilen Aluminiumkoffer,
  stoßgesichert
HC-530
Abb.: HC-530, Sammler*

Haupteigenschaften des CRYPTOMATIC HC-530/HC-535
- Automatische Steuerung der Funktionen und der Chiffrier- und Dechiffrier-
  algorithmen durch einen Mikroprozessor
- Thermoelektrischer Drucker hoher Geschwindigkeit
- vollständig alphanumerische Tastatur
- Alphanumerische Darstellung von 39 Zeichen einschließlich einer
  Position zur Anzeige der gegenwärtigen Betriebsphase
- Möglichkeit der Korrektur auf dem Display während des Eingangs der
  Texte (Zeichen für Zeichen oder ganze Wörter)
- Textspeicher für 2000 Zeichen (möglich bis 6000 Zeichen)
- Eingebaute NiCd Batterien
- Adapter/Träger eingebaut für Akustikkoppler
- Besitzt ein Interface der universellen Serie V-24 und TTL zum An-
  schluß an Nebengeräte wie Locher, Leser , Monitor usw.
- Schlüssel von 5 Baudot-Ebenen oder von 8-bit ASCII im Serien-Interface
  programmierbar mit der Tastatur
- wahlweise eingebaute Akustikkoppler zur Übertragung von chiffrierten
  Texten mit hoher Geschwindigkeit, die eine unabhängige Kommunikation
  ermöglichen (unabhängig vom öffentlichen Telex-Netz)
- Verfügt ebenfalls über die gesamte Wahlbreite für die Erweiterungs-
  systeme, das ihm einen große Vielseitigkeit verleiht
- Kompakt und sicher und vollkommen tragbar

Technische Beschreibung CRYPTOMATIC HC-580; on-line Chiffre-Fernschreibmaschine
Der CRYPTOMATIC HC-580 ist ein Fernschreibgerät für Chiffre on-line
(eingebunden), der ebenfalls unabhängig arbeiten kann. Der Aufbau des
HC-580 ist dem HC-550 ähnlich, mit dem unterschied der Fähigkeit des
Leitungsbereiches, wenn eine direkte chiffrierte Kommunikation über
Fernschreibmaschinen erforderlich ist.
Der CRYPTOMATIC HC-580, als Chiffriergerät, ist kombinierbar mit allen
anderen Modellen des HC-500 und kann gleichfalls in gemischten Netzen
verwendet werden, die den on-line und off-line Betrieb einschließen.
Der CRYPTOMATIC HC-580 ist für den chiffrierten Dialogbetrieb (Halbduplex)
bestimmt und ist für die Anwendung auf Linien wie:
- öffentliche Telexnetze
- private Netze (gemietete Leitungen)
- Fernschreib- und Funknetze (einschließlich geschützte Verbindungen
  des Typs ARQ und FEC
geeignet.
Der CRYPTOMATIC HC-580 umfaßt folgende Betriebsweisen:
a) Betrieb - angeschlossenen an Linie:
   Chiffrierung/Dechiffrierung on-line einfach oder Halbduplex
   zwischen zwei HC-580 Endstellen
b) Betrieb - halb auf Linie:
   HC-580 an Leitung angeschlossen, verbunden mit zwei entfernten
   Fernschreibmaschinen. Die Chiffrierung/Dechiffrierung wird an den anderen
   Stellen mit irgendeinem Gerät der HC-500 off-line durchgeführt.

Wichtigste Aspekte des CRYPTOMAIC HC-580
- Chiffrierung/Dechiffrierung on-line von übertragenen/empfangenen
  Nachrichten über Fernschreibleitungen, einschließlich plötzlicher
  chiffrierter Dialogbetrieb
- Automatischer Ruf in Vielstationen
- Chiffriergerät on-line, bestehend aus einem modernen elektronischen
  Fernschreibmaschine (Aufbau auf der Grundlage des SIEMENS T-1000) zu dem
  eine Unterlage gefügt wird, die die Chiffrierplatte enthält
- schneller Auswahlschlüssel on-line zu 50, 75 und 100 Baud
- Möglichkeit des schrittweisen Betriebes ARQ und FEC
- Betrieb off-line bei 100 Baud
- klare Betriebsweise, der HC-580 kann gleichzeitig für die Übertragung
  und den Empfang von Nachrichten ins Reine wie eine normale Fernschreibmaschine
  genutzt werden
- Alle wesentlichen Chiffrierinstruktionen on-line, (Auswahl der Be-
  triebsweise), vollkommen durch den Text kontrolliert über Kontroll-
  abschnitte, die sowohl über die Tastatur als auch über den Lochband-
  leser eingegeben werden können.
- Möglichkeit de Rufens und der Steuerung der Gegenstation
- Schließt einen "Selbsttest" der korrekten Funktion ein
- Elektronischer Speicher mit einer Kapazität bis zu 21 Grundschlüsseln
- Der Chiffrieralgorithmus läßt den Anschluß an alle anderen Geräte
  von HC-500 zu.

Technische Beschreibung T-450 CRYPTROL on-line Chiffriergerät, zivile Ausführung
für den Schreibtisch
Das SUPER CRYPTROL T-450 ist ein modernes Chiffriergerät on-line, das
für eine direkte Verbindung jeglicher Art von Fernschreibverbindungen,
die entsprechend des Schlüssels 5 Bit CCITT Nr. 2 arbeitet, gedacht.
Bei einem zusätzlichen inneren Wahlschalter kann das Gerät in die Lage
versetzt werden, im Betrieb "anlassen/halten" oder synchron zu arbeiten
und kann wiederum an jede Fernschreibmaschine angeschlossen werden, der bei
verschiedenen Schaltungen wie z. B. Telex, gemietete Linien Punkt zu Punkt,
Funk- und Vielstationennetze arbeitet.
Das können direkte Linien oder geschützte HF-Funkfernschreibsysteme, FEC/ARQ
sein. Das telegraphische Interface ist für den universalen Anschluß
ausgelegt (hohes neutrales oder polares Niveau), durch Wahl mittels
Umschalter an verschiedene Standards anschließbar, die gegenwärtig in
der Welt Anwendung finden.
Das SUPER CRYPTROL ist vollkommen anwendbar in modernen Spezialnetzen wie
automatische Nachrichtenretention durch Rechnersteuerung und Nachrichten-
verteilungssnetze, Netze, die nicht automatisch durch Fernsteuerung betreut
werden und Netze, die die Kombinationen variabler Eigenschaften benötigen.
Das sind z. B. 31 Kombinationen entsprechend der Empfehlung CCITT oder
32 Kombinationen für eine vollständig klare Übertragung.

Die Schlüsselrekonstruktion der Verfahren CRYPTPHON und VERICRYPT wurde durch
die Anwendung von Tonbandkonserven erreicht.

Es konnten somit 52 geschlüsselte Gespräche entschlüsselt werden.
Die 52 entschlüsselten Gespräche wurden innerhalb eines Jahres bei den
o.g. Verfahren erreicht.
Der Bau eines automatischen Dekryptiergerät und die Schlüsselrekonstruktion
für die CRYPTPHON und VERICRYPT erfolgt mit Unterstützung der sowjetischen
Spezialisten und war im November 1982 abgeschlossen. Es konnten die unterschiedlichen
Grund- und Tagesschlüssel rekonstruiert werden und alle über Funk und
Richtfunk geführten Gespräche entschlüsselt werden.

1983 wurde zur Analyse an die UdSSR ein Racal MA-4258 und ein ELCROBIT ausgeliehen.
MA 4258Racal
Abb.: Racal MA 4258, Sammler*
SchlüsselkassetteSchlüsselkassette
Abb.: Schlüsselkassetten für ELCROBIT; Sammler*131
Vorhanden war ab 1987 auch ein Chiffrator Gretag GC-805 aus Schweizer Produktion.

Übersetzung aus dem Russischen

                                        GEHEIM!
                                        Nr. 913/84

Stellvertreter des Ministers
für Staatssicherheit der DDR
Gen. Generalleutnant Neiber

Wir teilen Ihnen mit, daß an dem telefonischen Verschlüsselungs-
gerät CRYPTOCOM HC-250 der Schweizer Firma KRYPTO AG, das
wir von der Hauptabteilung III des MfS der DDR erhalten haben,
operatives Interesse besteht.

Das Verschlüsselungsgerät spiegelt das gegenwärtige Entwick-
lungsniveau der Verschlüsselungstechnik im Ausland wieder, in
ihm werden neue Prinzipien der Umwandlung des Sprachsignals
verwirklicht.

Bitte übermitteln Sie der Hauptabteilung III und deren Dank für
die erwiesene Zusammenarbeit bei der Beschaffung eines Musters
des Verschlüsselungsgerätes. Die Analyse der Tätigkeit der oben
genannten Firma KRYPTO AG hat gezeigt, daß in naher Zukunft
Neuerscheinungen von Mustern telegrafischer Verschlüsselungs-
geräte zu erwarten sind, Prospekte dazu sowie Mitteilungen
über die Beschaffungsmöglichkeiten wären für uns von großem
Interesse.

                         gez. Leiter der Vertretung
                         des KfS der UdSSR beim MfS der DDR

                         Schumilow

8. 6. 1984
HC-250
Abb.: HC-250,
Mit freundlicher Genehmigung:
cryptomuseum.com
Hauptabteilung III/T/4                  Berlin, 26. Juli 1984
                                        ka-schr/ 00897 / 1984

Hauptabteilung III
Leiter

Information zum Schlüsselgerät CRYPTOCOM HC-250
(Schreiben. der sowjetischen Genossen Nr. 913/84 

Von den durch die HA III beschafften zwei Originalgeräten
wurde je ein Gerät an die sowjetischen Genossen und an die
Abt. XI übergeben.

Das prinzipiell Neue beim vorliegenden Chiffrierverfahren
besteht in:

- der Schlüsseleingabe-Identifikation,
- dem verwendeten Chiffrierprinzip,
- der guten Qualität und Sprachverständlichkeit der Übertra-
  gung im dechiffrierten Signal, die eine Spracherkennung
  ermöglicht,
- der nicht vorhandenen Restverständlichkeit der Sprache im
  chiffrierten Signal im Gegensatz zu bisher bekannten ana-
  logen Sprachchiffriergeräten (wie z. B. SpV-1204 und A-003).
- den Einsatzmöglichkeiten der Geräte in
  · Fernsprechnetzen mit Vermittlungen,
  · ortsveränderlichen und mobilen Funkverbindungen,
  · Einseitenbandfunkverbindungen,
  · Begrenzung des NF-Signals 300 - 3000 Hz,
  · Splitterung des Gesamtbandes in 4 Teilbänder zusätzlich
    noch in je drei unterschiedlichen Zeitabschnitte geteilt
    (Quasimosaikverfahren).
  · Jeder Zeitabschnitt eines Teilbandes wird digital über-
    tragen, wobei die gesamte Bandbreite des Kanals ausgenutzt
    wird. Innerhalb eines jeden Rahmens wird ein Synchronsig-
    nal übertragen.

Zum Gerät HC-250 besteht in Abstimmung mit der Abt. XI folgen-
gender Informationsbedarf, der durch die Abt. III/11 reali-
siert werden sollte:

- die kompletten Serviceunterlagen mit kompletten Stromlauf-
  plänen,
- die Typenbezeichnung des EPROM, in dem der Schlüssel gespei-
  chert ist, sowie die Herstellerfirma.
- Welcher Nutzer sind zu diesem Gerät bekannt?

Darüber hinaus sollten die Freunde gefragt werden, welcher
Informationsbedarf aus ihrer Sicht noch besteht.

Zusätzlich sollte die Abt. III/11 beauftrag werden, sämtliche
erlangbaren Informationen über neu entwickelte Schlüsselgeräte
der KRYPTO-AG entsprechend dem Informationsbedarf der Freunde
zu beschaffen.

Anmerkung: Gegenwärtig wird durch die Abt. XI an dem Gerät HC-250 nicht
           im Sinne des Eindringens in das Verfahren gearbeitet, da als
           Nutzer z. Z. nur Libyen bekannt ist. Das Gerät ist für die
           Abt. XI trotzdem von großem Interesse im Sinne von Eigen-
           entwicklungen, da das Gerät dem neuesten Stand der Technik
           entspricht.
           Durch den DB III/T/4 wurden bereits Klangbeispiele verschickt
           und die informationsgewinnende Basis beauftragt, gezielt nach
           derartigen Sendungen zu suchen

Anlage                                  Leiter der Abteilung
                                        i. V. Rauh
                                        Kahnt
                                        Major

CRYPTOCOM HC-250 and HC 255

The HC-250 and HC-255 voice ciphering system has been specially
developed ti fulfil all the requirements of high-security voice
communication netzworks. It can be connected to switched tele-
phone networks or used with half-duplex or duplex UHF/VHF and
HF-SSB radio-links. The HC-255 is a ruggedized version designed
for extreme enivronmental conditions in the field and conforms
to MIL-STD-810. Both units having the following features:
- Excelent intelligibility and speeaker recognition at the Re-
  ceiver end.
- No residual voiceintelligibility on the line.
- Fully automatic synchronization.
- Multi-level key hierachy.


Abteilung XI                     Berlin xx April 1985
Leiter                           XI/6/

Hauptabteilung III
Leiter
Genosse Generalmajor Männchen

Beschaffung des Chiffriergerätes CRYPTOMATIC HC-5100

Nach Prüfung des Vorschlages, zur Beschaffung o.g. Gerätes kamen
wird zu folgendem Ergebnis:
Das Chiffriergerät CRYPTOMATIC HC-5100 stellt mit großer Wahr-
scheinlichkeit den ersten Typ einer neuen Generation von Chif-
friergeräten dar. Zur Gerätekonfiguration gehören das Grundgerät
HC-5100, die Zusatzgeräte MKC-5100 und KDD-5100 für die au-
tomatische Schlüsseleingabe, das Zusatzgerät KDP-100 zur Pro-
grammierung des Strukturschlüssels und das Spezialtestgerät für
Werkstätten. Das Spezialtestgerät könnte bei der Analyse von Be-
deutung sein.

Es kann angenommen werden, daß Chiffriergeräte dieser Art einen
breiten Anwendungsbereich finden werden, obwohl zur Zeit keine
Nutzer bekannt sind.

Eine Analyse des Chiffriergerätes in der oben angegebenen Konfi-
guration ist deshalb sowohl für die Entwicklung eigener Chif-
friergeräte als auch zukünftig für die Dekryptierung von Bedeu-
tung.

Ich schlage Ihnen deshalb vor, die nachstehend angeführte Geräte-
konfiguration beschaffen zu lassen:

- Grundgerät HC-5100 mit Standardschnittstellen CCITT V24 oder
  EIA RS-232C
- Schlüsselgenerator MKC-5100
- Schlüsselverteilgerät KDD-5100
- Programmiergerät KDP-100
- Spezialtestgerät für Werkstätten
- Datenformat ASCII (8-bit)

Birke
Generalmajor

Abteilung XI                       Berlin, 1. März 1986

                                   Geheime Verschlußsache
                                         GVS-o0820
                                   MfS-Nr.: XI/110/86
                                   02.Ausf. Bl. 1 bis 37

             Ingenieurabschlußarbeit

Schaltungsanalyse einer elektronischen Baugruppe des
Sprachchiffriergerätes HC-250

…

Es wurde in dieser Ingenieurarbeit die ZRE und die Speicherplatine
analysiert. ZRE CAG-542.793, Speicher CAG-542.795.

Desweiteren wurde der Inhalt der EPROM ausgelesen und der
Speicherbereich des Schlüssels im EPROM ermittelt.

Bei beiden Platinen handelt es sich um eine Standard-Konfiguration
eines MC-68000 Rechnersystems.

Berlin, 7, Juni 1988

Zusammenfassung der Erkenntnisse zur Schweizer Firma
"Crypto AG"

Die vorliegenden Informationen zum Schweizer Unternehmen
"Crypto AG" basieren in erster Linie auf der Analyse ver-
öffentlichter Produktionsinformationen, Geräte und System-
beschreibungen, Kataloge sowie inoffizieller Materialien.
Sie stellen nicht in jedem Fall den neuesten Erkenntnisstand
dar und ermöglichen somit in ihrer Gesamtheit keine umfas-
senden Aussagen

- zur Struktur und dem Produktionsprofil der Firma
- zu Neu- und Weiterentwicklungen
- zum detaillierten Kundenkreis sowie
- zu den Verflechtungsbeziehungen des Unternehmens im Rahmen
  des kapitalistischen Wirtschaftsmechanismus.

Im Ergebnis der Bewertung der Ausgangsmaterialien kann fol-
gende grundsätzliche Einschätzung getroffen werden:

1. Bei der Schweizer Firma "Crypto AG",

   Anschrift:
   6301 Steinhausen - Zug ZugerstraBe 42
   Telex: 78 702
   Tel.: (042) 38 05 44

   handelt es sich um ein Unternehmen, das vornehmlich auf die
   Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von Chiffriertechnik
   mit extrem hoher Verschlüsselungssicherheit spezialisiert ist.

   Das Produktionsprogramm der Firma umfaßt Hochsicherheitsver-
   schlüsselungsanlagen für Text, Sprache, Daten und Faksimile,
   die mobil, stationär und tragbar einsetzbar sind und unter
   den Bezeichnungen

   - CRYPTOMATIC - für Textverschlüsselung
   - CRYPTOFAX   - für Faksimilebetrieb
   - CRYPTROL    - für Fernschreibbetrieb
   - CRYPTRONIC  - für Hochgeschwindigkeitsdatenübertragungen
   - CRYPTOVOX   - für Hochsicherheitssprachverschlüsselung
   - CRYPTOCOM   - für Telefon und HF-Funksprachverschlüsselung
   - CRYPTOPLEX  - für vollständig digitale Mehrkanalterminal-
                   ausrüstung

   vertrieben werden.

   Charakteristisch für die Verschlüsselungstechnik des Unter-
   nehmens "Crypto AG" sind folgende Merkmale:

   - extrem hohe Sicherheit in der Verschlüsselung von Daten,
     Text, Sprache und Faksimile
   - Einsatz modernster Bauelemente und Mikroprozessoren,
   - modulare Konstruktion und minimaler Service
   - Abwärtskompatibilität innerhalb der einzelnen Produkt-
     familien.

   Sie gestatten eine universelle Einsetzbarkeit der Geräte-
   systeme im zivilen, staatlichen und militärischen Bereich.
   Besonders geeignet sind die Chiffriergeräte der Firma für

   - strategische Nachrichtennetze im militärischen und staat-
     lichen Bereich (insbesondere Regierungsebene, Sicherheits-
     behörden)
   - mobile Einsätze der Polizei und der Sicherheitsdienste
   - hohe und höchste Kommandoebenen der Armeen und Flotten
   - Botschaftskommunikationsnetze etc.

   Zu beachten ist bei den militärischen Varianten,daß in der
   Regel alle Geräte den entsprechenden militärischen Anforde-
   rungen genügen (MIL STD 810C, 810D, 188C, 461/462, Standard
   36 908-Tempest).

2. Zuverlässig kann davon ausgegangen werden, daß Chiffrier-
   technik der Firma "Crypto AG" weltweit vertrieben wird bzw.
   sich im Einsatz befindet.

   Das Unternehmen verfügt über Vertretungen in

   - Ankara             - Den. Haag      - Lagos
   - Bangkok            - Djakarta       - Lima
   - Beirut             - Dublin         - Lissabon
   - Bogota             - Helsinki       - London
   - Brüssel            - Pretoria       - Madrid
   - Buenos Aires       - Karatschi      - New York
   - Caracas            - Kuala Lumpur   - Oslo
   - Paris              - Rio de Janeiro - Rom
   - Santiago de Chile  - Singapur       - Sidney
   - Stockholm          - Theheran       - Wien

   und anderen nicht näher bekannten Großstädten, über die
   die Geschäfte der Firma in den jeweiligen Ländern abge-
   wickelt werden.

   Durch eine inoffizielle Quelle aus dem Operationsgebiet
   gelangten zu Beginn der 80er Jahre (1981/82) gesicherte
   Angaben zur Kenntnis über den Einsatz von Schlüsselsystemen
   der Firma "Crypto AG" in einigen arabischen Staaten. Aus
   diesen Angaben geht hervor, daß im einzelnen folgende
   Staaten im arabischen Raum bisher beliefert worden sind:

   - Ägypten  - Jordanien  - Libyen  -Saudi-Arabien
   - Vereinigte Arabische Emirate.

   Laut Angaben der Quelle bezogen diese Staaten im einzelnen
   folgende Schlüsselgeräte (Angaben beziehen sich auf den
   Zeitraum von 1980 bis 1982)

   1. Ägypten
      100 Stück CRYPTOCOM HC-210
      über die vorgesehenen Einsatzbereiche wurde nichts
      bekannt

   2. Jordanien
      50 Stück CRYPTOVOX LSE-280
      zum vorgesehenen Einsatz konnten keine Angaben gemacht
      werden

   3. Libyen
       50 Stück CRYPTOPLEX AMD-310
      150 Stück CRYPTOVOX  CSE-280
      230 Stück CRYPTOPLEX MCC-314
      200 Stück CRYPTOCOM  CRM-008
       50 Stück BC-52 bzw. BCK-52

   Über die Aktivitäten der libyschen Seite zur Beschaffung
   von Chiffriertechnik der Firma "Crypto AG" wurden ergänzend
   folgende Einzelheiten bekannt:

   - Im Jahre 1980 hat die Firma 50 Sprachverschlüsselungs-
     geräte des Typs "CRYPTOVOX HC-330" (Anlage 1) nach Libyen
     geliefert. Als Auftraggeber für die Lieferung dieser
     Geräte fungierte libyscherseits eine Institution, die
     unter dem Namen

     "Signal Corps"

     bekannt wurde.

   Im o. g. Zeitraum führte die BRD-Firma

    "Telemit"
    München

   Arbeiten zur Installierung von 30 Anlagen des Sprach-Chif-
   friergerätes

    "CRYPTOCOM HC-250"
    (technische Beschreibung Anlage 2)

   in Kraftfahrzeugen aus. Diese Anlagen sind nach Angaben
   der Quelle Ende August/Anfang September 1982 nach Libyen
   gebracht und in entsprechende vom Werk ausgerüstete Kfz
   der Marke "BMW" eingebaut worden. Ihr Anschluß an die in
   den Kfz installierten Funkfernsprechgeräte des Typs

    Teledux
    Fa. Telefunken
    (Prospekt Anlage 3)

   war geplant und erfolgte offensichtlich auch.

   Der konkrete Nutzerkreis der Anlagen ist nicht bekannt.
   Es soll sich jedoch um einen Personenkreis bzw. um Dienste
   gehandelt haben, die dem unmittelbaren Umfeld des libyschen
   Revolutionsführers

    Muammar-el-Ghaddafi

   zuzuordnen sind. Verantwortlich in Libyen war ein

    ████████████
    (keine weiteren Angaben zur Person),

   der ein hoher Beamter im sogenannten Ghaddafi-Camp gewesen
   sein soll und dort auch sein Büro hatte. Mit ihm zusammen
   arbeitete ein Beamter namens

    ██████████████████████
    (Namen nur phonetisch),

   der als persönlicher technischer Offizier von Ghaddafi gilt.

   Als leitenden Angestellten der Fa. Crypto AG war ein als
   Chefingenieur bezeichneter Angestellter namens

    █████████
    (keine weiteren Angaben vorhanden)

   verantwortlich.

   Nach Abschluß der Installierung der 30 Sprachchiffrier-
   systeme plante die "Crypto AG" weitere 50 Geräte des Typs
   HC-250 an Libyen zu verkaufen. Dabei kooperierte sie eng
   mit einer in der Schweiz ansässigen namentlich nicht be-
   kannten Fa. (Kleinunternehmen). Unter der Bezeichnung

    CRYPT-TEL-AMP 500

   wurde eine entsprechende Offerte dieser Fa. über den
   Ingenieur ███████ an die libysche Regierung übergeben
   (technische Details zum AMP 500 Anlage 4). Das Angebot
   zielte auf den stationären Einsatz dieser Geräte in Büro-
   räumen entsprechender Dienststellen (Generalstabsebene).
   Aus den Vorverhandlungen zu diesem Geschäft wurden
   folgende Forderungen der libyschen Seite bekannt:

   - Programmierung der Chiffriergeräte sollte nur durch 2 - 3
     Personen erfolgen (zentrale Schlüsseleinstellung);
   - Drucktaste am Telefongerät muß bei Chiffrieranzeige
     beleuchtet sein;
   - Priorität der Wahl zwischen "Klartext" oder "chiffriert"
     soll der Anrufer haben;
   - absolute Sprachverständlichkeit (Stimmenidentifikation) auch
     bei Übertragungen via Satellit bzw. über Troposcatterverbin-
     dungen.

   4. Saudi-Arabien
    150 Geräte CRYPTOCOM  HC-210
     20 Geräte CRYPTRONIC HC-750

   5. Vereinigte Arabische Emirate
    220 Geräte CRYPTOCOM HC-210

   Angaben über die vorgegebenen Einsatzbereiche in diesen beiden
   Ländern gelangten nicht zur Kenntnis. Die Quelle bestätigte
   lediglich, daß die Produktion der CRYPTOCOM HC-210 eingestellt
   und durch die Gerätesysteme CRYPTOCOM HC-250 ersetzt wurden.

   3. Nach Angaben des jährlich erscheinenden englischsprachigen
      Nachschlagewerkes "Jane's Military Communication" werden
      gegenwärtig durch die Crypto AG zu den bereits bestehenden
      Produktenfamilien der HC-500 und HC-5000 Serie folgende
      Geräte, Geräteergänzungen bzw. Neuentwicklungen angeboten
      (technische Details Anlage 5).

    - AMD 310 Digitaler-Mehrkanal-Multiplexer
    - Cryptocom HC-255
      Sprachschlüsselsystem

    - Cryptofax HC-4200
      Digitales Hochsicherheits-Verschlüsselungssystem für Faksi-
      mileUbertragungen (Gruppe 3 möglich)

    - Cryptomatic HC-5300/5350
      tragbares Schlüsselterminal

    - Cryptomatic HC-5500
      Schlüsselterminal

    - Cryptomatik HC-535
      tragbares Textschlüsselterminal

    - Cryptomatic HC-550
      off-line/on-line-Fernschreib -Schlüsselgerät

    - Cryptomatic HC-565
      Mehrkanal-Schlüsselgerät

    - Cryptoplex MCC-314
      Mehrkanal-Blockverschlüsselungsgerät

    - Cryptol T-450
      elektronische on-line Schlüsselausrüstung

    - Cryptovox CVX-396
      digitales Schlüsselgerät

    - Cryptovox HC-340
      digitale Sprachschlüssel-Kleinstmodule

    - Cryptovox HC-341
      digitale Sprachschlüssel-Kleinstmodule

    - Cryptronic HC-741
      Datenschlüsselgerät

   Erkenntnisse bestätigen, daß es sich bei den Chiffriergeräten
   der HC-5000-Serie um neue bzw. weiterentwickelte Gerätesysteme
   handelt. Mit großer Wahrscheinlichkeit kann angenommen werden,
   daß das Chiffriergerät "CRYPTOMATIC" HC-5100 den ersten Typ
   einer neuen Generation von Chiffriertechnik darstellt. Zur
   Gerätekonfiguration gehören das Grundgerät HC-5100, die Zusatz-
   geräte MKC 5100 und KDD 5100 für die automatische Schlüssel-
   eingabe, das Zusatzgerät KDP-100 zur Programmierung des Struktur-
   schlüssels und das Spezialtestgerät für Werkstätten. Obwohl
   z. Z. keine Nutzer bekannt sind, ist davon auszugehen, daß
   Chiffriergeräte dieser Art einen breiten Anwendungsbereich
   finden werden.

   Anlage 6:
   Zusammenstellung aller bekannt gewordenen Schlüsselsysteme
   der Fa. Crypto AG.

Dekryptierung H-460 und GC-906
                             Anlage zum Schrb. X/_____/88-vo
                             vom 25. 8. 1988 an Ltr. Abt. XI persönl.

                             Übersetzt aus dem Spanischen
                             GEHEIM!

H a v a n n a , den 21. 7. 1988
"30. Jahr der Revolution"

Genossen Generalmajor
Birke
Leiter des Zentralen Chiffrierorgans
des MfS der DDR

Hiermit übersenden wir Ihnen den vom Objekt 99 während des 1. Quartals
1988 verwendeten internen Schlüssels (Chiffrierer H-460).

Als Anlage übergeben wir Ihnen 8 chiffrierte Sendungen, die mit ge-
nannten Schlüssel dechiffriert wurden. Zu dem Schlüssel gelangten wir
durch analytische Verfahren.

Anlage: "Interner Schlüssel Chiffrierer H-460 (o) 99 Januar-März/88
          und 8 chiffrierte sowie dechiffrierte Sendungen"

       Reg.Nr. 238-I   17 Blatt

Mit revolutionären Grüßen

                        Major Carlos Portela Hernandez
                        Leiter der XI. Direktion (p.s.r.)
                        Ministerium des Innern


                             Übersetzt aus dem Spanischen
                             GEHEIM!
H-460
Abb.: H-460, Mit freundlicher Genehmigung cryptomuseum.com
H a v a n n a , den 21. 7. 1988
"30. Jahr der Revolution"

Genossen Generalmajor
Birke
Leiter des Zentralen Chiffrierorgans
des MfS der DDR

Auf diesem Wege möchten wir die Diquetten M60040, M60041, M60042,        (Disketten)
M60043, M60045 und M60048 zurücksenden.

Auf den Diquetten M60041, M60042, M60043 und M60045 sind die folgenden
Programme mit den dazugehörigen Dateien aufgezeichnet:

1. NAPAL 2
   GAMAS.TXT, SOLVAR.TXT, MATK2.TXT

2. GRECIA 2
   CLAVE. 906,
   CF06.1; CF06.2; CF06.3,
   TEXTO 06.1; TEXTO 06.2; TEXTO 06.3
   CLARO 06.1; CLARO 06.2; CLARO 06.3

3. GRECIA 1
   TEXTO05.DAT, CF05.DAT, CLAVE.805, CLARO05.DAT                         (Gretag GC-805)

4. H-460
   TEXTO.TXT, TEXTOI.TXT, LARGA.CLA, TASUM DEC.TXT, TASUMC/F.TXT

5. FAR
   ESPIGA 7.TXT, CLAVES.TXT, VECTORES.TXT

6. TRUCO-1
   41CO.DAT, CODINI.TXT, SALSTAN.TXT, STANDAR.TXT, NOSTANDA.TXT, SALNSTAN.TXT

7. TELEM-1
   COINTEL.DAT, TIEMPIO.ASM, MAR88.DAT, TEX10.TXT, SAL10.TXT

8. TRAMPA 1
   TEXTRAMP.TXT, RESTRAMP.TXT, ATAO1

9. ROMPE
   SIGBRPR.PAS, SIGBRPR.COM, ENTRMUE.DAT, RESTRAMP.TXT, ESPSG.DAT, SALTRAMP.DAT, TEX220.DAT,
   LLA01, ESPBR.DAT

10. ESCOP
    TEXCIF.DAT, PERMUT.DAT, FICLLA.MEN

11. UNIVERS
    UNIV1.DAT

12. GENGAM 1
    TC1.DAT, BK, GAMES1.DAT

13. GENGAM 2
    TEX1.DAT, GAMES1.DAT

14. GRECAL 2
    HIG.TMO (in spanisch)

15. TC (Früher als OBJ 80 bezeichnet)
    CLAVE.850, CF850.DAT, TEXTO850.DAT

16. CFGC 10
    CRITEMOD.DAT, DIAACG.DAT, DIACFGC.DAT, GAMES1.DAT, GAMES2.DAT, GAMES3.DAT, CLAFUNGC.DAT (Ausgangsdatei)

17. CFGC 14
    Gleiche Dateien verwendet wie bei CFGC 10

In allen Fällen übersenden wir die Quellprogramme und die Programme in
Maschinensprache und Beispiel für deren Überprüfung sowie eine Grundla-
gendokumentation zum besseren Verständnis.

- Programmdaten NAPAL2 Reg. 232-I 1 Blatt
- Programmdaten H-460 Reg. 233-I 2 Blatt
- Nutzungsnormen für Programm GENGAM1.PAS reg. 226-I 1 Blatt
- Nutzungsnormen für Programm GENGAM2.PAS reg. 227-I 1 Blatt
- Nutzungsnormen für Programm GRECLA2.PAS reg. 228-I 1 Blatt
- Nutzungsnormen für Programm GRECIA2.PAS reg. 229-I 1 Blatt
- Nutzungsnormen für Programm TC.PAS reg. 230-I 1 Blatt
- Nutzungsnormen für die Programme CFGC10.PAS und CFGC14.PAS Reg. 231 2 Blatt
- Unterlagen Programm FAR.PAS Reg. 219-I 14 Blatt
- Unterlagen Dechiffrierung der Chiffrematerialien TRUCO-1 Reg. 224-1 16 Blatt
- Unterlagen Programm TELEM-1 Reg. 214-I 12 Blatt
- allgemeine Daten zum Programm TRAMPA Reg. 220-I 10 Blatt
- Unterlagen Programm ROMPE (einschließlich Unterlagen Programm SIGBRPR.PAS)
  Reg. 221-I 9 Blatt
- Unterlagen Programm ESCOP.PAS Reg. 217-I 7 Blatt
- Unterlagen Programm UNIVERS.PAS Reg. 215-I 6 Blatt
- Unterlagen Programm GRECIA.PAS Reg. 216-I 10 Blatt

Wie Sie sicher feststellen werden, haben wir neue Programme mit aufgenom-
men, die unserer Meinung nach für Sie nützlich sein könnten.

- GRECIA2 : Dechiffrierung von Chiffriersendungen GC-906
- GRECLA2 : zur Bestimmung des Chiffrestrukturschlüssels für GC-906
- CFGC10  : zur Bestimmung des Chiffregrundschlüssels für GC-906 mit 10 Gamabit (Schlüsselbits)
- CFGC14  : zur Bestimmung des Chiffregrundschlüssels für GC-906 mit 14 Gamabit
- GENGAM1 und GENGAM2 : Hilfsprogramme für die beiden vorhergehenden.

Zur Erläuterung möchten wir noch hinzufügen, daß einige dieser Program-
me möglicherweise nicht sehr effektiv sein werden, aber sie wurden be-
reits vor mehreren Jahren von Spezialisten erarbeitet, die in Fragen des
Programmierens weniger geschult waren, so daß diese Programme gegenwär-
tig selten genutzt werden.

Wir denken, daß wir beim nächsten Arbeitstreffen einige neue Ergebnisse
und zur Zeit in der Entstehung befindliche Programme mitbringen können.
Die zuständigen Spezialisten, die an dem Treffen teilnehmen werden, sind
dann darauf vorbereitet, Unklarheiten bezüglich der Programme aus dem
Weg zu räumen.

In der Hoffnung, daß es Ihnen gesundheitlich gut geht verbleibe ich mit
besten Wünschen für eine erfolgreiche Erfüllung der Ihnen übertragenen
Aufgaben.

Mit revolutionären Grüßen

                        Major Carlos Portela Hernandez
                        Leiter der XI. Direktion (p.s.r.)
                        Ministerium des Innern


                                        Berlin, 1. September 1988
                                        VLA/7/641/1988

Genosse Oberst Trischin

Ergänzend zum Bereich über die "Krypto AG" übergebe ich
Ihnen weitere Angaben zu Chiffriergeräten dieser schwei-
zer Firma bzw. zu von anderen Firmen produzierten Gerä-
ten der "Krypto AG" in Form von Prospekten.

Dabei handelt es sich um:
  CRYPTOVOX CSE-280
  CRYPTOPLEX MCC-314
  AMD-310
  CRYPTORONIC HC-740/741
  CRYPTOVOX SE-20
  CD-57
  CRYPTOCOM HC-250
  CRYPTOMATIC HC-500/HC-520/HC-550/HC-570
  CRM-330

Weitere Angaben über den Erwerb dieser Geräte durch staat-
liche Einrichtungen und Spezialdienste des Gegners liegen
nicht vor.

Ich bitte um Kenntnisnahme und Weiterleitung den den Dienst
des Genossen Maslow.

Anlage                           Männchen
                                 Generalmajor

                                        Geheim
                                        VLE-I-238/88

Die Übersicht über die Tätigkeit der Schweizer Firma
"Krypto AG" war von informatorischen Wert.

Wir sind daran interessiert, Prospekte und technische Dokumen-
tationen über das Chiffriergerät zu erhalten, das sowohl
von der Firma "Krypto AG" als auch von anderen westlichen
Firmen produziert wird.

Von operativem Interesse sind außerdem Informationen darüber,
welche Modelle von Chiffriergeräten von kapitalistischen
Ländern für ihre staatlichen Einrichtungen und Spezialdienste
in den letzten 2 - 3 Jahren erworben wurden.

Katalog
TD-265 Ciphering Equipment
The TD-265 is a high security ciphering unit for
the protection of computer-to-computer or
computer-to-terminal communications. It operates in a
synchronous half-duplex or full-duplex mode to hdlc or
similar standards.
 If the hdlc procedure is not used, the TD-265 permils
a full code transparency to transmitted data,
Accepts data rates up to 9000bits/s. It is install
between the data terminal equipment (dte) and …
data circuit terminating equipment (dce) modem
according to CCITT recommendations X21/VII or
V24/V28 (EIA RS 232C).
The internal key is stored on a standard 80-column
punched card. Programming the TD-265 is achieved by
feeding the card through a built-In dynamic card
reader, the information being stored in a non-volatile
memory.
The crypto algorithm produces a series based on the
selected key Information. This is combined with the
plain text to produce the cipher text. The approximate
number of usable keys is 10140 and each key has a
series length of 1015. In addition, the user can select from
more than 107 different national cipher systems. Cipher
synchronisation between the cipher units is automatic
in full-duplex the two directions are indepently,
synchonisation.
 The TD-265 meets the most siligent military
Tempest requierd.

TECHNICAL SPECIFICATION
Transmission speed: up to 9600bits/s full-duplex
Transmission mode: synchronous data
Line procedure: bit stream hdlc
Usable key settings: 10140 approx
Series length: 1016 approx
Mtbf: 10,000h
Power supply: 110/220V ac, 45-65Hz. 65VA
Temperature range
operating: 0 to +40C
storage: -40 to +70C

RACK-MOUNTED
Height: 177mm
Depth: 412 mm
Weight: 25kg

TABLE MODEL
Height: 198mm
Width: 505mm
Depth: 424mm
Weight: 25kg approx

Manufacturer
Erricsson Radio Systems, Stockholm

SWITZERLAND

AMD-310 Digital Multi-channel Multiplexer

The AMD-310 is a signal coding unil with normalised
input and output connections to match the MCC 314
broadband cipher equipment.
 The AMD-310 is used in communication links where
no pcm or similar digital multiplex systems are available
or combination of suveral signal-channels which
have to bo ciphered
 The AMD-310 unit contains the necessary digitising
and combining circuits for up to eight telephone
channels. Teh signals of these channels are digitalised
with a clock rate of 32kbits/s per channel. All
bit-sequences are the combined to a bit stream routed
to the MCC-314 for enciphering and futher processing
by the communication system.
 At the receiving end the crypto bit stream is
deciphered in the MCC-314 and then split up into the
individual channel sequenzex and performed into
analogue audiosignals by the AMD-310.
 The unit can be stacked if more than eight channels
have to be handled. Accoirding to ments a unit
can be quipped on order the informal hardware
for four eight channels capacity. No additional
equiment is needed to connect the lines and the
MCC-314.
 The input connections of the four or eight feeder
channels can be matched individually by selector
switches to four-wire telephone channel, ar signaling and
four-wire data handling (maximum 32kbit/s per
channel).

TECHNICAL SPECIFICATION
Feeder channels: 4 or 8 600 ohm balanced
Output: multi-pole connection to match MCC-314
Stacking connection: multi-pole connection for
combiner-cable
Power supply: 110/220V ac ±20%, 45-60Hz or 16-40V
dc. Automatic adjustment to applied dc voltage. Buffer
battery operation possible to avoid interruption of
information flow by ac power loss
Consumption: 25VA or 20W
Relative humidity: 100%
Immersion: waterlight in up to 9.1 m water
Shock: up to 20g in all 6 axes (mounted in frame)

COMPLETE UNIT MOUNTED IN FRAME
Height: 250mm
Width: 530mm
Depth: 360mm
Weight: 22kg

UNIT ALONE (FOR STATIC USE)
Height: 166mm
Width: 445mm
Depth: 300mm
Weight: 17kg

Manufacturer
Crypto AG, Zug
AMD310
Abb.: AMD-310 digital multi-channel multiplexer

CRYPTOVOM HC-255 Voice Ciphering System

The HC-255 is a high security, ruggedised voice
ciphering device designed to protect voice communi-
cation from unautorized access under extreme
enivromental conditions in the field. It cat be
connected to switched telephone networks or usdt with
half-duplex or duplex fixed and mobile uhf/vhf and hf-
ssb radio links. The HC-255 consists of basic unit and
a detachable remote-controle unit, wich includes a
numeric keypad, function keys and an eight-position
led display. This arrangement make the device
suitable fpr military radio communication from
terrain-going vehicles. If is fully compatible with parts civil
version HC-250.
 A newly developed ciphering algorithm provides
automatic synchronisation. The key managment
includes a multi-level key hierachy with a customer-
specified structure key of 10308 permutations, an
automatically generated message key and 8 communi-
cation jeys (each with 1032 permutations) stored in a
multi-key memeory. A higher sercurity level can be
archived ba means of a user identifikation and a key
entry identification code. Keys are entered via the
keypad on the remote-control unit.

Manufacturer
Crypo AG, Zug.
HC255
Abb.: HC-255 system

The CRYPTOFAX HC-4200

The HC-4200 is heigh security digital ciphering unit for
facsimile operation. It can be conneceted to Group 3
facsimile terminals which provido the required x-mode
interface. Appropriate parameters for adapting the
HC-4200 to diefferent facsimile terminals are pro-
grammed into the unit and can be selected within the
sei-up menu.
 The HC-4200 operates at up to 29kbits/s and
contains fully integrated key management consisting of
structure and communication keys plus an initialsisation
vector. The structur kex variety is 10150 and the
communication key variety is 1012. A higher security
level can be achieved ba means of a user identification
code. Keys can be entered via the built-in keyboard, xx
an optical interface with a key distrubution device or xx
downline loading (opteiona).
 A companion mode, HC-4200, has a document
memory capacity of approximately 50 A4 pages.

Manufacurer
Crypto AG, Zug

CRYPTOMATIC HC-535 Portable Text Ciphering Terminal

The HC-535 is a fully electronic, portable, off-line
ciphering terminal wich incorporates the latest
cryptology and state-of-the-art technologie. Features
include ease of operation, complete independerice of
ac power and total compatibility with all other parts of
all CRYPTOMATIC HC-500 system, namely the
HC-520, HC-550, HC-570, HC-580 and HC-590. The
HC-535 comes complete with a full alpha-numeric
keyboard, lc-matrix display and a high-speed thermo-
electric page printer. A full range of optional
accessories for systems expansion is offered, including a
built-in accoustic telephone coupler,. Through a
universal serial interface, other peripheral equipment
such as modems, paper tape reader/punch and crt
displays can be operated for up to 5 hours on the
HC-535's built-in rechargeable ni-cad batteries. Ac
mains bufffer charging during operation is possible
using the built-in operator.
 The message to be enciphered can be entered via the
keyboard, standard serial ingerface or the optinal
telephone coupler. During the input phase, the text can
be corrected immediately on the display or can be
recalled from the memory wehn the units is in editing
mode. The Text is then stored in the 2000/6000 chracter
memory for subsequent enciphering or deciphering
and is sent to one of the output devices, eg high-speed
page orinter, lc-matrix display, acoustic telephone
coupler or serial interface. All operating instructions are
entered via keyboard. The operator is guided by the
operating status and commands shown on the
lc-matrix display. A number of user-specific parameters
and operating modes can be programmed from the
keyboard.

TECHNICAL SPECIFICATION
Keyboad: fully alpha-nummeric, combined for control functions
Serial interface: asynchronous input, 5- or 8-bit
Level: ttl and V24
speed: 50-1200 baud or external clock
Telephone coupler: acoustic coupler
speed: 240 baud
error correction
Text memory capacity: 2000 characters
                     (optional 6000 characters) input
Key input: via keyboard
Basic key: 1028 variations approx
Message key: 1.4 x 1014 variations approx
Period: 1064 steps approx
Power supply: built-in rechargeable ni-cad battery pack
built-in ac adaptor for buffer or charging operation
120/220V, 40-60Hz
Temperatur range
operating: 0 to + 55C
storage: -20 to +70C
Height: 125 mm
Width: 465mm
Weight: 9,4kg

Manufacturer
Crypto AG, Zug
HC535
Abb.: HC-535 ciphering terminal

CRYPTOMATIC HC-550/HC-580 Off-/On-line Teleprinter Ciphering Units

The HC-550 and HC-580 are ciphering units for
ciphering and deciphering written messages or
messages punched on paper tape. The HC-550 is an
off-line machine, while the HC-580 in a line-connected
mode can be operated as a ciphering unit on-line or as
an ordinary teleprinter, with loval mode off-line
operation similar to the HC-580 also possible.
 The ciphering unit is attached as a base to a special
Siemens T 1000 electronic teleprinter wehn it becomes
an off/on-line teleprinter ciphering terminal ready for
connection to any type of teleprinter communcation
system. As well as a Latin typeface, terminals are
available in other scripts such as Arabic, Farsi etc.

TECHNICAL Specification
Keyboard: fully alpha-numeric
Paper tape reader: opto-electronic with 13 characters/s
Input from line
HC-550: receipt of cryptograms via lines
HC-580: 7- and 7 1/2-until start-stop line input can be
        plain or cipher text
Built-in text memory: 8000 characters
Teleprinter speeds: 50, 75 or 100 baud selectable
Basic key: approx 1028 variations; up to 7 (21 for
           HC-580) basic keys can be stored to rapid access
Message key: 1,4 x 1014 variation
Period: 1064 steps
Power supply: 110/220V ac
Temperatur range
operating: 0 to + 50C
storage: -30 to +70C
Height: 330mm
Width: 530mm
Depth: 600mm
Weight incl. paper rolls: 28,4kg

Manufacturer
Crypto AG, Zug
HC580
Abb.: HC-580 ciphering unit

CRYPTOMATIC HC-5300/5350 Portable Ciphering Terminal

The HC-5300/5350 is a portable ciphering terminal,
designed to protect text communication from unauth-
orised access. The civil ist fully sell-containded, witdh
numerous protective functions agains various kinds of
lampering. The civil variatous HC-5300 and the
xxggedised military variatous HC-5350 ar both fully
compatible with all other members of the HC-5000
product family.
 A newly developed ciphering algorithm which
applies to the whole HC-5000 family, provides
automatic resynchronistaion and trafic flow security.
The sophisticated key management includes a
multi-level key hierarchy and three to eight key stored
in a multi-key memory. The customers specified
structure key(10160) can be stored in the KDC-101
plug-in memory module. When the quipment is not in
use, this module can be removed and locked up in a
safe place. The system structure allows the implemen-
tation of customers-specific key management concepts.
Keys can be entered via keyboard, via the local
interface or with a key distribution device (KDD 5000).
 Communications key varity is 1016 and message
memory is 16.000 chrachters (expandable to 32.000)
The two units meet various requitement at MIL-
STD 810D, CAG Standard 3G 908 for      and
Mil STD 461/462 for emc.

Manufacturer
Crypto AG, Zug
HC5300
Abb.: HC-5300

CRYPTOMATIC HC-5500 Ciphering Terminal

The HC-5500 is a desk top ciphering terminal, designed
to protect text communication from unautorised
access. The HC-5500 consists of a basic unit and a
detached operating module (keyboard and display),
which makis il suitable for stationary use in an office
enviroment. The design is based on an overall security
system concetp, which encompasses numerous
protective functions against various kinds of tampering.
The HC-550 ist fully compatible with all other members
of the HC-550 product family, and meets the
same military specifications. It has a 32.000 character
text memory, (expandable to 64.000), a top communi-
cations speed of 9600 bauds, a structure key variety of
10100 and a communications key variety of 2 x 1028.

Manufacturer
Crypto AG, Zug

CRYPTOPLEX HC-865 Multi-channel Ciphering Unit

The HC-865 is a high-security, full-duplex, mucroproces-
sor-controlled bulk encryption unit of modular design. It
well operate with agglomerale digital multi-channel bit
streams of up to 2.3 Mbits/s. These time divisin
multiplex signals can be input from Crypto AG's
AMD-310 digital multi-channel multiplexer of other
similar delta-modulation or pcm systems. The inputs to
the multiplexer in turn are essontialy arbitrary they can
be these of multiple telephone or teleprinter links, data
lins, mixed communication links, high-speed facsimile
links etc or combinations of these.
 The HC-865 is designed to offer the greatest possible
operational flexibility with local and remote control with
an interactive alpha-numeric, lcd display and a
hexadecimal keyboard with shift function. There is also
the possilility of providing specifinc remote-control
features in addiation, other built-in interfaces are
invaluable on request allowing operation with a varity of
communly-used transmission standards.
 A new dual-level key cipher technique system is used
in conjunction with passive keys. Switching from actice
to passive keys can be inibated at either soute of the link;
the other unit adapts automatically and without
interruption. Passive keys can be entered via key gun,
an optional aper tape reader, the unit's keyboard or by
remote control.

TECHNICAL SPECIFICATION
Date rate: 16kbit/s, 2.3 Mbit/s
Interfaces: EUROCOM, AMI, MDB3, CD, NATO, MIL-STD 188C
I/o operation: full transparent
Synchronisation: inital synchronisation,
                 automatic resynchronisation
Key input: form key gun, keyboard, paper tape reader, remot control
Key interchange keys: 1 acice und 1 passive, 1059 variations approx
Communication keys: 1 active and 1 passive 1059 variations approx
Synchronisation key: generated randomly, transmitted,
                     cipherd: 1030 variations approx
Key changeover: initated from other side via a virtual chanel without ciphering int…
Tests: biult-in self test
Power supply: 110/220V ac ± 20%, 45-65 Hz, 15 VA;
18-30V dc, 12W (automatic adjustment)
Temperatur range
operating: -25 to +60C
storage: -40 to +80C
Height: 240mm
Width: 533mm
Depth: 362mm
Weight: incl.frame 24,5kg

OPERATION SEPCIFICATION
Enviroment: designed to MIL-STD-810C requirements
Relativehumidity: Method 507.1-11
Leakage: Method 512.1 1,2h/91cm
Vibration: Method 514.2, Procedure VIII, Curve Y, 7 9Hz/2.5g,
           110 500Hz/3,5g
Shock: Method 516.2 Procedure I, 15g(all axes)
Drop: Method 516.2 Procedure II 60cm

Manufacturer
Crypto AG, Zug
HC865
Abb.: HC-865 ciphering unit

CRYPTOPLEX MCC-314 Multi-channel Bulk Encryption Unit

The MCC-314 is a fully automatic, full-duplex bulk
encryption unit suitable for handling an agglemerate
digitale multi-channel or data signal. It will handle any
typo of digital information, such as multi-channel
signals procedured by he AMD-310 or by similar delta
modulation or pcm systems, multiple teleprinter links,
facsimile or data transmission signals.
 The cipher technique asused in the MCC-314 is of the
highest order; it uses non-linear systems of key
eneration wich also dpend on the clear-text
information (auto-key) and consequently produces a
non-repetitive key chain (infinile lenght of key period).
 The MCC-314 operates fully automatically; the only
operator intervention required is the introduction and
change a key information.
 Its is connected between data source and transmis-
sions equipment. Depending on the requirement it can
be utilised for multiplex telephone links, multiple
telepriter links, data links, mixed telecommunication
links, and high -speed facsimile links etc.
 The system operatos fully transparently with external
clocks signals delivered by the data soruce and the
communication device. No special setting of the
selected data speed is required.
 A version with a key distrubution adaptor (MCC-314S)
offers enhenced key management dacilities. In addition
to the key distribution adaptor, a special memory board
is provided which is capable of storing up to eight
secret keys. The key distrubution adaptor is designed to
interface with a kwy distrubution gun (KDG-100). The
key distrubution gun can be programmed with eight
keys and is in turn used to enter these keys into the
MCC-314S.
 The key adaptor ist equipped with a selector, so that
the operator can select any of the stored keys. A display
indicates which key is in operation. Key changes need
only be initiated at one side of a link. The key change at
the remove station is activited by fsk signalling. To
avoid interruption of the link in the event of an
unsuccessful key change, the system automatically
resynchronisos using the prevoious working key.
 An emergency push-button is provided to allow rapid
erasure of all secret key information.

TECHNICAL SPECIFICATION
Data rate: 10-2200kbits/s (automatic adaption to bit rare)
Input
MCC-314 tape reader
MCC-314S: key distribution adaptor/key distribution gun
Keys
MCC-314: 1087 variations approx; non-volatile storage of 2 keys
MCC-314S: as for MCC-314 plus non-volatille storage of 8 secret
          keys and remote key-change facility
Emergency clear: Push-button facility
Power supply: 110/220V ac ±20%, 45-65Hz, max 25VA
              18-30V dc, max 15W
Temperatur range
operating: -25 to +55C
storage: -40 to 80C
Relative humidity: 94% at 55C
Immersion: 100% to 1m
Shock: 30g/11m2
Vibration: 7-200Hz/1,5g
Heigh: 250mm
Width: 530mm
Depth: 360mm
Weight: incl frame: 20,5kg

OPERATIONAL SPECIFICATION
Enviroment: designed to MIL-STD-810C requirments

Manufacturer
Crypto AG, Zug
MCC314
pic MCC-314 encryption unit

CRYPTOVOX CVX-396 Digital Voice Ciphering Unit

The CVX 390 is a digital voice ciphering unit claimed to
have an exceplionally high enciphering socurity. It
works automatically, normally in half-duplex in
conjunction with transceivers equipped with an X-mode
interface. Its main use is in radio networks, where it is
incorporated without any additional adaptor units.
 The CVX-396 is rugged and corresponds to the
applicable requiements of MIL-STD-810C. It can be
used in mobile, portable or fixed installations Ease of
maintenice and service is asurred by its moduln
construction.
 A special method allows the digitising ol voice signals
at 9kbits/s (allernatively 11 or 15kbits/s), mninla Maui
excellent intelligibility of the original speech.
 The digital signal (bit stream) is enciphered in high-
grade encryption circuits and then transmitted as a
data signal. This data signal is also with
synchronisation information enabling the opposite
station to decipher synchronously.
 The receiver regenerates the incoming data, de-
ciphers and finally restores the original analogue voice
signal.
 In the repeal mode (relay mode) the regenerated
digital date is retransmitted without passing the
decipering loop.
 The key memory allows the storage of a key arranged
as eight groups of five figures and each group consists
of one group figure and four key figures. Input of the key
is by special keyboard. The groups are, numbered 1 to 8
and tho key figures are selectable from 0 to 9 thus
forming a key of 8 x 4 =32 figures.
 The selected figure (group number or key infor-
mation) is displayed for examination on a five-digit led
display prior to entering the key memory. Retention time
of the key in the memory is greater than ten days alter
switching off the CVX-396.
 In an emergency the key can be cleared immediately
by a mode switch on position EMCY which has to be
pushed and turned simultaneously.

TECHNICAL SPECIFICATION
Mode: half-duplex AR INPUT/OUTPUT
Frequency range: 300Hz -  3.2kHz
Signal level: I G to 9dBm adjustable 3dB steps
Input Impedance: better than 10k ohm
Output Impedance: 200 ohm DATA INPUT/OUTPUT
Data rate: 9,6 12 or 16kbits/s
Signal level: I 6 to 9dBm adjustable in 3dB steps
Input Impedance: better than 10k ohm
Output Impedance: 200 ohm
Transmission mode: binary code
Synchronisation: when receiving. led-lamp tndicates
correct synchronisation with transmitting station
Synchronisation time: max 350ms with undisturbed signal
Key settings: 1032
Power supply: 10-30V dc
Consumption
standby using 12V supply: 600mW approx
operating using 12V supply: 1W approx
standby using 30V supply: 1W approx
operating using 30V supply. 2W approx
Temperature range
operating: 15 to +60C
storage: -40 to + 80C
Relative humidity: 95% at +30C
Immersion: 100% watertight at 1m depth
Vibration: 5g 20Hz-2kHz
Height: 62mm
Length: 285mm
Depth: 280mm1
Weight: 4kg
Manufacturer
Crypto AG, Zug
CVX388
Abb.: CRYPTOVOX voice ciphering unit

CRYPTOVOX HC-340 and HC-341 Miniaturised Digital Voice Cipher Modules

The HC-340 and HC-341 ar fully digitak voice ciphering
modules. Miniaturisation with a variety of slecteable
dimensions allows insertion of the HC-340 and HC-341
into vhf/uhv transceiver having a suitable interface.
The quality of voice reproduction allows full speaker
recognition.
 The charactersitics of the two modules stern from a
design concept in wich features of the tranceiver
such as selective call, schelch etc, remain unaffected. In
override feature is included to give full interoperability in
conventional networks.
 The secret key information is entered into the
HC-430 and HC-431 key enty device. The
number of key settings it 1032 and the number of keys
stored is eight.
 The HC-340 module is available full integrated into
the SE-20 transceiver (manufactured by Autophon AG).
This complete systems is supplied by Crypto AG as the
CRYPTOVOX SE-20.
 The HC-341 module is available fully integrated
into the SE-560 transceiver (also manufactured by
Autophon AG). The complete unit is supplied by Crypto
AG as the CRYPTOVOX SE-560.

Manufacture
Crypto AG, Zug
SE20
Abb.: SE-20 and SE-560 units

CRYPTOL T-450 Elektronic On-line Cipher Equipment

The tape and rotorless on-line (trol) machine is a fully
electronic cipher system for operation with teleprinters.
The trol model T-450 transmits either via telegraph or
radio channels. A vanety of facilities based on the
original concept are available to meet individual user
requirements.
 For field applications the trol is rach-mounted in a
frame fixed in shock-absorbing cushions within a
sutdy metal case. Its coer can be clsed watertight.
While the machine is in use the cover can be fixed to the
xxx of the case. On request, clamps can be supplied so
that the cover above the front panel can be used as a
shelter. The whote unit can then be recoverd with a filed
cancas shoet to protectet it against rain or snow.
 The trol machine can be adapted to most existing
teleprinter links for military applications in static or field
networks. Connections via wire lines, straight radio links(rlt)
or full arq (tor) system can be accommodated. The
T-450 is also suitable for intermeshed multi-station
networks (brodcast or star system). Special
measures have been taken to simplify operation in such
network systems.
 The information led from the teleprinter in the usual
five-unit binary code (CCITT No 2 or equivalent) os
temporarily stored. Subsequently it is substituted letter
by letter, using the key information which is supplied by
a fully electronic key generator and the result
transmitted to the line. Special circuity reduces the
alphabet on the line to 31 characters to avoid the usual
troubles of CCITT combination No 32 (full blank) on
international links. For operation in straight radio
channels a precision crystal clock generator ensures
automatic synchronisation for proper transmission,
even during extended periods of interference or
black-outs. While synchronous transmission is performed,
random access to the teleprinter is
simplifies direct dialogue operation and word-
time-consuming pre-punching of tapes.
 The key chain ist produced by combinery two
elements the basic key, consisting of five letters. Both are easily
fed into the built-in memory by moroly typing them on
the teleprinter keyboard or by running a pre-punced
tape through the auto-transmitter,

TECHNICAL SPECIFICATION
Local teleprinter: 4-wire connection for single or
double current teleprinters, adjustable for 20-60mA.
Only teleprinters which electrically allow duplex
operation can be connected to T-450, ie sending unit
has to be completely independent from receiving side.
Line; 2-, 3-, 4- or 5-wireconnections adjustable fpr
20-0mA single or double current. Internally or
externally fed lines. Synchronising system with auto-
matic adaption to propagation time delay in both
directions, incl sophisticated control programs to avoid
triggering direction changeover by interference pulses
Signal: CCITT No 2 (or equivalent)
Speed: 50, 75 or 100 baud (66, 100, 133 wpm) selectable
by internal switch
Receiving margein: better than ±45%
Transmission disortion: <1%
Working principle: substitution cipher
Key generator: serval interconnected electronic
re-injected shift register
Key periods: approx 1045 steps
Basic key settings: approx 2,3 x 1015 variations stored
in memory. Any desired basic key van be entered after
operating correspondending switch lock by typing 25
charackters on local teleprinters (or using punched tape).
Internal logic device disables keyboard after 25 letters
typed. Key lamp indicates entered basic key ba
continous illumination. Entered bassic key stored in
memory and remains there even it power supply cut off.
Message key setting: 1,1 x 107 variations. Message
key can be entered in same way as basic key by typing 5
letters in local teleprinter (or by using punched tape).
Illumination of key lamp means key information entered
entirely. Message key  can either be set locally or
automatically ley remote station
Total number of different settings: approx 2,7 x 1062
Power supply
mains: 90-275V ac (absolute values), 45-65Hz
Consumtion: 50VA
Temperatur range
operating: -10 to +60C
storage: -25 to +85C
Height: 271mm
Width: 534mm
Depth: 348mm
Wight: 18,1kg

Manufacturer
Crypto AG, Zug
T450
Abb.: T-450 cipher equiment

CRYPTOTRONIC HC-741 Data Ciphering Unit

The HC-741 bit-stream cipher unit has been designed to
protectet digiral communications from unautorised
access and is availble for duplex and half-duplex
operation.
 The HC741 adapts to the ingerdace between the data
terminal equiment and the data communication
equipment. The corresponding HC-741s synchronise
with each other immediatley after the modems habe
etablished a transparent data link. Then all
transmitted data from the data terminal equiment is
automatically encphed by the HC-741 and passed
on to the modem. At the receiving station, the incomming
data is automatically deciphered and passed to the
terminal equiment.
 The HC-741 requires no operator intervention other
than two setting of the basic key. The basic key consists
of eight four-digit groups entered via the numerical
keyboard located under a lockable cover on the front
panel.

TECHNICAL SPECIFICATION
Initial synchronisation pattern: 80bit/s (contuous
synchronisation and resynchronisation through cipher
deedback)
Communication interface
CCITT V24/V28 RS-232C
option CCITT V35
Data format
plain text: character oriented (any alphabet) or bit
stream
Cipher text: bit Stream
Bit rates
synchronous up to 64kbit/s
asynchronous: 50, 75, 100, 150, 200, 300, 600, 1200, 2400,
4800, 9600bit/s
Number of key settings: 1012, 8 groups of 4 digit each
Initials states: 109 variations
Number keys: 2 (256bits each), 1 active, 1 passive
Key Storage: non-voilable (built-in ni-cad rechargeable
battery)
Key stream: non-periodic (cipher-feedback)
Power supply: 110/220V ac ±15% 50-60Hz, 15VA
(voltage range switched selectable)
Temperatur range
operating: +10 to +55C
storage: -40 to +88C
Height: 450mm
Width: 130mm
Depth: 255mm
Weight: 7kg

Manufacturer
Crypto AG, Zug
HC741
Abb.: HC-741 ciphering unit

Gretacoder 210 Delta Modulation Speech Encryption System

The Gretacoder 210 is a hgih-security digital voice
encryption system for use with vhf/uhf radios its small
size and low power consumtion make it suitable for
use as an attachment to portable transceiver in the
combat zone. Its high cryptolocial security also
oermits its use in fiexed and mobile installtions at higher
command level.

Manufacturer
Gretag Ltd. Regensdorf
GC210
Abb.: Gretacoder 210 encryption system filled to manpack

Gretacoder 220 Secure Voice Terminal

The Gretacoder 220 is a secure narrow-band digital
voice terminal meeting highest cryptolgical require-
ments. High voice quality, good inteligbility and
speaker recognition at a date rate of 2400bits/s are
achieved by a significantly improved linear predictive
coding algorithm. The algorithm, wich has been
optimised for hf transmission, empolys a new method of
pitch and voice detection and a new encoding
parameter.
 The Gretacoder 220 combines vocoder and encryp-
tion in one unit. The cipher generator has been
designed to provide absolute security and oeprational
reliablitiy. It si mathematically transparent and therefor
no hidden flaws allowin short-cut cryptanalysis.
The security lies entirely in the secret keys. As in all
Gretag cipher equiment the triple key principle is used;
the primary key and the secondary key are the secret
key elements each independentity guaranteeing full
cryptological security. The modifier key is a non-secret
key allowing prologed use of the secret keys and
permiting late entry and automatic resynchronisation
after sync loss.
 The Gretacoder 220 can be operated directly from the
front panel with a handset connected to it or from a
telephone set with built-in remote-control.
 It also provides full- or half-duplex secure voice
communication over vhf/uhf radio links together with a
2400bit/s hf modem.

TECHNICAL SPECIFICATION
Key deversity
secret primary key: 1046
secret secondary key: 1010/14
modifier key 4,4 x 1082
Power supply: 88-264V ac, 40-400Hz
Temperatur range
operating: 0 to +50C
storage: -25 to +70C
Relative humidity: 92% max. 65% average
Height: 123 mm
Width: 483mm
Depth: 265mm
Weight: 12kg approx

OPTIONAL SPECIFICATION
Shock and vibration: MIL-STD-910C

Manufacturer
Gretag Ltd. Regensdorf
GC220
Abb.: Gretacoder 220 terminal

Weiterführende Literatur: