T-206 MT, T-206 2MT, T-206 3M und T-206 3M1
SAS-Fernschreibgerät und Datenchiffriergerät

Kurzcharakteristik:

Das Gerät T-206 dient zur Chiffrierung von Fernschreibimpulsen
und wird direkt an den Nachrichtenkanal angeschlossen. Es ist als
GVS eingestuft.
Das Gerät T-206 wird im stationären und mobilen Betrieb (P 222 T/TM
und P 238 T/TM) eingesetzt und gestattet die Übermittlung von In-
formationen bis zum Geheimhaltungsgrad GVS.

Schlüsselmittel T-206 MT:
- individuell           B-850-B oder W-850-W  (2 Hefte)
- zirkular             BЦ-850-B oder WZ-850-W (3 ... 20 Hefte)
  Eingangshefte         Ex. 2 - Auflagenhöhe
  Ausgangsheft          Ex. 1
  . als Hefte mit 1 Kenngruppenteil, 31 Lochkarten und 62
    Schlüssellochstreifenabschnitte.
  . als Kassetten mit 1 Kenngruppenteil, 100 Lochkarten und
    200 Schlüssellochstreifenabschnitte.
- Kontrollschlüsselheft B-850-B oder W-850-W (als KS zu kennzeichnen)

Schlüsselmittel T-206 3M1:
- individuell/zirkular BC-853-B oder WS-853-W
  . als Kassetten mit 1 Kenngruppenteil, 93 Lochkarten und
    186 Schlüssellochstreifenabschnitte.
- Kontrollschlüsselheft B-850-B oder W-850-W (als KS zu kennzeichnen)

Nutzung/Vernichtung der Schlüsselmittel:
- Geltungsdauer: Tagesschlüssel   24 Stunden (bei op. Notwendig-
                keit mit Genehmigung des Vorgesetzten + 40 Minuten
                Kontrollschlüssel 7 x 24 Stunden
  Die Verlängerung des Tagesschlüssels ist im Betriebsnachweisbuch
  einzutragen.
- Vernichtungsfristen:
  Löschung des Tagesschlüssels in den Kassetten  12 Stunden
  nach Ablauf der Gültigkeit und Vernichtung
  Vernichtung der Schlüssellochkarte und des -streifenabschnittes
  24 Stunden nach Ablauf der Gültigkeit

Hinweise für die politisch-operative Sicherung beim Einsatz
des SFs-Gerätesatzes T 206MT (Verfahren WESNA)

Abbildungen von oben nach unten:
  • T 206 MT
  • T 206 3M1
  • T 206 3M1, oben verschlossen, Seitenansicht
  • T-208
T-206-MT Foto
T-206-3M1 Foto
T-206-3M1 oben verschlossen
T-208 und T-206 3M1
Die T-204 M1 wurde im Regierungsfernschreibverkehr ab 1972
mit Budapest verwendet. BStU*86
Auf Grund der Erkenntnisse des 6 Tageskrieges erfolgte 1975 der
Austausch der T-204 M1 gegen die T-205.
Ab 1974 wurde für die Regierungsfernschreibverbindung:
Berlin - Moskau die T-206 MT eingesetzt.
Ab 1982 erfolgte der Einsatz der T-206 2MT, 3, 3M und 3M1.
Wie die T-205 fällt das Gerät T-206 MT sehr groß aus.
Dagegen ist die T-206 3M1 nur noch 1/2 so groß. Wichtig für den
Einsatz in gepanzerten Fahrzeugen.
Für die gepanzerten Führungsfahrzeuge wurden nur die T-206 3M
und 3M1 eingesetzt.
Die T-206 MT WESNA wurde für Verbindungen in allen Ebenen, mit den
Partnern des WV, und für die Regierungsfernschreibverbindung (WTsch)
genutzt. BStU*182, *355
Ab 1982 wurde die Verbindung zwischen Berlin und Moskau mit zwei
T-206 3M1 sichergestellt. BStU*198
Für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit des MfS mit dem
KfS vom 25. Mai 1989 bis zum 09.01.1990, durch das ZAIG betrieben
worden. BStU*412

ZAIG: Zentrale Auswertungs- und Informationsgruppe
Übermittlung von im System der vereinigten Erfassung von Informationen
über den Gegner (SOUD) aufzubereitenden und zu erfassenden Informationen
und Gewährleistung der aufgabenbezogenen Zusammenarbeit mit dem Arbeits-
apparat des Systems.
SOUD: System der vereinigten Erfassung von Informationen über den Gegner
Lit.*Weidmann

Die Elektronik der T-206 MT WESNA ist Aufgebaut in Röhrentechnik
6H1П-BИ, 6H23П-ЭB und ein Thyratron TX-5B, den Dioden Д202-Д, Д815,
2C950A und Magnetkernelementen -speichern zusammen.
Die Elektronik der T-206 3M/3M1 WESNA-3 aus Transistoren und ICs.

Alle Grundfunktionen kann man realisieren. (AND/NAND/OR/NOR/XOR).
Dieses Gerät erlaubte das Arbeiten auf verschiedenen Betriebsarten:
100-Baud 2-Sende- und Empfangs-Fs
50-Baud 1-S/E
400 6 X 2 entspricht 100 Baud 2-S/E
400 6 X 1 entspricht 50 Baud 1-S/E
360 6 X 2 entspricht 75 Baud 2-S/E
Die 45 und 75 Baud wurden nur mit Verbindungen der GSSD genutzt.
Dazu wurde die Fernschreibmaschine T-62 SU auf 45 Baud, am Flieh-
kraftregler des Fernschreibmotors, getrimmt.
Das erfolgte mit einer Stimmgabel 45 Hz.

Im Jahr 1987 wurde die T-206 MT umgerüstet, so das der Betrieb
über nur noch 1-kanalig möglich war. 400 6 X 1 und 360 6 X 1
Auf Grundlage von Hinweisen des KfS der UdSSR zur Beschränkung der
Einsatzmöglichkeiten bzw. der notwendigen Modifizierung von Geräten
ergibt sich ein Informationsbedarf für die Abteilung XI.
"Wurden die technischen Veränderungen an Geräten T-206 MT realisert?
 . In welchen Einrichtungen und auf welchen Kanälen aufgrund
   welcher Festlegungen nicht?
 . Ist eine Zusammenarbeit zwischen umgerüsteten und nicht umgerüsteten
   T-206 MT realisiert?
 . In welchen Einrichtungen und auf welchen Kanälen aufgrund welcher
   Festlegungen nicht?"

Die Baud-Angaben beziehen sich auf den Fernschreibkanal.
Die angeschlossenen Sende- und Empfangs-Fernschreib-
maschinen hatten alle Standardnorm 50 Baud.
Im Sende- und im Empfangschiffrator sind immer unterschiedliche
Schlüssel verwendet worden. Und für jede Verbindung wurde auch
ein neuer Schlüssel verwendet!
Nach 24 Stunden bzw. um Mitternacht ist ein Schlüsselwechsel durch-
zuführen.
Die Weiterentwicklungen waren: T-206 2MT, 3M und 3M1 sowie die T-207.
Die T-206 und die T-207 sind nicht kompatibel. Dagegen können die
T-206 MT mit der 3M und der 3M1 zusammenarbeiten.
Die T-206 MT und 3M1 sind auf den Trupps P-222 TM, P-238 BT und TM, P-241 BT und T zu finden. Die Anleitung A 040/1/308 beschreibt den Betrieb der T-206 MT. In der A 040/1/313 wird aufgezeigt wie der Trupp P-238 T an eine Datenendeinrichtung anzuschalten ist. Genutzt wurde die Datenanbindung im GS-33 der 3.LVD an das Rechnersystem MIDA-32. Die Datenchiffrierverbindung des KVM zur VOF Kaliningrad wurde mit der T-206 MT realisiert. BStU*288 Instandsetzungs- Meß- und Prüfgeräte sind:
Das KUM-206 besteht aus folgenden Geräten:
Das KUM-206 kam ab 1976 zum Einsatz.

Zur Instandsetzung der T-206 3M1 wurde der Instandsetzungssatz KUA-3M1
und KIA-3M1 verwendet.

Für die Auslandsverbindungen mit der T-206 3M1 war gefordert das
Fehlerschutzgerät UZO-3M1 einzusetzen.

Austauschröhren für die 6H1П-BИ war die ECC865.

Ansicht der T-206 MT
Blockschaltung des Chiffrator der T-206 MT
Ansicht der kleinen und großen Schlüsselkassetten
Ersatzteilbehälter mit Magnetkernelementen
Q-Gruppen für die Betriebsmechaniker SAS und den Chiffreuren