Zurück/Back
Stromlaufplan Chiffrator
  Zufallsgenerator der T-310/50
Abb. Zufallsgenerator der T-310/50 ARGON - ADRIA, diente der Erzeugung der Synchronfolgen(Spruchschlüssel) BStU *59
In ersten Testgeräten wurde die Synchronfolge gebildet durch das herausziehen des Zeitschlüssels aus der UWP.
Da dies aber keine sicheren Zufallsfolgen erzeugte, wurde ein Rauschgenerator dafür verwendet.
In der T-310/51 SAGA ist kein Rauschgenerator eingebaut, die Zufallsfolgen wird durch das Herausziehen der Schlüsselkarte erzeugt.
  Chiffrieralgorithmus T-310
                                   GVS B 434-481/83
- Es werden in der T-310 drei Schlüssel verwaltet bzw. erzeugt:
- Linear rückgekoppeltes Schieberegister der Synchronfolge F0
  nach der Erzeugung bzw. Aufsynchronisation rotiert F0 mit dem
  Polynom fi+61 = fi+5 ⊕ fi+2 ⊕ i+1 ⊕ fi.
  In Polynomschreibweise: x60 = x5 + x + x + 1.

- Erzeugung der Additionsreihe D - A
  D - A mit den Elementen an wird in Abschnitten zu je 13 bit erzeugt.
  Jedes Element an wird aus dem 127. Element der Wurmreihe D - W erzeugt.

- Chiffrierung Dechiffrierung
  Zur Umwandlung der i-ten Einheit (Klartext K1i ... K5i
  oder Geheimtext G1i) ... G5i) werden die 13 Elemente des
  Abschnittes ai = (a1 + 13(i - 1), ... a13 + 13(i - 1)) von D - A genutzt.
  Aus ai werden Bi = (a7 + 13(i - 1), ... a11 + 13(i - 1)
  und Xi = 0, wenn (a1 + 13(i - 1), ... a5 + 13(i - 1) = (0, ... 0) oder (1, ... 1)
  bzw. Xi = 0, wenn (a1 + 13(i - 1), ... a5 + 13(i - 1) * MX = (1, ... 1) mit 0 ≤ X ≤ 30
  gebildet wobei
M = 
00001
10000
01001
00100
00010
  ist, Rekursion der Register SRV2 und SRV3
  Zur Verarbeitung der Klartexteinheit wird ein Symmetriewert Yi zu Xi gebildet:
Yi =  31 - Xi, wenn 0 < xi <31
0, wenn Xi = 0
Geheimtext aus dem Klartext:
  Gi = (Ki ⊕ Bi) * MXi
Klartext aus dem Geheimtext:
 Ki = (Gi * MXi) ⊕ Bi

Die mathematische Beschreibung oder der Brückenplan des Langzeitschlüssels BStU *59 *109
LZS 1 3 4 5 6 7 8 10 14 15 16 17 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 ??
Beispiele für einen Brückenplan 17, 21, 26, 31

Leseweise der P Folge, am Beispiel des LSZ-31:
P  =  (7, 4, 33, 30, 18, 36, 5, 35, 9, 16, 23, 26, 32,
        12, 21, 1, 13, 25, 20, 8, 24, 15, 22, 29, 10, 28, 6)
D  =  (0, 16, 4, 24, 12, 28, 32, 36, 20)
d  =  (2)

Z1 = (S2, U7, U4, U33, U30, U18); T31 = T21 XOR U36
Z2 = (U5, U35, U9, U16, U23, U26); T51 = T41 XOR U32
Z3 = (U12, U21, U1, U13, U25, U20); T71 = T61 XOR U8
Z4 = (U24, U15, U22, U29, U10, U28); T91 = T81 XOR U6

Die unterstrichenen U-Vektoren sind konstant, siehe Beschreibung Komplizierungseinheit.
In der Darstellung der P-Folge wird S2 nicht aufgeführt.

Leseweise der D Folge:
T92 = S1 entspricht der Null
T82 = U16, T72 = U4, T62 = U24, T52 = U12, T42 = U28, T32 = U32, T22 = U36, T12 = U20

d = 2 bedeutet das D-W, die Wurmfolgen, aus dem Vektor U2 bezogen werden.

Die Bezeichner R, U ist für die Beschreibung der Vektoren für die SKS Ⅴ/1.
U ist der Start U-Vektor und R stellt die Tx2 Verknüpfung zu den U-Vektoren dar.

Der Langzeitschlüssel  1: (1973)
P  =  (22, 7, 18, 2, 16, 27, 23, 3, 14, 1, 13, 25, 24, 12, 17, 4, 11, 9,
        26, 15, 10, 19, 8, 5, 20, 6, 21)
R  =  (8, 5, 6, 0, 9, 4, 7, 3, 1)
U =  (000 000 011 011 111 111 100 000 000)
d  =  1
// Dieser Schlüssel ist bekannt im: IfR, Steremat, Abt.F, Abt XIII, sowj. ZCO
// Für die SKS Ⅴ/1 vorgesehen.

Der Langzeitschlüssel  3: (1975)
P  =  (10, 17, 2, 18, 13, 1, 24, 23, 26, 12, 21, 25, 3, 5, 22, 20, 15,
        16, 14, 27, 4, 9, 6, 19, 8, 7, 11)
R  =  (5, 9, 6, 3, 7, 4, 2, 8, 1)
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII

Der Langzeitschlüssel  4: (1975)
P  =  (5, 23, 8, 18, 13, 22, 15, 7, 16, 25, 3, 10, 27, 21, 11, 1, 4, 12,
        17, 24, 2, 20, 6, 9, 26, 19, 14)
R  =  (7, 6, 2, 8, 3, 5, 9, 4, 1)
U =  (111 111 111 111 000 000 111 000 111)
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII

Der Langzeitschlüssel  5: (1975)
P  =  ( 7, 21, 17, 19, 25, 27, 4, 5, 16, 3, 23, 11, 9, 8, 18, 1, 10, 20, 12,
        24, 14, 26, 13, 15, 22, 2, 6)
R  =  (3, 7, 9, 2, 4, 5, 8, 6, 1)
U =  (111 000 111 111 000 111 111 000 111)
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII

Der Langzeitschlüssel  6: (1975)
P  =  ( 3, 7, 14, 15, 20, 5, 6, 12, 22, 21, 8, 2, 18, 1, 4, 24, 10, 11,
        16, 23, 9, 13, 19, 26, 17, 25, 27)
R  =  (6, 5, 8, 7, 9, 4, 2, 3, 1)
U =  (111 000 111 111 000 111 000 111 111)
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII
// Für die SKS Ⅴ/1 vorgesehen.

Der Langzeitschlüssel  7: (1975)
P  =  ( 5, 11, 7, 6, 9, 13, 18, 21, 23, 12, 14, 22, 3, 15, 8, 19,
        26, 17, 25, 4, 10, 24, 2, 16, 20, 1, 27)
R  =  (3, 8, 7, 2, 6, 9, 4, 5, 1)
U =  (011 100 000 110 001 110 000 010 110)
d  =  1
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII

Der Langzeitschlüssel  8: (1976)
P  =  (19, 3, 16, 8, 9, 25, 13, 15, 10, 21, 12, 14, 6, 18,
         2, 20, 4, 1, 17, 22, 11, 24, 5, 26, 23, 7, 27)
R  =  (2, 8, 6, 3, 7, 9, 4, 5, 1)
U =  (111 000 111 111 000 111 000 111 000)
d  =  1
// Dieser Schlüssel ist bekannt in: Abt XIII

Der Langzeitschlüssel 10: (1977)
P  =  (24, 4, 21, 7, 11, 16, 23, 1, 6, 9, 3, 2, 12, 18, 19,
        22, 26, 25, 20, 17, 5, 8, 10, 14, 13, 15, 27)
R  =  (9, 3, 4, 5, 7, 6, 8, 2, 1)
// Dieser Schlüssel ist speziell zur Testung des Programmes S2TSTC

Der Langzeitschlüssel 14: (1979)
P  =  (24, 34, 33, 32, 14, 4, 5, 28, 9, 26, 27, 18, 36, 16, 21,
        15, 20, 25, 35, 8, 1, 6, 23, 29, 19, 12, 13)
D  =  (0, 28, 24, 12, 16, 32, 36, 4, 20)
d  =  30
// Dieser Schlüssel ist für die T-310

Der Langzeitschlüssel 15: (1979)
P  =  (15, 13, 33, 34, 6, 8, 5, 3, 9, 18, 14, 22, 28, 30, 21, 31,
         7, 25, 26, 16, 27, 11, 23, 29, 19, 1, 36)
D  =  (0, 4, 17, 12, 35, 32, 2, 24, 20)
d  =  10
// Dieser Schlüssel ist für die T-310

Der Langzeitschlüssel 16: (1979)
P  =  (14, 19, 33, 18, 23, 15, 5, 6, 9, 2, 34, 1, 30, 11, 21,
         3, 22, 25, 17, 7, 32, 10, 27, 29, 26, 35, 13)
D  =  (0, 35, 19, 23, 27, 11, 3, 15, 31)
d  =  18
// Dieser Schlüssel ist für die T-310/50 zugelassen
// für die K4-Mustergeräte und operative Erprobung.
// 1984 ist dieser Langzeitschlüssel auch für die
//  Erprobung der T-310/51 zugelassen worden.

Der Langzeitschlüssel 17: (1979)
P  =  (22, 23, 33, 11, 26, 12, 5, 4, 9, 3, 2, 1, 19, 10, 21,
        8, 7, 25, 6, 35, 32, 31, 30, 29, 17, 17, 34)
D  =  (0, 4, 8, 12, 16, 20, 24, 28, 32)
d  =  36
// Dieser Schlüssel ist für ausschließlich für die technische
// Prüfung der T-310 im IfR und Steremat Berlin vorgesehen.
// Der Widerspruch P25 = P26 = 17 wurde zugelassen!
// Dieser Schlüssel ist wie o.g. nur für die Prüfung der T-310
// zugelassen, er wurde nie auf kryptologische Sicherheit geprüft.
// Auf KES 7905.03 und auf KES 7905.04 realisiert.
Der Brückenplan aus dem Stromlaufplan, Buch 6:
                    A1  A2  A3  A4  A5  A6  A7  A8  A9  A10 A11 A13 A14 A15 A16 A17 A18 A20 A22 A25 A26 A27 A28 A29 B1  B2  B6  B8  B16 B17 B25
LZ der Karte 1 = 2: A27 A26 B10 A22 A23 A24 A14 A13 B20 A19 B19 B11     B6  B5  B4  B22 A28 B7  B9              B18 B21 B14 B15 B12 B25 B29 B3
LZ der Karte 3:                                     A26     B4  B2  B20 B19 B16 B28 B27 B18 B26     B6  B5  B3  B8  B21             B29


Der Langzeitschlüssel 19: (1979)
P  =  (22, 19, 3, 1, 6, 21, 17, 16, 8, 11, 2, 20, 24, 9,
        23, 10, 14, 26, 15, 27, 25, 7, 18, 5, 12, 13, 4)
R  =  (4, 8, 9, 6, 7, 5, 2, 3, 1)
U =  (010 111 001 100 010 000 101 010 000)
d  =  1
// Für den Einsatz freigegeben

Der Langzeitschlüssel 20: (1980)
P  =  (18, 20, 15, 21, 22, 6, 17, 11, 19, 2, 23, 26, 13, 1,
        10, 9, 12, 16, 7, 27, 24, 25, 14, 5, 3, 8, 4)
R  =  (4, 3, 7, 5, 9, 6, 8, 2, 1)
U =  (000 010 011 101 011 111 011 010 001)
d  =  27
// Für den Einsatz ist er verboten.

Der Langzeitschlüssel 21: (1981)
P  =  (36, 4, 33, 11, 1, 20, 5, 26, 9, 24, 32, 7, 12, 2, 21, 3, 28, 25, 34, 8, 31,
        13, 18, 29, 16, 19, 6)
D  =  (0, 24, 36, 4, 16, 28, 12, 20, 32)
d  =  1
// Für den Einsatz freigegeben
Beschrieben als Brückenplan:
7905.14 und 7905.13
                    A1  A2  A3  A4  A5  A6  A7  A8  A9  A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16 A17 A18 A19 A20 A21 A22 A23 A24 A25 A26 A27 A29 B1  B2  B3  B6  B7  B9  B14 B17
LZ der Karte 14 =   A12 B14 A23 B6  A21 B12 B2  A27 A25 A11 A28     A20 A19 B5  B26 B23 B17 B8      B21 B1      B24 B18 B7          B3  B25 B19 B15 B12 B11 B16 B29
LZ der Karte 13:    B15 B10 B13 B25 B9  B15 A10 B1          B2  B5  B20 B29 B8  B21 B6  B17 B18 B16         B22 B23 B24 B26 B27 B28

Der Langzeitschlüssel 22: (1980)
P  =  (14, 3, 7, 9, 26, 19, 25, 21 ,12, 1, 22, 24, 6, 5, 16, 17,
        8, 11, 15, 4, 10, 20, 23, 2, 18, 13, 27)
R  =  (4, 9, 8, 3, 6, 7, 2, 5, 1)
U =  (000 111 001 101 001 011 100 001 110)
d  =  19
// Für den Einsatz freigegeben

Der Langzeitschlüssel 23: (1981)
P  =  (23, 7, 12, 18, 24, 9, 13, 1, 20, 14, 16, 22, 19, 25,
        3, 15, 17, 5, 10, 27, 26, 6, 4, 11, 8, 21, 2)
R  =  (7, 4, 6, 8, 2, 3, 9, 5, 1)
U =  (001 001 001 111 100 011 111 000 010)
d  =  17
// Für den Einsatz freigegeben

Der Langzeitschlüssel 24: (1981)
P  =  (9, 18, 2, 4, 17, 1, 3, 24, 6, 7, 8, 5, 15, 21, 11, 14,
        25, 10, 26, 13, 19, 20, 22, 23, 16, 12, 27)
R  =  (8, 2, 3, 6, 7, 5, 4, 9, 1)
// Dieser Langzeitschlüssel ist für die Erprobung von Programmen konstruiert.
// Für den Einsatz ist er verboten.

Der Langzeitschlüssel 25: (1977)
P  =  (21, 1, 24, 23, 2, 16, 5, 6, 8, 3, 11, 9, 12, 10, 14, 18, 20,
        25, 26, 17, 15, 4, 13, 19, 7, 22, 27)
R  =  (9, 3, 4, 5, 7, 6, 8, 2, 1)
// Dieser Langzeitschlüssel ist für die Erprobung von Programmen konstruiert.
// Für den Einsatz ist er verboten. Diese und 27, 28 ist in Abt. XIII bekannt.

Der Langzeitschlüssel 26: (1981)
Beschrieben als Brückenplan:
                    A1  A2  A3  A4  A5  A6  A7  A8  A9  A10 A11 A13 A14 A15 A16 A17 A18 A19 A20 A22 A23 A24 A25 A26 A27 A28 B1  B2  B3  B5  B6  B7  B9  B15 B17
LZ der Karte 1 = 2: B26 B20 A10 B24 A12 B10 B2  B15 A14     A22 B1  A19 B17 B28 B12 B13     A21 B16 B9  B6                  B3  B25     B8  B18 B23 B14 B29 B21
LZ der Karte 3:                     B9  B1  B14 B13     A24             B8  B16 B21 B17 B18 B20     B15     B24 B2  B6  B28     B29 B5          B10     B25

P  =  (8, 4, 33, 16, 31, 20, 5, 35, 9, 3, 19, 18, 12, 7, 21,
        13, 23, 25, 28, 36, 24, 15, 26, 29, 27, 32, 11)
D  =  (0, 28, 4, 32, 24, 8, 12, 20, 16)
d  =  4
// Für den Einsatz in der T-310 freigegeben.
// Auf KES 7905.17 und auf KES 7905.18 realisiert.

Der Langzeitschlüssel 27: (1982)
P  =  (10, 21, 18, 4, 5, 8, 16, 12, 6, 24, 2, 7, 3, 25, 17,
        26, 9, 14, 22, 1, 20, 11, 19, 15, 13, 23, 27)
D  =  (8, 3, 5, 2, 4, 6, 7, 9, 1)
// Dieser Langzeitschlüssel ist für die Erprobung von Programmen konstruiert.
// Für den Einsatz ist er verboten. Diese und 27, 28 ist in Abt. XIII bekannt.

Der Langzeitschlüssel 28: (1982)
P  =  (21, 8, 11, 15, 5, 1, 19, 24, 12, 14, 17, 6, 3, 10, 26,
        13, 25, 22, 9, 16, 2, 18, 20, 23, 7, 4, 27)
D  =  (8, 3, 5, 2, 4, 7, 6, 9, 1)
// Dieser Langzeitschlüssel ist für die Erprobung von Programmen konstruiert.
// Für den Einsatz ist er verboten. Diese und 27, 28 ist in Abt. XIII bekannt.

Der Langzeitschlüssel 29: (1982)
P  =  (28, 8, 33, 23, 11, 12, 5, 10, 9, 30, 19, 18, 4, 31, 21,
        24, 13, 25, 22, 32, 20, 36, 27, 29, 7, 16, 15)
D  =  (0, 36, 28, 20, 24, 16, 4, 12, 8)
d  =  2
// Für den Einsatz nicht freigegeben.

Der Langzeitschlüssel 30: (1983)
P  =  (8, 28, 33, 3, 27, 20, 5, 16, 9, 1, 19, 23, 4, 2,
        21, 36, 30, 25, 11, 24, 12, 18, 7, 29, 32, 6, 35)
D  =  (0, 36, 8, 28, 12, 32, 4, 20, 16)
d  =  3
// Für den Einsatz freigegeben.

Der Langzeitschlüssel 31: (1985)

Beschrieben als Brückenplan:
                    A1  A2  A3  A4  A5  A6  A7  A8  A9  A10 A11 A12 A13 A14 A15 A16 A17 A18 A19 A20 A21 A22 A23 A24 A26 A27 A29 B1  B2  B3  B6  B7  B8  B9  B14 B15 B18
LZ der Karte 1 = 2: B14 A8  B1      B15     B22     B27 A2  B21 A20 B16     B2      B26 B17 B18     B11 B23 B9  B13 B8  B20 B4      B29 B19 A12 B12             B25
LZ der Karte 3:     A22 B26 A28 B20 A26 B10 A10 B4  A24 B2  A13         B14 B18 B28 B19     A29 A21                 B29 B17     B3      B6      B12 B23 B15 B16 B25 B21

P  =  (7, 4, 33, 30, 18, 36, 5, 35, 9, 16, 23, 26, 32,
        12, 21, 1, 13, 25, 20, 8, 24, 15, 22, 29, 10, 28, 6)
D  =  (0, 16, 4, 24, 12, 28, 32, 36, 20)
d  =  2
// Für den Einsatz freigegeben.
// Auf KES 7905.19 und auf KES 7905.20 realisiert.

Der Langzeitschlüssel 32: (1990)
P  =  (27, 30, 33, 24, 11, 36, 5, 20, 9, 23, 1, 34, 16,
        14, 21, 8, 28, 25, 22, 32, 4, 10, 13, 29, 15, 12, 18)
D  =  (0, 20, 24, 4, 28, 8, 16, 36, 12)
d  =  4
// Für den Einsatz freigegeben.

Der Langzeitschlüssel 33: (1990)
P  =  (24, 3, 33, 30, 2, 8, 5, 12, 9, 1, 10, 6, 32, 22, 21,
        18, 28, 25, 16, 20, 36, 13, 17, 29, 26, 4, 35)
D  =  (0, 12, 24, 36, 28, 16, 32, 8, 4)
d  =  3
// Für den Einsatz freigegeben.

Zu Beachten ist bei Eigenentwicklung eines Langzeitschlüssels:
P3 = 33; P7 = 5; P9 = 9; P15 = 21; P18 = 25; P24 = 29;
Ansonsten erzeugt das unsymmetrisch arbeitende Schieberegister
sehr schnell voraussehbare bzw. zyklische Wurmreihen!

Ein dokumentierter Langzeitschlüssel dem noch keine Nummer zugeordnet werden kann:
Der Langzeitschlüssel ??: (1977) BStU *131
P  =  (19, 1, 11, 10, 2, 13, 6, 7, 30, 3, 26, 31, 27, 25, 22, 15, 18,
        33, 34, 14, 23, 5, 21, 17, 29, 9, 35)
R  =  (0, 3, 19, 23, 15, 27, 31, 7, 11)
// Dieser Langzeitschlüssel ist für die Erprobung von Programmen konstruiert.
// Für den Einsatz ist er verboten. Diese und 27, 28 ist in Abt. XIII bekannt.


  Kodeumsetzer T-310/50 ARGON - ADRIA
Aufgabe des Kodeumsetzers:
- Transformation eines 5bit Fs Zeichens in
ein oder zwei Buchstabenzeichens der ITA-Nr.2 (T-310/50 ARGON - ADRIA)
Nur in der Betriebsart Vorchiffrieren, das trifft auch für das Dechiffrieren vorchiffrierter Sprüche zu.
Dementsprechend erfolgt die Wandlung umgekehrt. Siehe Beispiel.

Der Kodeumsetzer wurde mit einer U880 (Z80) Karte -ZRE 2521.00 realisiert.

5bit Umsetzung in ein oder zwei Buchstabenzeichen
Nr.2 bis Nr.26 unverändert
Nr.1 in Nr.1 und Nr.11in1und1
 A <-> A A111
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
   
   
   
 
Nr.27 in Nr.1 und Nr.5 in 1und1
 WR <-> A E 1 
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
   
1  
   
 
Nr.28 in Nr.1 und Nr.9 in 1und 
 ZV <-> A I111
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
  1
   
   
 
Nr.29 in Nr.1 und Nr.141in1und 
 Bu <-> A N11 
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
1 1
1 1
1  
 
Nr.30 in Nr.1 und Nr.181in1und 
 Zi <-> A R111
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
   
1 1
1  
 
Nr.31 in Nr.1 und Nr.19 in1und1
 Zwr <-> A S 1 
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
1 1
   
   
 
Nr.32 in Nr.1 und Nr.20 in1und 
 32te <-> A T 1 
TransportlochungTransportlochungTransportlochung
   
   
  1
CCIT No.2


  Kodeumsetzer T-310/50 ARGON GVS B 434-481/83
Dem Handbuch entnommenem Beispiel eines vorchiffrierten Spruches:

iiiii asder
bbbby kanva ajdzp anaea rarbw araag fpanv aruai kkkke eatob
kaean mygaa ftkja nbaae qrxxa iudwz blaif mqarg aszar vgarg
xarba earsz bkdat nfaeh aixqk msvho jcxga narks buarp sdyhe
lxfyb nwqft ylrrg aipar naina ecuei aeaia sqmsa eanwa ahqya
smplb nknfa raaan vrcai asnym matiy ohdas vaafa rcase zuxan
ksxuu aepfa iocqk ratsc aieoh ixaiz rogas paeem tlana rslfn
zziea eatke epdvi gbhpb arzho uxmyd aaeat ccaea tbbpy yvwpp
bwbae satlc asuno cijnj laapw mainv aixae nwtbx oslkr vokxe
jyhar uexar nljck latit gaaba suard yvarn aesan ratza ezfkz
aexxh ywjcp anyqy pulas aexka amyvv pasph qwjxl vqana edfaa

arbsl wanug ascxi ygfnb aazxt cfyxz paeas dranq yaaja taaas
gkaix tjanh aahar yaapm lasoo xljda akewg oekpl barbq owfae
aihta armha irase erhym asjdy qmtqo caean wbcnl ateor anlna
scwcb wnanw mdaiv xcctu qhhii hltat pydmw byzqb rmyan iddla
nppuo iaece iyugm ngqat aewae fcasu goywa ecxsa txlnj yquye
ldnxc


00152
---------------------------------------------------------------------------
Dieser wurde jetzt durch den Kodeumsetzer gesandt und wieder zu
folgenden Zeichenfolgen umgesetzt:
[Erläuterung: WR = Wagenrücklauf, ZV Zeilenvorschub,
BU Buchstabenumschaltung, ZI Ziffernumschaltung,
_ Zwischenraum,  = länderspezifische Umschaltung
diese entspricht dem Code 00000 oder auch keine Lochung = 32.te,  A = a ]
Erfolgt nur WR Wagenrücklauf ohne ZV Zeilenvorschub wird
über die vorhandene Zeile geschrieben. Das wird weiter unten dargestellt.
---------------------------------------------------------------------------
iiiiiasder
bbbbykBUvAjdzpBU
WRZIZI?2ZI-gf0BUvZI7
        ZV((((339?(
WRBUmygAftkjBUbAeqrxx
               ZVudwzbl
                     ZVfmqZIg_+ZI7gZIg/ZI?
WRZI'6?(d,f
WRh
 ZV/1(.'7h9j:/gBUZI('?7ZI0'd6h3)/f6?,21f56)44g
                                      ZV0ZI,
                                          ZV,
WR:738
WRZV
_1.'
WRBUwAhqy_mplbnknfZI-BUvrc
                  ZV_nymmiyohd_vAfZI:_3+7/BUksxuu
WRpf
  ZVocqkrsc
         ZVeohix
              ZVzrog_p
WRemtlBUZI'lf,++83
WRLÄ(330d=8g?h0?ZI+h97/.6d-3::
WRLÄ??066=200?2?
WR'):_7,9:8j,j)-02.
                 ZV,=
                   ZV/
WR,25?/9')(4=9(/3j6hZI73/ZI,)j:()85g-?_7ZId6=ZI,
WR'BUrz
WRzfkz
WRxxhywjcpBUyqypul_
WRxkAmyvvp_phqwjxlvqBU
WRdfAZI?')2BUug_cxiygfnbAzxtcfyxzp
WR_drBUqyAjA_gk
           ZVxtjBUhAhZI6-0.)_99x)jd-(32g93(0)?ZI?192f
WRZV
h5-4.h
      ZV4_334h6._jd61.519:
WRBUwbcnleorBUln_cwcbwnBUwmd
                    ZVvxcctuqhhiihltpydmwbyzqbrmyBUiddlBUppuoi
WRceiyugmngqLÄ
WRw
WRfc_ugoyw
WRcxsxlnjyquyeldnxc

00152
==============================================================
Eine Darstellung des Ausdruckes des GTX ohne Kodeumsetzer
==============================================================
iiiiiasder
bbbbykvajdzp
?2-gf0v7
((((339?(
mygaftkjbaeqrxx
udwzbl
fmqg +7gg/?
'6?(d,f
h
/1(.'7h9j:/g('?70'd6h3)/f6?,21f56)44g
0,
,
:738
1.'
wahqy mplbnknf -vrc
nymmiyohd vaf: 3+7/ksxuu
pf
ocqkrsc
eohix
zrog p
emtl'lf,++83
(330d=8g?h0?<+h97/.6d-3::
??066=200?2?
'): 7,9:8j,j)-02.
,=
/
,25?/9')(4=9(/3j6h73/,)j:()85g-? 7d6=,
'rz
zfkz
xxhywjcpyqypul
xkamyvvp phqwjxlvq
dfa?')2ug cxiygfnbaszxtcfyxzp
drqyaja gk
xtjhah6-0.) 99x)jd-(32g93(0)??192f
h5-4.h
4 334h6. d61.519:
wbcnleorln cwcbwnwmd
vxcctuqhhiihltpydmwbyzqbrmyiddlppuoi
ceiyugmngq
w
fc ugoyw
cxsxlnjyquyeldnxc
=========================================================================================
Hier ein scharfer Spruch chiffriert und dechiffriert auf einer T-310/50
Mit dem Zeitschlüssel Typ: 758 Serie: 002120 Exemplar: 001 Schlüssellochkarte Nr. 1.
Und dem Langzeitschlüssel Nr.: 33.
[Erläuterungen: Wr = Wagenrücklauf, Zv = Zeilenvorschub,
 A... = Buchstabenumschaltung, Zi = Ziffernumschaltung, _ = Leerzeichen]
 Nichtdruckbare Zeichen: (32.), im Chiffrat treten Zeichen auf die nicht im
 aktiven Register (Zi) dargestellt werden können, werden als entsprechender Buchstabe dargestellt.

(Lochstreifen:)
Wr Zv A...
iiiii meevz
Wr Zv A...
bbbbkkkk
Wr Zv A... Zi
- _ A... ueber_snv Zi - Wr Zv A...
rolik_ _ Zi 002 _ - A... owz Zi - _ Zi 02 _ 1210 _ Zi (6) _ +++ Wr Zv Wr Zv A...
wbk _ potsdam _ Zi 964 Wr Zv Wr Zv Wr A...
hiermit _ eroeffne _ wir _ die _ gedeckte _ truppenfuehrung Wr Wr Zv
bei _ rolik Zi . Wr Zv  A...
entsprechende _ dokumente _ wurden _ uebergeben Zi . Wr Zv Zv Zv Zv A...
rolik Zi 960 Wr Zv Wr Zv A...
col _ k Wr Zv Zv A...
qlw _ _ Zi 1221 Wr Zv Zv A...
qll _ Zi 002 _ Zi A... owz _ Zi 02 _ _ 1222 _ A... rolik _ Zi 944 _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ Wr Zv Wr Zv
_______________________________________________________________________________________
(Ausdruck der Fernschreibmaschine)

iiiii meevz

bbbb
- ueber snv-
rolik  002 -owz- 02 1210 (6) +++

wbk potsdam 964

hiermit eroeffne wir die gedeckte truppenfuehrung
bei rolik.
entsprechende dokumente wurden uebergeben.



rolik 960

col k

qlw  1221

qll 002 owz 02  1222 rolik 944


-----------------------------------------------------------------------------------------
(Geheimtext 1, Lochstreifen) Klartext siehe oben
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
A... A... Wr Zv
iiiii meevz
bbbbowccftpkch Zi ?' (32.) Wr A...z y A... jx A... fmnkkkk                     <Maschinenbefehlsfolge[bbbb], Synchronfolge[Initialisierungsvektor]. Maschinenbefehlsfolge[kkkk])>
ob A... ozlvd_ox Zv _mu_zbva (32.) usrlcsxunzcsfvj Zi Zi
5(0h-4: Zv 1/78h:0784 A... dsvqyc Wr gai Zv vcqfyywtux Zv
rllvmpprhjwmvwn Zi (32.) A... myvz Zv (32.) t Zv (32.) em
gvybohxntcfwif (32.) y (32.) lr Zv w Wr hjmt Wr mdafxlmpgf
Zv xxefarpekeafzmari Wr z Wr iggqaj A... Zv vezdgpijw Zv
uuj Zi 4j5:.) Zv + Zi g9-+'12?d Zi 171184/1ff9'?(.7:6j6
4h A... bdezk A... zfxyliqgb (32.) tmyifmockmiyv (32.) cqpf
Zi ?j() A... qkhj A... c Zv yy Zv p
__________________________________________________________________________________________
Kodeumgesetzt:
iiiii meevz
bbbbo wccft pkcha rbsat aeanz yanjx anfmn kkkko banoz lvdas
oxaia smuas zbvaa atusr lcsxu nzcsf vjara rtkph aarca iqxui
hcpui rands vqyca egaai aivcq fyywt uxair llvmp prhjw mvwna
ratan myvza iatta iatem gvybo hxntc fwifa tyatl raiwa ehjmt
aemda afxlm pgfai xxefa arpek eaafz maari aezae iggqa ajana
ivezd gpijw aiuuj arrjt cmlai zivil vargo aaziv ilvsq wbdar
quqqi rxqff osbkm ucyjy rhanb dezka nzfxy liqgb attmy ifmoc
kmiyv atcqp farbj klanq khjan caiyy aipat
-------------------------------------------------------------------------------------------
(Geheimtext 2, Lochstreifen) Klartext siehe oben

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
A... A... Wr Zv iiiii meevz
bbbbenkmaugpto Wr (32.) gmcx Zi =:+ Wr h/hgkkkk                <Maschinenbefehlsfolge[bbbb], Synchronfolge[Initialisierungsvektor]. Maschinenbefehlsfolge[kkkk])>
Zv ++d/2h:263 A...fqpl A... yu Zv qgomx _ ljpoymw Zv mhmirwdlbn Zv
zemhbg Zv fyjrvwygtxibgjj A... (32.) odgeyawzojplo Wr ac Zv k Zi 2 _
5 _ 19 _ 7/2+3 Zi (32.) 1dh9 A... fkzam Zi g Zv  _  A... (32.) sioxo
chwrmuwthoqbmlywdoxtwag A... kaj (32.) u A... h _ v u qijba Wr bvz A...
yxivptnet Wr rl Wr nkuiuodec A... ive Wr k _ mzymskwakcgpa _ g Wr
tayq A...tu Zi Zi 2d30 A... (32.) nlyexxxc Wr  A... wk A...  Zv Zv gbk Wr
fq A...teozzqwi Zi 3d Zv -3 Wr (32.) 2n3- Zv 0j' Zi 6.5( (32.)45'8=/?.' (32.)
d7(4g: Wr (32.) - A... ,f (32.) 7
-----------------------------------------------------------------------------------------
Kodeumgesetzt:
iiiii meevz
bbbbe nkmaa ugpto aeatg mcxar vczae hxhgk kkkai zzdxw hcwye
anfqp lanyu aiqgo mxasl jpoym waimh mirwd lbnai zemhb gaify
jrvwy gtxib gjjan atodg eyaaw zojpl oaeaa caika rwast as1oa
suxwz earat 1dhoa nfkza amarg aiasa natsi oxoch wrmuw thoqb
mlywd oxtwa agank aajat uanha svuqi jbaaa ebvza nyxiv ptnet
aerla enkui uodec anive aekas mzyms kwaak cgpaa asgae taayq
antua rarwd epana tnlye xxxca eanwk anaia igbka efqan teozz
qwiar edaia reaea twnea raipj sarym tkatr tsivx bmsat dukrg
caeat arann fatua tatat

T-310/50 ARGON, einschalten:

T-310/50 ARGON, chiffrieren:

T-310/50 ARGON dechiffrieren:

T-310/50 ARGON ausschalten: