Zurück/Back
Abriss tschechoslowakischer Chiffrierdienst Crypto-World*70 *85
Mit freundlicher Genehmigung aus der ©Crypto-World, 2007 ff.
Weitere Verwendung von Inhalt und Grafik bedarf der ausdrücklichen Genehmigung
der Autoren der Artikel.
Bestandteile: 5/2007, 7-8/2007, 10/2007, 11/2007, 1/2008, 3/2008, 5/2008, 7-8/2008, 7-8/2009, 1 - 6/2011

In den Vereinbarung des StB der CSSR mit dem MfS wurden im Rahmen der Zusammenarbeit bei der
Chiffriertechnik umfangreiche Technik ausgetauscht.
Z. B. wurde eine MT 150 und DIPLOMAT vom StB
an das ZCO übergeben.
Der StB erhielt für die Chiffriermittel- und Schlüsselproduktion eine T-034.

Im Jahr 2001 veröffentlichte Verordnung über Geheimnisschutz der slowakischen Republik
mit den im Jahr 2001 verwendeten SAS- und Chiffriertechnik.
Die in der Liste aufgeführte M4T war der Abt. XI schon im April 1987 bekannt.
Desweiteren war man am KODAT Chiffriergerät interessiert. BStU*358

SAS Fs-Trupp P-227 auf ZIL-157
div. Tschechoslowakische - SAS Trupps auf GAZ-66
SAS-Fe Apparat P-170e der tschechoslowakischen Armee.

Chiffre TTS, Jozef Kollár KMaDG, SvF STU v Bratislave Crypto-World*100
Aus Crypto-World 01/2011:
Von 1939 bis 1945 hat die tschechische Exilregierung von London
aus seine Agenten und Widerstandskämpfer geleitet.
Leider verwendete man schwache Chiffren. Es wurden 50 verschie-
dene Chiffren verwendet. Es waren Chiffren die aus Substitution(S),
Transposition(T) und regelmäßige Passwörter(P) bestand.
Sie wurden auch STP-Codes genannt. Einige der Verfahren wurden
durch Bücher der Autoren Janečnek und Hanáka beschrieben.
Fehlende Informationen zu den Codes wurden anhand vorhandener
ähnlicher Beschreibungen ergänzt die aber nicht immer korrekt
sein können.

Der Chiffre TTS wurde von der tschechischen Exil-Regierung verwendet.
Es handelt sich dabei um ein Doppelwürfel/Transposition mit Substi-
tutionstabelle. In manuellen Chiffrierverfahren werden die TTS, SST
Verfahren beschrieben. Es hat auch Ähnlichkeit mit dem Verfahren
GRANIT E 160.
In der Literatur über die schwedischen Dechiffriererfolge, insbesondere
Arne Beurling, wird die Dechiffrierung von Doppeltranspositionen angeschnitten.

1930 - 1955 ŠTOLBA, die pneumatische ENIGMA.
1945 - 1955 ŠTOLBA-2, HEDA, KAREL, PANLIST, MAGDA, BOBA ERA, ELA VĚRA
1945 - 1955 Verwendung der deutschen Chiffriertechnik: ANNA (SZ 40/42
            und SZ 44), ENIGMA und die tschechische MAGDA
1955 - 1957 ŠD-1 = M 100
1957 - 1960 ŠD-2 = CM-1
1960 - 19xx ŠD-3 Chiffrier-, Fernschreibmaschinen
            Dalibor Typ 305/327
1978 - 1999 M-125 FIALKA
1980 - 1999 M-125 M, MR, 3MR PROTON - Schlüsselscheiben
1980 - 1990 M-105 AGAT

Die ŠTOLBA ist die mechanische und pneumatische ENIGMA.
Beim Militär war ihr Name: Marie Voleská.
Es werden bei dieser Maschine keine elektrischen Signale
verarbeitet sondern pneumatische.
Die ŠTOLBA verfügte über einen Satz von neun Schlüsselscheiben.
In die Maschine wurden nur sechs der neun eingesetzt, entsprechend
dem Tagesschlüssel. Die Bewegung der Schlüsselscheiben erfolgte
über drei, hinter den Schlüsselscheiben, angeordneten Rädern
die die Weiterschaltung der Schlüsselscheiben, über Hebelantrieb,
erzeugte.
Zur Erzeugung der pneumatischen Signale war ein Drucklufterzeuger vorhanden.
Die Tasten betätigten Umschaltventile. Die Ausgabe erfolgte über
einen Typenkorb (REMINGTON), der 26 Typenhebel beinhaltete.

Die ŠTOLBA-2 ist eine verbesserte und modifizierte ŠTOLBA Maschine
die aber nicht mehr pneumatisch sondern mechanisch arbeiten.
Die Maschinen KAREL, PANLIST sind verbesserte und modifizierte
ŠTOLBA-2 Maschinen.
Crypto-World 7-8/2007 kann man genauere Details erfahren.

Die MAGDA entspricht der französischen C-36,
inspiriert durch die HAGELIN Maschinen.
Diese hat 5 Schlüsselräder eine Stangenwalze.
(Schlüsselscheiben = Rotoren, Stangenwalze = Trommel)
Die Größe sind 152 mm x 160 mm x 105 mm.
Das Gewicht beträgt 4,23 kg.

Die Schlüsselscheiben beginnen mit der Nr. 1 ganz rechts
und enden mit der Nr. 5 ganz links.

Schlüsselscheibe Nr. 1  Positionen: 30
Beschriftung der einzelnen Positionen:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3 4

Schlüsselscheibe Nr. 2  Positionen: 29
Beschriftung der einzelnen Positionen:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2 3

Schlüsselscheibe Nr. 3  Positionen: 28
Beschriftung der einzelnen Positionen:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1 2

Schlüsselscheibe Nr. 4  Positionen: 27
Beschriftung der einzelnen Positionen:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z 1

Schlüsselscheibe Nr. 5  Positionen: 26
Beschriftung der einzelnen Positionen:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Die Stangenwalze hat 26 Positionen, jede Position hat 2 Reiter.
Die Reiter können in eine der 2 passiven oder eine der
5 aktive Positionen eingestellt werden.
Die aktiven Stellungen sind bezeichnet mit 1 2 3 4 5 und die
passive Stellung liegt zwischen 1 und 2 sowie zwischen 4 und 5
und sind markiert mit 0.

Das Rad für die Zeicheneingabe, Klar- oder Chiffretext,
hat folgende Zuordnung zum Druckrad:
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
A Z Y X W V U T S R Q P O N M L K J I H G F E D C B

Es wird angenommen das die Zuordnung des Eingaberades zum
Druckrad verstellbar ist.

MAGDA Simulation.

Die BOBA ist eine Modifikation der MAGDA.
Diese hat 6 Schlüsselräder eine Stangenwalze.
Diese entspricht der französischen C-38 oder der
amerikanischen M-209.

BOBA/C-38/M209 Simulation.

Die ERA ist eine Modifikation der MAGDA, BOBA.
Diese hat 8 Stangenkörbe/Schlüsselräder.
Der Antrieb erfolgte mit einem Elektromotor.
Weitere Maschinen wie ELA, HEDA, VĚRA waren
Modifikationen der MAGDA,BOBA und ERA.
Crypto-World 5/2007 kann man genauere Details erfahren.


Die ŠD1 ist eine mit Wurm bzw. Additionsreihen arbeitende
mechanische Maschine wie die M-100 oder das Verfahren DUDEK.
Die ŠD2 ist identisch mit der CM-1 die in der UdSSR VASILEK
genannt wurde.
Die ŠD3 basiert auf den elektromechanischen Fernschreibmaschinen DALOBOR
D-302. Sie wurde auch als DALIBOR 305? 327 vertrieben.

Im dritten Kapitel kann man einen sehr umfangreichen
Lebenslauf eines Angehörigen des Chiffrierorgans nachlesen.
Dieses Kapitel beschäftigt sich auch mit Substitutionen, Bi-
und Trigrammen Verschlüsselungen, Codebuch BETON sowie
Kartenkodierung.
Auch werden o.g. Chiffriergeräte und der HELL Schreiber
zeitnah erwähnt.
Die rechnergestützte Chiffrierung findet auch seine Beachtung.
ENIGMA-4ANNASZ-42
ENIGMAANNA SZ-44
MAGDAMAGDAMAGDAMAGDA
MAGDA, Ansichten ©Crypto-World 01/2011, Crypto-World*99
C-36C-38M-209
C-36C-38M-209
 |SD1| SD2, CM-1SD-3 DALIBOR 305
ŠD1ŠD2, CM-1ŠD3
DALIBORDALIBOR 302DALIBOR 305
DALIBORDALIBOR 302DALIBOR 305


SAS Trupps
P-227
Abb.: P-227 SAS-Fs Trupp.
Dank an BRJ.
GAZ-66
Abb.: GAZ-66, Dank an BRJ.
GAZ-66
Abb.: GAZ-66, Trupp P-233, Dank an BRJ.
Die Trupps P-222, P-233, P-238, P-240, P-241, P-242, P-243 und P-245
installiert auf dem Fahrzeug GAZ-66.
Je nach Trupp sind installiert:
P-222 T 2 * T-205 WECHA,    5 * STA-2M
P-233   2 * T-217 ELBRUS    1 * KTF 10/15 (Handvermittlung)
P-238 T 2 * T-206 MT WESNA, 5 * STA-2M
P-240 T 2 * T-217 ELBRUS,   1 * KTF 5/10 (Handvermittlung)
P-241 T 1 * T-206 MT WESNA, 2 * STA-2M
P-242 T 6 * T-217 ELBRUS
P-243 T 3 * kom. KFT 10/15 (Handvermittlung)
P-245 T 2 * kom. START/STOPP, 2 * STA-2M
--- Auf ZIL-157 ---
P-227   2 * T-205 WECHA     5 * STA-2M
Dank an BRJ.

P-170e
Abb.: P-170e, z.B. für SAS-Fernsprechteilnehmerapparat.
Dank an BRJ.

Chiffriergeräteentwicklung MT 150 des StB der CSSR
MT 150
Abb.: MT 150, Forum*109
Nationale Sicherheitsregeln der Slowakischen Republik

Gültig ab 01.10.2001

Aus einer öffentlich zugänglichen Internetpublikation:

919z_vyhlaska01_prilohy.rtf Link*110

Titel:

(N á v r h)
V Y H L Á Š K A
Národného bezpecnostného úradu z ...2001,
ktorou sa vydávajú zoznamy utajovaných skutocností

Verordnung mit Listen von eingestuften Informationen zum
Schutz von Verschlußsachen und zur Änderung einiger Gesetze.

Anhang Nr. - der Verordnung
    Liste der eingestuften Informationen im
01:  Amtes des Präsidenten
02:  Finanzministerium
03:  Ministerium für Wirtschaft
04:  Ministerium für Kultur
05:  Verteidigungsministerium
06:  Ministerium für Landwirtschaft
07:  Ministerium für Verwaltung und Privatisierung
08:  Justizministerium
09:  Ministeriums für Bildung
10:  Innenministerium
11:  Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten
12:  Ministerium für Gesundheitswesen
13:  Ministerium für Umwelt
14:  Verteidigungsrat
15:  Obersten Rechnungshofes
16:  Geodäsie, Kartographie und Kataster
17:  Atombehörde
18:  Amt für Normen, Metrologie und Prüfwesen
19:  Industrie
20:  Kartellamt
21:  Statistischen Amtes
22:  Generalstaatsanwaltschaft
23:  Geheimdienst
24:  Nationalbank

Gegliedert in:

I.   Top Secret
II.  Geheime -
III. Vertraulich -
IV.  dienstliche Geheimnisse
--   keine Geheimnisregelungen

Die Entsprechend den Erfordernissen der jeweiligen Einrich-
tungen die Einstufungen von Top Secret bis dienstlich und
keine Geheimhaltungsstufe bzw. Regelungen definiert sind.
Die höchste Einstufung, z. B. Geheim, erhält auch
immer die kleinste Gliederungsnummer, in dem Beispiel
dann die I.

In den entsprechenden Einstufungen (I - IV) sind Listen von
eingestuften Informationen definiert. Die Definition erfolgt
allgemein und spezifiziert nicht den Inhalt der entsprechenden
Dokumente, Einrichtungen oder Systeme.

Eine Ausnahme bildet der Anhang 5, der die Systeme benennt,
zu beachten ist das in dem Dokument bereits von NATO geheime
Unterlagen aufgelistet sind. Inwiefern die zum Einsatz kommenden
SAS-Geräte durch die Geheimdienste der westlichen Welt und
NATO kompromittiert sind kann nur spekuliert werden.
Sehr umfangreich sind die Chiffriersysteme von sowjetisch/russisch,
tschechisch/slowakisch bis hin zu westlichen Chiffriersystemen.

Auch von Interesse ist die Nennung eines Raketenabwehrsystems.


Auszug:

Anhang 5 der Verordnung

Liste der klassifizierten Information an das Verteidigungs-
ministerium der Slowakischen Republik:

I. Top Secret
...

II. Geheim
...
172. T 206 3M1  - SAS-Gerät
173. T 206 MT   - SAS-Gerät
174. T 219 (M)  - SAS-Gerät
175. T 217 (M)  - SAS-Gerät
176. T 230-06   - SAS-Gerät
177. T 230-02   - SAS-Gerät
178. T 230-03   - SAS-Gerät
179. T-230-1A   - SAS-Gerät
180. P 236 TK   - SAS-Trupp
181. P 240 M    - SAS-Trupp
182. P 240 TM   - SAS-Trupp
183. P 241 T    - SAS-Trupp
184. P 241 T    - SAS-Trupp
185. P 242 T    - SAS-Trupp
186. P 242 TM   - SAS-Trupp
187. TG-4       - Chiffriertrupp
188. P 252 M    - Chiffriertrupp
189. ŠP-100     - beweglicher Verband
190. ŠP-200     - beweglicher Verband
191. MT-150     - Chiffriergerät
192. M4T-254    - Chiffriergerät
193. M4T-258,1  - Chiffriergerät
194. M4T-258,12 - Chiffriergerät
195. KTK B4     - Chiffriergerät KATKA
196. S-75-M3 WOLCHOW - Fla-Raketen-Komplex
197. Kabine PW.
198. Kabine UW.
199. Kabine und.
200. S-125-NEVA - Fla-Rakten-Komplex.
201. Kabine UNK.
202. Kabine UNW.
203. 2K12 - KUB - Fla-Rakten-Komplex
204. 2P25M2     - Startrampe
205. S-300 PMU  - Fla-Rakten-Komplex
206. 30N6 - RPN.
207. 76N6 - NWO.
208. 83P6 - PK.
209. 5Ja23/20DSU - Fla-Rakete W-759/755
210. 5W27       - Fla-Rakete W-601P
211. 3M9M3Ä     - Fla-Rakete
212. 3M9MÄ      - Fla-Rakete
213. 5W55R      - Fla-Rakete
214. W2-75W     - Kontroll- und Prüfstation
215. 5K21       - Kontroll- und Prüfstation
216. ZW8        - Kontroll- und Prüfstation
217. R-13 M     - gelenkte Luft-Luft-Rakete
218. R-27 R     - gelenkte Luft-Luft-Rakete
219. R-73 E     - gelenkte Luft-Luft-Rakete
220. RS-2US     - gelenkte Luft-Luft-Rakete
221. R-60/MK    - gelenkte Luft-Luft-Rakete
222. 9M17P      - PALR PHALANX
223. 9 M114     - PALR Sturm
224. RADUGA-F   - Feuerleitkomplex
225. INGUL      - Kontroll- und Prüfstation
226. GURT       - Kontroll- und Prüfstation
227. PAROL      - Kennungssystem
228. KREMNIJ-2  - Kennungssystem
229. E50220     - Datenübertragungsanlage LAZUR
230. 1S91M2     - Aufklärungs- und Leitstation
231. N019       - Board-Radar MiG-29
232. MT-150     - Chiffriergerät
233. M4T-254    - Chiffriergerät
234. RIMAVA-01  - Chiffriergerät
235. INFOCRYPT 100A - Chiffriergerät
236. Modul E-SM - Chiffriergerät OMNISEC 520
237. ŠP-100 - beweglicher Verband
238. ŠP-200 - beweglicher Verband

III. Vertraulich
...
69.	Standardisierte Vereinbarung STANAG ein Dokument der NATO,
    eingestuft als NATO - CONFIDENTIAL.
...

IV. dienstliche Geheimnisse
...
42.	 Standardisierte Vereinbarung STANAG,
     ein NATO Dokument das eingestuft ist als NATO - RESTRICTED
...
102. 155 mmm    - selbstfahrende Haubitze ZUZUNA
103. SVO        - selbstfahrende Minenräumung
104. RUO F1Fp   - Etablierung der elektronischen Umfrage
105. P 240 TM   - SAS-Trupp
106. P 241 TM   - SAS-Trupp
107. 6110-10    - Modul Verschlüsselungsgerät für PAROL
108. 6110 - 40m - Modul Verschlüsselungsgerät für PAROL
109. S75-M3 - WOLCHOW - Fla-Raketen-Komplex
110. Kabine PW
111. Kabine UW
112. Kabine AW
113. S 125 M - NEVA - Fla-Raketen-Komplex
114. Kabine UNK
115. Kabine UNW
116. 2K 12 - KUB - Fla-Raketen-Komplex
117. 2P25M2 - Startrampe
118. 5Ja23/20DSU - Rakete W - 759/755
119. 5W27       - Rakete W-601P
120. 3M9MÄ      - Fla-Rakete
121. PAROL      - Kennungssystem
122. KREMNIJ-2  - Kennungssystem
123. 1S91M2     - Aufklärungs- und Leitstation
124. KRTP - 81M
125. KRTP - 86
...